Hallo !

Wir wollten uns nur nochmal melden um Ihnen mitzuteilen, wie glücklich wir mit unserem Traumhund Jamie sind.
Die Tiertrainerin konnte uns nicht mehr weiterhelfen, da Jamie alles superschnell gelernt hat, und für uns einfach perfekt ist :-)
Er ist einfach nur lieb, verschmust, verspielt und sehr gelehrig. Nur den Hund im Spiegel mag er nicht, der will einfach nichts mit ihm zu tun haben ;-)
Socken liebt er über alles, klaut sie und nimmt sie mit ins Bett. Daher finden sich bei uns in der gesamten Wohnung die Socken wieder. Er war von Anfang an stubenrein und macht auch kein Theater mehr, wenn er mal kurz alleine bleiben muss.
Alles in allem können wir nur sagen, dass uns der kleine Schatz sehr, sehr glücklich macht. Sein Verhalten zeigt uns, dass er bei uns auch sehr glücklich ist.

Anbei noch ein paar neue Fotos.

Liebe Grüße,

Bärbel und Jenny P.

___________________________________________________________________________________________

Hallo !

Die ersten Tage "Alltag" haben wir gut hinter uns gebracht. Alles hat super funktioniert. Christians Eltern sind richtig begeistert von unseren Schätzchen! Christians Vater geht sogar mit beiden gleichzeitig spazieren. Er ist ganz stolz darauf :-).

Wir haben sie jetzt auch beim spazieren gehen abgeleint. Klappt super. Die beiden sind wirklich so süß zusammen! Ich könnte sie den ganzen Tag knutschen! Jessi findet das zum Glück ja auch gut. Snoopy schmust jetzt aber auch sehr gerne. Scheinbar hat er Angst, er käme zu kurz :-). So haben wir jetzt 2 Schmusebacken!!!

Jessi hat sich unserem Rytmus schon voll angepasst. Heute morgen ist sie gar nicht mehr aufgestanden als Christian zur Arbeit gefahren ist. Ihr Geschäft erledigen die beiden ja schon morgens wenn ich aufstehe. Allerdings ist das auch nicht unbedingt ihre Uhrzeit. Bevor ich zur Arbeit fahre trotten die beiden wieder ins Schlafzimmer und legen sich wieder hin. Christian hat sie auch immer noch einmal rausgelassen bevor er gefahren ist. Heute morgen wollte Jessi aber lieber weiterschlafen. Christian hat sie dann in den Garten getragen :-)!!!! Sie hat ihn nur blöd angeguckt und sich wahrscheinlich gefragt was das soll. Außerdem war die Wiese nass! Das war gar nichts für unsere süße Prinzessin! Draußen in der nassen Wiese zu sitzen, wenn man so schön im kuscheligen Körbchen liegen könnte...

Wir sind hier ein verschlafener Haufen kann ich dir sagen :-)! Jetzt liegen sie schon wieder bei mir unter dem Schreibtisch und träumen. Es ist wirklich perfekt und das nach so kurzer Zeit. Ich kann es noch gar nicht so wirklich glauben.

Habe dir wieder ein paar Bilder angehängt!

Liebe Grüße, von uns allen und ganz dicke Knutscher an deine Fellnasen!

_______________________________________________________________________________

Hallo
endlich die lang versprochenen Bilder von Tessi (vorher Kikki).Sie hat sich sehr schnell eingewöhnt und hat schon viele Spielkameraden gefunden.Joggen macht ihr Spaß und sie läuft ganz toll neben dem Fahrrad her.Nur das Herkommen findet sie noch nicht soooo gut, wenn man gerade was interessantes in der Nase hat oder ein Kollege in der Nähe ist. Aber in der Hundeschule lernt man das ganz schnell.Sie ist eine ganz liebe Maus und wir sind froh,daß wir sie haben. Leider hat es das Schicksal so gewollt,daß sich Leo und Tessi nun doch nicht mehr sehen, ich bin darüber sehr traurig und muß oft an das arme Kerlchen denken, aber jetzt kann er Tessi von oben beschützen.Könnten sie mir bitte die e-mail Adresse von Costa schicken,dann kann ich mich persönlich bei ihm bedanken. liebe Grüße aus Ismaning und bis bald
ihre Uschi V.

______________________________________________________________________________

Hallo ,

es ist jetzt 2 Wochen her, dass meine neue Familie mich aufgenommen hat.
Ein Glück hat mich ein ganz lieber Golden Retriever in Empfang genommen
und passt jetzt auf mich auf. Mit den beiden Katzen komme ich auch gut klar
und schmuse auch mit Ihnen, wenn ich darf. Aber die restliche Welt ist "böse".
Frauchen zeigt mir dass die Welt lieb und gut ist, aber ich bin da noch ganz
skeptisch. Zuhause ist alles o.K., da randaliere ich wie ein junger Welpe.
Mache Kissen und Decken kaputt, tobe mit dem Ersthund Sissi und Kämpfe
mit Frauchen. Doch ansonsten bin ich hektisch und schreckhaft und brauche
noch ganz viel Geduld, ich hoffe ich mache Frauchen nicht wahnsinnig bis dahin.
Im Anhang noch Bilder von mir.

Marina aus Griechenland
nun in Usingen

_______________________________________________________________________________

Hallo ,

anbei ein paar Foto´s unseres "Kampfhundes" Manolito ;-)

LG

Inge und Kay 

_____________________________________________________________________________

 

Video 1 : http://www.youtube.com/watch?v=JXDF2bIHCeA

Video 2 : http://www.youtube.com/watch?v=qjBMGiYQk5Ihttp://www.youtube.com/watch?v=qjBMGiYQk5I

Hallo ,

nach langer Zeit einmal wieder ein Gruß von Alma. Als wir Alma zu uns nahmen, wusste sie mit einem Ball nichts anzufangen. Auf den beigefügten Videos (leider sehr schlechte Qualität) können Sie einen fröhlichen, ballspielenden Hund sehen. Es macht richtig Spaß, die positiven Veränderungen bei Alma zu beobachten.

Und das Tollste ist: Alma hat die Prüfung für den Hamburger Hundeführerschein bestanden. D.h. wir können sie jetzt ohne „bestraft zu werden“ auch in Hamburg ohne Leine laufen lassen. Alma musste eine 1,5 stündige Prüfung absolvieren – wichtige Befehle ausführen, die zeigen, dass wir in der Lage sind, den Hund wirklich zu führen. Ich habe auf den Zettel des Prüfers geschult: Alma hat alles mit der Bestnote 1 absolviert. Klasse!

Also: Es macht weiterhin sehr viel Freude, mit Alma das Leben zu teilen. Wir sind sehr glücklich mit ihr!

Viel Glück weiterhin für Ihre Arbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Ulf A.

______________________________________________________________________________

 

Danke der Nachfrage, bei uns läuft eigendlich alles ganz gut. Luke ist mittlerweile etwas ruhiger geworden, aber immer noch ein kleines Power Paket - für uns warswcheinlich einfach neu weil wir noch nie einen so jungen Hund hatten...........

Er läuft gut ohne Leine, und mit natürlich auch mal wenn es sein muss! Ausserdem bewacht er ausgezeichnet Haus und Hof - es endgeht ihm eigendlich nichts!!!

Er ist bei allen Leuten total beliebt besonders bei Oma, Mammas und Kindern - er kann dann auch echt super rumschleimen - und sooooooooooooooooo niedlich gucken.......

Und Athena ? Athena ist im gegensatz zu Luke wesentlich ruhiger, hat natürlich auch ihre verrückten Momente.

Bei gutem Wetter ist sie am liebsten Draussen und liegt auf dem Rücken im Garten - und kugelt sich von links nach rechts - balanciert dabei Hundespieözeug in den Vorderpfoten - Filmreif.

Leider reagiert sie in letzter Zeit nicht gut auf Fahrradfahrer und ganz schlecht bei Joggern!!!

Vielleicht hast du ein paar Tips für uns?!

Ansonsten passen Luke und Athena mitlerweile gut zusammen und verstehen sich gut - und unsere Hundekatze hat sich nun auch nach längerer Zeit in Luke verliebt und Stokert ihn! ( Und Athena sowieso ).

Also liebe Grüsse von uns..............
_______________________________________________________________________________

Hallo

Zuerst einmal muss ich mich bei Dir entschludigen, dass ich mich so lange
nicht mehr gemeldet habe. Leider hatte meine Mutter sehr grosse
gesundheitliche Probleme und ich hatte tagelang die Befürchtung, dass sie es
nicht schaffen könnte. Nun ist sie über dem Berg und wird bald für 4-6
Wochen in die Erholung gehen.

Nun willst Du warscheinlich mehr wissen, wie es Bonita geht (wir haben noch
einmal den Namen geändert, weil sie besser darauf höhrt). Sie macht mir sehr
Freude und trainiert meine Gedult. Unsere Spaziergänge werden immer schöner
und gelassener. An der Leine läuft sie nun schon sehr ordentlich. Mit den
Menschen hat sie immer noch ihre Probleme, was aber nicht heisst, dass sie
nicht weiter läuft. Doch ist noch sehr viel Sress dabei. Ich habe Bonita
meinem Arbeitgeber und meinen Kollegen vorgestellt. War sehr Stolz auf sie.
Dabei musstenwir in Basel einen vielbegangenen Platz überqueren. Sie hat es
gut gemeistert, was mir die Hoffnung erlaubt, dass wir ihre Angst abbauen
werden können. Rund um das Haus hat sie Freilauf, was bis heute gut gegangen
ist, obschon der Platz immer noch nicht ganz eingezäumt ist. Das Jagen hat
sie nicht nur im Blut, sonder ist ihr absolute Lieblingsbeschäftigung. Somit
kann ich sie immer noch nicht wirklich frei lassen. Sie kommt erst wieder
zurück, wenn sie einenZeitlang Freilauf hatte. Da ich sie nicht in Waldnähe
oder befahrene Strassen frei lasse, muss ich im Moment nur genügend Zeit
haben, die Gedult ihr mehrfach zu rufen und nicht den Anspruch, dass sie mir
folgen würde. Platz macht sie nur zum Streiken und nicht auf Befehl, sitzen
nur wenn sie will oder damit ich ihr das Halsband anziehe. Im Moment habe
ich das Gefühl, dass sie ihre Grenzen ausprobiert. Eine Grandwanderung, da
sie sehr sensiebel und stur ist.

Wir gehen nun das 2Mal zu einem speziellen Jagthund-Trainer, damit wir auf
längerer Sicht ein harmonisches Zusammenleben haben können. Kann noch nicht
sagen, wie sich das Training bewährt.

Essen, schlafen und schmusen können wir unbelastet. Wenn ich Bonita
anschaue, wenn sie springt, jagt, spielt oder auch nur ihren sturen Kopf
durchsetzten will, muss ich lächeln. Wenn sie wie ein Englein schläft (kann
dabei nichts anstellen)wird mir warm ums Herzen. Wenn ich schlafe, stellt
sie mir das Zimmer auf den Kopf. Wie Du siehst, sind wir rundum glücklich.

Leider habe ich immer noch keine Bilder gemacht - gebe mir Mühe, dass ich
bald welche senden kann.

Die liebsten Grüsse
von Yvonne und Bonita/Shelly

Hallo

Danke für Dein liebes Mail. Ich habe ein grosse Glück, dass ich Bonita
gefunden habe.

Meine Mutter ist zur Erholung und ich hatte nun entlich einmal Zeit, Bonita
zu fotografieren und Dir neue Bilder zu senden. Ihre Freundin ist die
Shelly, die Hündin meiner Tochter.

Leider kann ich im Moment Bonita gar nicht mehr frei lassen. Ihre Neugier
und auch ihre Nase geht nun über alles und sie hört überhaupt nichts mehr.
Dies hat man mir schon Vorher gesagt...... es kommen aber sicher wieder
Zeiten, in denen sie wieder zurück kommt, wenn ich sie rufe. Da ich schon
den Auftrag für die Umzäunung des ganzen Grundstückes gegeben habe und auch
ein grosses Tor die Einfahrt sichern wird, kann ich in ca. 3 Wochen Bonita
einen grossen Freiraum für das Spielen und vor allem für ihr Springen geben.
Bin sehr froh darüber, die Leine ist nicht eine gute Lösung und nachdem ich
um 7.00 Uhr Bonita auf unserer Hauptstrasse im Nachthemd einfangen musste,
möchte ich meinen Nachbarn dieses Schauspiel auch nicht mehr bieten, was
diese jedoch sehr bedauern.

Vor zwei Tagen haben wir einen riesigen Schritt in ein sorgenfreies
Hundeleben gemacht: Als ich jeweils am Morgen aufgestanden bin kam Bonita
immer mit mir runter in die Küche. Seit zwei Tagen geht sie danach wieder in
das Schlafzimmer, mit Genuss auf mein Bett und schläft noch eine Runde.
Hatte riesigen Freude, ihre Selbständigkeit bedeutet für mich sehr viel und
für Bonita ein stressfreieres Hundeleben.

Im Moment nimmt sie mir eine Kiste auseinander mit Spielsachen von meiner
verstorbenen Hündin. Hätte nie gedacht, dass Bonita mit Stofftieren und
anderen Hundespielsachen sich beschäftigen kann. Ein Schlachtfeld voll
Hundeglück im Büro und Bonita schwanzwedelnd dazwischen.

In der Hoffnung, dass es Dir, Deiner Familie und natürlich auch den Hunden
gut geht verbleibe ich für den Moment mit den liebsten Grüssen an alle.
Yvonne
_______________________________________________________________________________

Hallo ,

ich habe gestern noch an Sie gedacht, als ich Fotos von den beiden Mäusen
gemacht habe :-)

Uns geht es gut! Die Wohnung war nix :-( Leider haben wir das erst bemerkt,
als wir schon darin gewohnt haben. Aber glücklicherweise hat es sich
ergeben, dass direkt gegenüber von unserem Garten und neben der Wohnung
meiner zukünftigen Schwiegereltern eine Wohnung frei geworden ist, die wir
nun unser Eigentum nennen. Die Bruchbude haben wir gekündigt und wir ziehen
noch diesen Monat in unsere Eigentumswohnung :-)) Bei Streicharbeiten hat
Dennis die Mäuse immer mitgenommen, um sie langsam an ihr neues zu Hause zu
gewöhnen. In der Küche musste der Fliesenspiegel abgeklopft werden - das hat
ordentlich gestaubt und die Hunde hatten einen Riesenspaß daran sich in dem
Staub zu welzen und zu spielen. Mit den Beiden gibt es immer etwas zu
lachen!

Lola hat vor großen, fremden Hunden immernoch panische Angst, ansonsten ist
sie draußen eine ganz schöne Zicke, die gerne andere Hunde anbellt. Dennoch
hat Sie schon einige Hundefreundschaften geschlossen und das tut ihr richtig
gut. Sie wird immer selbstbewusster und guckt sich sehr viel von Zoe ab. Sie
kann auch schon ohne Probleme 4 Stunden mit Zoe alleine zu Hause bleiben.
Das war vor kurzem noch ein ganz schönes Theater, aber mit viel Übung und
Bachblüten haben wir das in den Griff bekommen. Ich denke, dass Lola
mittlerweile weiß, dass wir immer zurück nach Hause kommen. Vor kurzem hat
die Kleine den Kong für sich entdeckt. Sie ist oft stundenlang damit
beschäftigt die Leberwurst herauszuschlecken. Das ist eine tolle
Beschäftigung für die Kleine. Im Garten probieren wir immer etwas neues aus.
Zur Zeit üben wir durch den Hulahubreifen zu springen. Zoe macht das schon
ganz toll, und Lola läuft immerhin schon ganz stolz hindurch. Das ist ein
großer Fortschritt, denn Anfangs hatte Sie Angst vor dem Reifen.

Wie geht es Ihnen? Sie haben mittlerweile bestimmt einige neue Pflegehunde?
Ist es richtig, das Lacey jetzt bei Ihnen lebt?

Wir fahren Mitte Juni nach Texel. Wenn wir wieder da sind melde ich mich
wieder bei Ihnen! Wir wollten Sie ja auch mal besuchen kommen ;-)
Lola wird Sie nicht vergessen haben!!! :-)

Alles Liebe und bis bald!
______________________________________________________________________________

Hallo ,

so nun möchte wir Ihnen wieder mal ein paar Bilder von unseren lieben zu senden!

Wir würden Sie gerne am Sonntag den 31.05.2009 zu uns Einladen. Wenn Sie möchten bringen Sie Ihren Hund oder Hunde mit dann können wir gemeinsam Spazieren gehen.

Wenn ja dann können Sie uns anrufen so dass wir eine Zeit ausmachen können.

Viele Grüße aus Bergisch Gladbach

Perta, Aleka, Eckie und Stefan L.
_____________________________________________________________________________


Wera ist endlich zuhause angekommen und hat das Lager hinter sich gelassen ;-)))
________________________________________________________________________________


Hallo  Team,

Anlass meiner Mail, ist der aktuelle Stand, welcher nun auf Ihrer HP zum Thema "Hundelager" zu lesen ist!
Ja, es ist sehr sehr traurig, dass Maria nun aufgeben muss, um sich und Ihre Nerven zu schützen!
Sich so benutzen und zum "Casper" machen lassen... Nein! Ein ganzes Jahr hat sie es ertragen ... aus Liebe zu den armen Mäusen!

Danke, Maria!! Danke!! Denn dadurch, dass Sie es ertragen haben, konnte auch unsere kleine Aileen zu uns kommen!

Ich kann den Entschluss verstehen und hoffe, dass dieser nun zumindest den Erfolg hat, dass Ihr Eure Kraft
in die Hunde investieren könnt, wo es auch Früchte tragen darf! Da kann man nur hoffen, dass die Mäuse, welche sich noch dort befinden
nicht wieder verdoppeln oder schlimmer und sich die vorhandenen nicht all zu viel Leid ertragen müssen!

Eine Frage brennt mir allerdings sehr sehr auf der Seele: Wisst Ihr, was mit Aileen´s Mama oder auch Schwester ist!
Sind sie noch dort und wisst Ihr evtl. wie es ihnen geht!?? Ich würde es so gern wissen seit Aileen da ist, gehen mir
die Beiden nicht aus dem Sinn!

Zu Aileen:
Die Maus ist super drauf und es gibt nur Schönes zu berichten! Die Zahn -OP und Abheilung ist super über die "Bühne" gegangen!
Seit der OP ist sie mal wieder 2 Schritte vor und es ist pure Freude, welche sie uns mit Casper zusammen bereitet!
Morgens gegen 5.00Uhr schleicht sie sich neuerdings zu uns ins Bett und genießt es sehr, wenn alle da sind und noch ne Runde weiter Schlafen!
Zum Aufstehen tobt sie ne Runde mit uns und dann aber schnell raus... Niemals hätten wir gedacht, dass die Maus, bei der enormen
Angst, welche sie hatte, mal so gelassen sein kann! Tägliches Training machen sich nun sehr bezahlt! Sie ist sehr gut abrufbar, läuft "Fuß"
ohne Probleme, und selbst, wenn mal wieder am Wochenende irgendwelche "Lebensmittel" hier im Park liegen gelassen wurden, lässt
die Maus sie bei einem "Pfui" sofort fallen und guckt einen mit einem Blick an, dass man tatsächlich schon schmunzeln muss, weil sie es
nicht versteht, aber dennoch macht, was man ihr beigebracht hat! Natürlich bekommt sie dann eine Belohnung! :-))

"Sitz" und "Platz" haben wir bisher ausgelassen, da diese einen "anderen" Körperkontakt benötigen (sachtes runterführen des Po´s z.B.),
was Aileen noch Angst bereitet! Sie soll Körperkontakt zunächst ausschließlich als sehr sehr positiv kennenlernen! Ihre Körperposition in
eine eingeschränkte zu bringen, ist für sie noch zu angstbesetzt! Damit warten wir noch einwenig ab!

So, nun wünschen wir Euch noch ein schönen Sonntagabend und auch weiterhin sehr viel Erfolg bei Eurer Arbeit für die armen Fellnasen!

Bilder mal wieder im Anhang!

Viele liebe Grüße
Fam. B. mit Aileen und Casper
__________________________________________________________________________________

Hallo liebes TiNG-Team,
hier aktuelle Bilder von Kimba und Ligo. Die beiden sind ganz treue liebe
Weggefährten und machen auch in ihrer Ausbildung Riesenfortschritte. Der
Mittelmeertest fiel bei Kimba durchweg negativ aus, bei Ligo leider in drei
Ergebnissen positiv. Nächsten Monat wird nach einem Vergleichstest
entschieden, welche Medikamentierung er bekommt. Ganz liebe Grüße von uns
allen.
______________________________________________________________________________


Viele Grüße aus Bayern senden Torino,Maya, Markus und Sabine!
______________________________________________________________________________

Hallo ,

hier 2 Fotos von Zozo, die jetzt Abby heißt, auf ihrem Lieblingsplatz, dem Sofa. Zozo (Abby) hat sich problemlos eingewöhnt Sie ist superlieb, freundlich zu Hunden und Menschen (auch wenn sie sie nicht kennt), neugierig, sie guckt in jeden Hauseingang und würde am liebsten in jedes geöffnete Auto einsteigen. Spaziergänge dauern da entsprechend lange. Mit Hunden, die ihr besonders gefallen, tobt sie gerne herum. Sie lässt sich baden und war beim Hundefrisör ohne Gezeter. Sie schläft nachts durch und ist auch kein Frühaufsteher. Sie war mit zur Goldhochzeitsfeier im Lokal, hat ihre Leckerchen geknabbert und auf ihrer mitgebrachten Decke bei Musik und Tanz geschlafen. Sie ist wirklich ein unglaublicher Hund. Ich denke, es gefällt ihr ganz gut, von uns verwöhnt zu werden. Dank der guten Beschreibung ihrer Pflegemama Frau Howahl haben wir einen Traumhund bekommen, den wir alle sehr lieben.

Viele liebe Grüße
Familie B. mit Abby aus Essen
_____________________________________________________________________________



Mit freundlichen Grüßen

Familie K. aus Dattenberg mit Foxie
___________________________________________________________________________

      Wir haben uns gefunden!



Herzlich möchte ich mich bedanken für Ihre Unterstützung bei meiner Hundesuche.

 

Liebe Grüsse

Yvonne S. und Bonita/Shelly

___________________________________________________________________________


Hallo ,

wir sind gestern gut zuhause angekommen. Bonny hat dann erst mal die Wohnung erkundet und den Garten. Sie ist total verspielt und sooooo lieb! Den
Nachbarshund hat sie auch schon kennengelernt und die beiden scheinen sich gut zu verstehen.
Die Nacht hat sie schön geschlafen und heute morgen wollte sie gleich spielen.
Sie hat gestern gleich einen Ball geschenkt bekommen (vom Nachbarshund) und den liebt sie ganz doll!
Gefressen hat sie auch gut. Es gab Reis mit Dosenfutter.
Heute haben wir schon ein Halsband gekauft und was man sonst so braucht und
Trockenfutter... mal schaun ob sie es mag.

Ganz liebe Grüße von uns allen!
Manfred, Jaqueline, Beate und Bonny(Lucy)
____________________________________________________________________



Samstag war ja "meine" Meggie und Familie U. zu Besuch :-). Der Maus geht es super-gut! Sie hat zwei Kilo zugelegt, glänzt wie eine Speckschwarte und fühlt sich pudel (tschuldigung, Schäferhund/Collie/Husky) wohl... Man merkt ihr richtig an, wie glücklich sie mit ihrer Familie und natürlich Familie Unger mit ihr ist - ein Dreamteam und ich hätte mir einfach keinen besseren Platz für "Margarete" wünschen können. Da hat es mir auch nichts ausgemacht, dass sie mich anfangs gar nicht erkannt hat :-(, so soll es letztendlich ja auch sein... Also - wenn wir eine Seite für ausgemachte Glückspilze hätten - Meggie gehört in die Kategorie!!!
____________________________________________________________________________



Hallo,

Ich wollte ihnen gerne noch ein paar Bilder von Maritsa schicken , sie hat sich schon richtig gut eingelebt ! Und ist mit allen jetzt auch sehr vertraut !
Jetzt muss ich Ihnen aber noch was erzählen wir waren nämlich vom 29.5 bis zum 1.6 bei meinen Großeltern in Bayern , und da hat sich Maritsa leider eine zecke geholt , was wir aber leider erst gestern bemerkt hatten ! Aber wir haben sie erfolgreich entfernt :D es hat nur einmal " Klack" gemacht und dann war sie drausen mit allem kopf und Beine ! Jetzt geht es Maritsa wieder besser ! :)
Ich meine eigentlcih ist es ja kein wunder weil in Bayern ist das Zecken Gebiet ja sehr groß !
:) Jedefalls die Fotos die ich Ihnen schicke sind super neu erst von Heute :D Dann wünsche ich Ihnen noch viel spaß bein anschauen !

Liebe Grüße Sarah :)
__________________________________________________________________________

Hallo ,

also die fahrt war ganz ok sind nur zweimal im Stau gestanden aber nur wegen so Idioten die ihre Geschwindigkeit dem Regen nicht angepasst haben und Unfälle gebaut haben.
Barnaby war die ganze fahrt total lieb wir haben ein paar mal angehalten und sind mit Barnaby einmal gassi gegangen danach ist er sogar von selber ins Auto gehüpft :-) um sieben uhr waren wir dann daheim unser Sohn hat bestimmt fünfmal angerufen wann wir endlich ankommen :-) ,
also mit Katze,Hase und co. gab es gar keine Probleme aber ich schicke Dir noch ein paar Bilder mit (es werden nicht die letzten sein ;-).

Herzliche Grüße

Angelika,Daniel und Joachim
_______________________________________________________________________________


Hallo ,

es grüßen Dich Shorty, Simone und Sina. Shorty geht es gut. Er lebt sich immer mehr und mehr ein. Mit dem Hund meiner Mutter spielt er super schön.
_______________________________________________________________________________

hallo ,
endlich kann ich die bilder versenden.
es geht uns allen prima und wir haben es noch keinen einzigen tag bereut dora aufgenommen zu haben. inzwischen können wir wieder saugen, rolläden  öffnen und schließen, die männer können sich wieder rasieren, nur beim brot schneiden regt sie sich manchmal noch auf. wir gehen jetzt alle vier zur hundeschule, um a) etwas hinzu zu lernen und b) abwechslung in unseren alltag zu bringen. zur hundespielstunde waren wir auch schon. auch das klappt prima. vorzugsweise liegt dora im bett und verläßt es auch  freiwillig nicht. wir müssen sie immer wie ein paket herausheben und es dann mittels bügelbrett o.ä. ungemütlich gestalten. morgens, wenn wir wach werden, liegen zwei katzen im bett (die dürfen das) und noch zwei hunde (die dürfen das eigentlich nicht), die sich heimlich hineinschleichen, ohne dass wir es bemerken. schröder hat sich das jetzt natürlich abgeschaut. auf dauer wird das doch ein bißchen eng.

so, dann bis demnächst und liebe grüße
gabi f.
______________________________________________________________________________

Hallo ,

anbei 2 Fotos. Makis ist ein richtiger Wachhund geworden. Er bewacht am
liebsten draußen liegend das Grundstück. Tagüber ist er mit mir am Büro,
dort ist ein großer Garten...

Gruß, Nina J.
_____________________________________________________________________________


Heike und Sascha S. mit Georgi. Allen gehts prima und Georgi ist aus der Familie nicht mehr wegzudenken. Liebe Grüße sollen wir auch an die Pflegemama Frau T. weitergeben :-)
______________________________________________________________________________


Hallo  ,

anbei ein paar aktuelle Bilder unseres Kampfhundes der sich bei uns gut eingelebt hat .

LG Inge & Kay
____________________________________________________________________________


Hallo !

Hier kommen die ersten Fotos von unserem Ertarkos, den wir nie mehr hergeben.

Lg
_______________________________________________________________________________


Hallo !

Wir sind gut aus dem Urlaub wieder zurück.Leider war das Wetter nicht ganz so wie wir uns das gewünscht haben aber trotzdem hatten wir alle Spaß und haben viel gesehen. Emma (Brenda) macht sich weiterhin ganz pima.Sie kann sogar schon für eine kurze Zeit alleine bleiben und liebt es mit andere Hunde zu toben. Jetzt wollte ich Ihnen die ersten versprochenen Bilder von Emma senden!Bis bald

Mit freundlichem Gruß

Familie S.
_____________________________________________________________________________


Huhu ....

Sorry hab mich wirklich lange nicht gemeldet! Uns und Benno geht es super,
er hat sich prächtig entwickelt! Und hält uns immer noch auf Trab ;O))!
Gehe mittlerweile regelmässig mit ihm zu Aggility um ihn kopfmässig noch
ein bisschen auszulasten und das macht er echt klasse und macht ihm mega
Spaß (er ist manchmal sehr voreilig;o))! Zum Stall geht auch immer mit und
hat da schon jede Menge Freunde gefunden! Er hat sogar seine Scheu vor
Wasser verloren und geht jetzt sooo gern ins Wasser - da ist er kaum zu
bremsen! Wir sind einfach nur happy mit dem nicht mehr ganz so kleinen!

Hoffe dir und der ganzen Rasselbande geht es auch gut!
Anbei nochmal drei Handyfotos ;o)einmal seine Lieblingsschlafposition und
sein Freund ist auch einmal mit drauf!

Ganz viele liebe Grüße

Bianca und Benno (ehemals Tommy)
____________________________________________________________________________


Hier ist die wunderschöne Diashow zu sehen !  Bitte auf das Foto clicken ;-)

 

________________________________________________________________________________



Hallo ,

anbei ein paar neue Bilder von der "kleinen" Mona.

Mona ist in den letzten Wochen gross geworden und hat auch endlich gut zugelegt.

Ein freches Mädchen ist aus ihr geworden, die sich gut eingelebt hat und mit ihrem Hundeblick alle verzaubert - ich weiss es allerdings besser :-)

Liebe Grüsse

Simone H.
______________________________________________________________________________


 

Hallo ,

ich bin jetzt völlig entsetzt und wie immer unendlich traurig, wenn ich solche Bilder bzw. die Tiere in so einem Zustand sehe! Aber genau das ist es, was uns antreibt mit ganzem Herzen unsere Arbeit weiter zu tun, auch wenn wir das Gefühl haben, dass es immer nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Egal - auch wenn wir nur wenigen Seelen helfen oder retten dürfen - wir schauen hin und geben alles - das zählt!
Und wir finden doch immer wieder neue Anhänger die mithelfen.
Habe schon vor zwei Wochen auch eine Infomappe über Ihre Tiere im Geschäft aushängen, und einige haben sich bereits sehr interessiert.
Ich finde Ihre Art, den Ablauf der Vermittlung absolut in Ordnung und hoffentlich, steigt die Zahl der Griechen auch in unserer Umgebung!
Falls Sie Info-Flyer haben würde ich gerne auch diese im Geschäft auslegen od. viel. ein tolles Plakat?
Werde weiterhin versuchen Ihnen zu helfen, genauso wie ich es für Rumänien tue.
Vielen Dank auch nochmals Ihnen für alles und die Mühe, dass der kleine Schatz schon so schnell rüber kommen konnte!!!
Lenny entdeckt seine Welt wie ein Hundekind. Es macht so Spaß, dass endlich wieder Leben in der Bude ist. Heute hat er jeweils einen unserer Schuhe, acht Stofftiere und Kleider von den Kids raus in den Garten getragen und hatte dort einen rießen Spaß diese in der Luft rumzuschmeißen. Wir haben unendlich Freude an ihm!!
Vielen Dank für diesen tollen Hund!!!
Also ich probier morgen ein paar Bilder vom Geschäft aus zu senden.

Ganz liebe Grüße
Bianca B. und co.
______________________________________________________________________________


Hallo ,
wie versprochen einige neue Fotos von Leila und Cassie.
Ein beliebtes Spielchen der beiden ist Tauziehen mit dem Zergel, begleitet von GANZ "Gefährlichem" Knurren.
Getobt wird gerne bis die Zungen schräg zum Hals raushängen, auch hier haben wir dann sehr sehr gefährliche Hunde, zumindest dem Geknurre nach zu urteilen.
Ansonsten sind die beiden meine Schatten und liegen grundsätzlich in meiner Nähe, so wie Leila gerne unter dem Schreibtischstuhl.

Die beiden sind wahre Goldstücke und es macht jeden Tag aufs Neue große Freude, sie als Begleiter zu haben. Lernen tun beide sehr schnell und sehr gerne, natürlich nur gegen die entsprechenden Leckerlis.
Meine Familie und ich haben keinen Tag bereut, uns für diese beiden Nasen entschieden zu haben. Cassie hat Leila sehr viel ihrer Angst genommen, sodaß Leila mittlerweile auch draussen auf andere Hunde zugeht.

Ihnen und Ihrem Team weiterhin viel viel Erfolg bei Ihrer Arbeit - die geretteten Nasen danken es Ihnen allen !

Liebe Grüße
Elke G.
_______________________________________________________________________________


Hallo ,

hier ein paar Fotos von "Charlie".

Bis bald mal.
Mit lieben Grüßen
Andrea M.
______________________________________________________________________________

Hallo,

vielen Dank für die ersten schönen Fotos!
Elina (wir bleiben bei dem Namen)ist ein ganz liebes Hundemädchen.
Sie ist noch etwas scheu und ängstlich, aber andererseits auch
neugierig und anhänglich. Sie liegt gerne bei einem von uns und lässt sich
kraulen. Auch mit unserer Cindy versteht sie sich gut, wenn diese auch ein
bisschen stürmisch ist und mit Elina raufen will.
Im Haus und Garten fühlt die Kleine sich schon sehr wohl, aber
ausserhalb hat sie noch ziemlich grosse Angst. Mit Gassigehen ist
momentan noch nichts. Aber mit jedem Tag wird es etwas besser.
Wir haben die Maus schon sehr in unser Herz geschlossen!
Anbei ein paar Fotos.

Bei Gelegenheit werde ich mich wieder bei Ihnen melden!

Vielen Dank für Alles und liebe Grüsse an Sie und Ihre netten Teamkollegen!
Monika B.
__________________________________________________________________________________

Hallo ,

Vivvi (Luzie) macht sich toll. Anbei noch ein paar Bilder vom gemeinsamen Spaziuergang.

Viele Grüße
Robert W.
________________________________________________________________________________


Einfach nur mal liebe Grüße aus Bonn
von mir und meinen Räubern!! ;-)
Gabi
_____________________________________________________________________________


Hallo ,

Möchten mal wieder liebe Grüße von Aileen zusenden! Gerade jetzt, wo die Sommerzeit so richtig eingeläutet ist,
macht man sich doch besonders Sorgen um die Mäuse (Hunde ;-)), welche noch kein Zuhause gefunden haben! Wir bemühen uns ja weiterhin auch um
einen Platz für Aileen´s Schwester und Mutter, doch wie Sie sich denken können, ist es gerade zu dieser Zeit mehr als schwierig!

Gerade desswegen mal einen etwas anderer Gruß, um Mut zu machen und besonders Ihnen und Ihrem Team eine Freude zu machen! Als Dank,
für Ihre oft so schwere und nervenzermürbende Arbeit mit den Tieren... was ganz sicher nicht an den Hunden liegt!

Wir wünschen Ihnen weiterhin sehr viel Erfolg und einen hoffentlich nicht all zu dramatischen Sommer (bezogen auf die schlimmen Funde,
welche Maria so oft machen muss .. wir ziehen unseren HUT und senden besonders an Sie ganz besonder herzliche Grüße von Aileen mit!!!)

Alles Gute und Grüße senden Familie B. mit den
Fellnasen Aileen, Casper und die Langohren!
_____________________________________________________________________________


Hallo ,

ich hab mal ein paar Bilder von Bonny geschossen. Im Wald zu fotografieren
habe ich allerdings immer noch nicht geschafft. Bin halt ein bißchen
vergeßlich!
Bonny ist im Haus total lieb, wenn ich allein (ohne andere Hunde) mit ihr
rausgehe, bleibt sie bei mir und ist gehorsam.... aber wehe, da ist ein
anderer Hund dabei, dann geht der wilden Hummel spielen über alles und ich
habe nichts (oder kaum noch was) zu melden.
Gut dass wir mit ihr in die Hundeschule gehen, da lernen wir doch noch ne
Menge!
Übrigens frißt sie mittlerweile gut ihr Trockenfutter. Meistens gebe ich ihr
etwas Körnigen Käse dazu.

Ihnen Alles Gute und viel Spaß mit Ihren Hunden.

Sie können mich jederzeit gern noch mal anrufen, wenn Sie mögen!

Liebe Grüße

Beate C.
_______________________________________________________________________________


Hallo !

Ich bin es, Jamie, der jetzt bei Bärbel und Jenny Peukes lebt.
Ich möchte Ihnen das neueste von mir berichten.

Nachdem festgestellt wurde, dass ich an einer Haustaub-, Futtermilben- und Sauerampfer-Allergie leide, musste einiges in der Wohnung verändert werden. Die Medikamente nehme ich aber sehr gerne, da ich sie immer mit einem besonderen Leckerchen bekomme. Ganz toll finde ich auch, dass ich kein Trockenfutter mehr essen muss.

Nach einem langen Spaziergang haben wir Rast in einem Lokal gemacht. Auf meiner Decke unter dem Tisch habe ich darauf gewartet, dass vielleicht etwas herunterfällt. Leider ist das nicht geschehen, doch ich wusste, dass ich danach von Bärbel und Jenny ein Leckerchen bekomme, dass nicht nur schmeckt, sondern auch gut für mich ist.

Ohne Leine darf ich auch schon laufen, da ich sehr gut höre. Ich habe hier auch viele Freunde gefunden. Super finde ich es donnerstags in der Hundespielstunde. Dort kann ich richtig ausgiebig toben.
Jenny sagt manchmal, dass man mich besser Kasper genannt hätte. Das sagt ja wohl alles.

Danke, dass Ihr mich aus Griechenland geholt habt.

Viele liebe Grüße,

euer Jamie


P.S.: Viele Grüße auch von uns. Wir würden uns freuen, einmal Besuch von Ihrer Organisation zu bekommen, um zu zeigen, was mit liebevoller Erziehung aus Jamie geworden ist.

Liebe Grüße,

Bärbel und Jenny P.
_______________________________________________________________________________


Christie - nun Kara !

Hei Hei !!!

Es gibt mal wieder was zum schmunzeln - Klein Lara und die süße Versuchung


Mit allen Tricks versucht sie ein Haribo zu erwischen - Bis jetzt ohne Erfolg ! Jetzt versucht sie es mit Hypnose 



Dann gibt es noch ein schönes Bild von heute morgen - Da sassen einige Tauben in den Bäumen und flatterten wild herum - Lara war total begeistert !!!


Wie krieg ich die bloß ?

Wie man sehen kann, hat die Kleine schon schön zugenommen. Auch mit dem Clicker klappt es super . Im Moment üben wir noch drinnen, werden aber nächste Woche mal das Ein oder Andere draußen ausprobieren.
Dann gibt es wieder Bilder !

Bis dahin wünschen wir ein schönes Wochenende !!

Liebe Grüße
Barbara - Peter & Die Settermeuse

_______________________________________________________________________________

Hallo ,

Unsere kleine Mona macht uns viel Freude , sie geht gerne in die Hundeschule und tollt dort am liebsten mit den anderen Jungspunten, auf Rufen kommen und Sitz klappt schon prima! Auch das Löcher buddeln im Garten um dort ihre Kauknochen für schlechte Zeiten aufzubewahren macht ihr Freude. Besonders haben es ihr unsere Schuhe angetan, wenn sie einen stibitzt schleppt sie ihn voller Stolz fort. Diese Woche hatte ich versehentlich meine Geldbörse auf der Treppe liegen lassen, mein Mann fragte mich ob ich diese nicht vermissen würde? Und siehe da, Mona meinte darauf aufpassen zu müssen und hatte sie auch im Garten verbuddelt! In Kürze werden wir mit Mona bei Ihnen nach telefonischer Absprache vorbei schauen. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag und verbleiben mit lieben Grüßen Brigitte und Dieter Staufenberg und ganz besonders liebe Grüße von Mona!

______________________________________________________________________________

Hallo ,

Makis taut allmählig auf. Er ist wirklich sehr pflegeleicht. Rührt sich
aber tagsüber bei mir im Büro noch keinen Zentimter freiwillig aus dem
Körbchen..... Beim Spazierengehen ist er aber ganz munter und kann auch
schon gut an der Leine laufen. Die Kinder sind ganz begeistert und auch
sehr vorsichtig.

Mein Lebengefährte hatte die erste Nacht mit ihm auf dem Sofa verbracht
und sah dannn entsprechend kaputt aus (s. Foto).

Viele Grüße

Nina J.

______________________________________________________________________________

Hallo,

Frieda war am Sonntag mit zu einem unserer Erlebnisspaziergänge der Hundeschule.
Sie hat keine Angst mehr vor Hunden und spielt gern mit Spielemaxen. Wenn es stürmisch zugeht, ignoriert sie andere einfach. Sie mag es zarter und ruhiger.
Am liebsten hat sie Welpen, weswegen sie auch in der Pause die Welpengruppe vom Dog-Institut wunderbar betreut.
Ihre Beschreibung, Frieda wäre ein Engel, ist absolut gerechtfertigt.
Frieda ist sanft, äußerst klug und rundherum jeden Tag eine Bereicherung. Vor Frieda stand ich täglich 7.30 Uhr auf. Jetzt muss ich seit 6 Wochen gleich aufstehen, wenn ich das erste Mal wach werde, weil ich mich auf Frieda so freue. Mein alter Viktor hat sich auch an Frieda gewöhnt und gestern abend tauschten beide im stillen Einverständnis zu meiner Verwunderung die Körbe. Viktor schläft jetzt in einem zu großen Bettchen und Frieda "hängt über".
Abends ist Lernzeit für Frieda. Sie sitzt dann schon im Wohnzimmer und starrt den Clicker an, der auf dem Regal liegt. Sobald ich ihn in die Hand nehme, macht sie Sitz, Platz und Gib Pfötchen vor Aufregung. Frieda kann jetzt einen Trick: Wenn ich eine Tupperdose hochhalte, auf der "Sitz" steht, setzt sie sich hin und bei einer absolut identischen Dose mit "Platz" legt sie sich hin. Wir bauen das weiter aus. Viktor konnte, als er noch nicht blind war, 14 Dosen mit verschiedenen Botschaften.

Frieda bleibt vom ersten Tag an wunderbar für einige Zeit allein und hat noch nie etwas kaputt gemacht. Sie hat durch Bewegung und gute Ernährung abgespeckt und Muskeln, sowie Kondition aufgebaut.

Wichtiger jedoch noch ist, dass wir uns aneinander freuen, schöne Dinge erleben und ich absolut glücklich über diesen wunderbaren Hund bin.

Vielen Dank!!!!!!!!Herzliche Grüße von Frieda, Viktor und Maja N. aus Berlin 

_______________________________________________________________________________

Hallo,

Bonnie geht es wirklich gut und sie ist ein ganzes Stück gewachsen. Stolze 53cm misst
Sie jetzt. Auf dem Bild306 sieht man gut, das sie noch nicht bis an den Tisch reicht, inzwischen legt sie bequem den Kopf darauf
( was sie eigentlich nicht darf). Sie macht uns viel Freude, sie kennt nun schon die Kommandos: Sitz, Platz, stopp, hier, bleib (naja),
aus, Körbchen, außerdem kann sie sich gut selber beschäftigen, wenn es ihr langweilig ist und den Flur wollten wir sowieso renovieren, die Tapeten sind eine Delikatesse. Sie hat auch heraus gefunden, wie sie eine Schublade öffnen kann und das es Spaß macht diese liebevoll
aus zu räumen. Zum Glück weiß sie nicht, das sich alle so öffnen lassen, das ist aber sicher nur eine Frage der Zeit.
Bonnie lernt sehr schnell, sie schmust gerne, wenn sie sich ignoriert fühlt nimmt sie meine Hand und führt mich. Sie zeigt sehr gut was sie möchte und hat dabei einen Charme, der es einem schwer macht nein zu sagen. Sie redet buchstäblich mit einem.
Snoopy ist ein Jack Russel und ihr bester Freund, sie toben täglich miteinander, es gibt aber noch viele andere mit den unterschiedlichsten Rassen.
Bonnie kann mit jedem gut, wer kein Freund ist, wird zum Freund gemacht. Es gelingt ihr auch schon zu 90% Jogger, Walker und Radfahrer zu ignorieren. Aber natürlich gibt es auch Tage an denen sie alles vergessen hat und sie nur Neckereien im Kopf hat.
Bonnie ist aus unserer Familie nicht weg zu denken. Es gäbe viel mehr zu erzählen, aber beim nächsten Mal mehr.

Liebe Grüße

Sabine H.

___________________________________________________________________________

Hallo ,

Naylo entwickelt sich prächtig und wir sind sehr glücklich mit ihm. Bei
uns auf dem Hof läuft und spielt er sehr viel mit Danny und Shakira jedoch
die Reithalle ist sein aller liebster Spielplatz (dort kann man so schön
im Sand buddeln). Abends ist er dann immer total müde und geht freiwillig
schlafen. Mit unserer Kazte kommt er sehr gut aus und Sammy schmust auch
mit ihm. Naylo läuft auch schon schön an der Leine und Platz machen kann
er auch schon. Er lernt wirklich sehr schnell und ist ein Powerpacket der
viel Auslauf und Abwechslung braucht sonst macht er nur Unsinn. Der Hof
mit 12 ha Land, Pferdeboxen und Reithalle bieten ihm genug Auslauf und
Abenteuer.
LG
Diana C.

_____________________________________________________________________________

Hallo liebe Pflegemama und Pflegepapa,


ich hoffe Euch geht es gut...
Wie Ihr sehen könnt geht es mir besser...
Ich war noch einmal beim Tierarzt, da ich im
Moment sehr humpele, aber der Arzt sagt das es
daran liegen wird, das diese bösen Bakterien in meinen
Gelenken sind... aber die gehen ja bald weg.... Ausserdem
habe ich eine Wurmkur bekommen, da ich Würmer hatte...
Wahrscheinlich da ich im Moment sehr vieeeeeeeeeeeeel
hunger habe und alles fresse was ich vor die Linse bekomme



Aber wie gesagt es geht mir schon bessser...
Morgen werde ich wohl mal wieder zur Hundeschule
gehen.... da kann ich mich auch richtig austoben da
Agility ist... Dann werde ich wieder ganz schön müde
sein, so wie nach meinen ersten großen Spaziergang nach der Klinik. 


Das Einzige was Mama und Papa zur Verzweiflung bringt ist,
das ich noch nicht ganz stubenrein bin und das melden so leise ist,
dass es nur zufällig zu hören ist... Aber das wird auch schon besser...
So Ihr Lieben, ich würde mich freuen Euch bald mal zu sehen....
Liebe Grüße

Chap

_____________________________________________________________________________

Hallo,

Takis hat sich im Münsterland super eingelebt. Wir besuchen jetzt fleissig die Hundeschule und er ist ein ganz schlauer Bursche! Die Angst gegenüber anderen Hunden ist in Neugierde gewandelt. Er ist richtig selbstbewusst geworfen und hat total spaß am spazieren gehen. Er frisst jetzt auch Trockenfutter (na ja, Royal Canin – aber schmeckt ihm gut) und hat eine tolle Figur. Ein Schoßhund ist er immer noch – egal bei wem ;) und wird natürlich überall gerne gesehen. Wir gehen auch mit ihm ins Restaurant oder Cafe, dass klappt auch super.

Ich habe leider noch keine schönen neuen Fotos beim laufen machen können, aber eines schicke ich mit seinem Freund Dreamer!! Er bleibt auch schon mal alleine ein paar Stunden mal (muss er aber nur selten) und macht NICHTS kaputt oder so. Er hat auch NIE irgendwo hingemacht. Schicken Sie doch mal auch ganz liebe Grüße an Evi in Griechenland bei Gelegenheit und ich melde mich bald wieder.

Liebe Grüße aus Dülmen

Ute H.

____________________________________________________________________________

Hallo ,

wie versprochen schicke ich Ihnen das Geschirr und ein paar erste Fotos von Shorty's ( Reno's ) neuem Zuhause bei uns.

Es gefällt ihm sehr gut und er tollt wie doll im Garten herum, spielt mit dem Bällchen , bringt es zurück damit wir es wieder werfen können. Er verteidigt sein Grundstück schon vom ersten Tag an, es ist zu süß welche Flausen er im Kopf hat , und er hört schon sehr gut auf unsere Kommandos.

Am Samstag gehen wir das erste mal zur Hundeschule, das wird ihm sicher auch viel Spaß machen mit anderen Hunden herumzutollen und natürlich auch etwas zu lernen. Er ist schon stubenrein, das hat er ganz schnell verstanden springt vor Freude wenn wir ihn loben, und zur Belohnung dann noch ein gutes Leckerchen - das findet er ganz klar als Krönung.

Wenn Frauchen einkaufen geht schnarcht er ganz gemütlich in seinem Körbchen und quietscht vor Freude wenn wir wieder heim kommen, klappt auch ganz super.

Und wenn das Herrchen von der Arbeit kommt hört er schon das Auto, spitzt die Ohren und steht stets wedelnd vor der Haustüre um ihn freudestrahlend zu begrüßen.

Gassigehen ist ein großes Abenteuer, denn die Welt ist ja soooo...groß, viel Natur, Wald Wiesen, Geräusche , neue Gerüche. Auto und fremde, große Hunde machen noch etwas Angst, aber seine Nachbarkumpel spielen wunderbar mit ihm.

Die Tochter macht gerne Versteckspiele mit Leckerchen , er fordert sie regelrecht dazu auf und sucht im Karton, Hausschuh, leere Zewarolle usw.Er ist sehr aufmerksam und lernt dementsprechend schnell.

Wir sind superglücklich mit unserem süßen, kleinen Shorty und werden ihm ein langes, glückliches Leben ermöglichen. Er gibt uns so viel Freude zurück.

Vielen Dank nochmal für alles .

Ein Küsschen von Shorty an Sie, weil er eine sooo... tolle Familie bekommen hat.

Liebe Grüße

Familie G.

_____________________________________________________________________________

Fanouris fühlt sich sehr wohl und ist sehr Kontaktfreudig zu anderen Tieren.
Mit lieben grüße Evelin M. und Melanie H.

_____________________________________________________________________________

Hallo,
hier ein paar neue Fotos von Nick beim Spiel mit Nele. Die Beiden lieben sich sehr und wenn die Kleine kommt fragt sie zu aller erst: Wo ist Nick?

Ende März fahre ich mit Nick ein paar Tage auf die Insel Römö.
Liebe Grüße
Gerda B.

________________________________________________________________________________

Hallo!

Neues zu Aileen (ehem. Dotty)

Schon wieder muss ich Ihnen ein paar Bilder und die dazu gehörige Info geben! Aileen hat in den letzten 14 Tagen so riesen Fortschritte gemacht,
dass mein Partner und ich es kaum glauben können! Einfach nur schön! Eben erst haben wir uns ein Video angesehen, welches wir in der ersten Woche
hier gemacht haben und gleich danach eines, welches von letzter Woche ist! Aileen ist nicht wieder zu erkennen!

Natürlich ist sie immer noch phasenweise ängstlich, doch eigentlich ist jetzt endlich die Zeit so richtig angebrochen, wo es nur noch genießen heißt, dass sie da ist!
Sie rennt durch den Park und fühlt sich sichtlich wohl! Rennen ??? ....wir hatten frühstens nach einem Jahr damit gerechnet, bei der massiven Angst, die sie hatte!
Dementsprechend ist sie im Garten natürlich auch viel gelassener und wenn die Großen toben und balgen, liegt sie gemütlich im Efeu und guckt sich dass aus der Ferne an.
Jetzt, wo endlich der Frühling einzug gehalten hat, sitzt sie ewig lange in der sonne und genießt sie mit geschlossenen Augen... ohne Panik und ohne Stress, weil
sich jemand in ihrer Nähe befindet!
Sie müssten mal sehen, wie sie versucht zu scharren, nachdem sie den ganzen Park mit ihrer "Marke" benetzt hat! Voller Genuß und mit so viel Hingabe streckt sie
ein Beinchen nach dem anderen ab und lässt dass jeweilige für viele Sekunden in der Luft gestreckt! Eine feine Ballerina haben wir da jetzt! ;-)) ...

Aileen hatte ja relativ schnell eine Bindung zu mir aufgebaut und war auch immer in meiner nähe (aber niemals zu nahe..)... doch nun wird angestupst und sie traut sich
endlich auch mal streicheleinheiten einzufordern!

Ich kann nur sagen, sie ist ein absoluter Glückgriff für uns, wie schon unser Casper!! Die Beiden werden mal ein tolles Team, dass kann man nun endlich sehen und
immer mehr beobachten!
... Und wehe im Park kommt ihr einer zu nahe, den Casper oder Freundin Ronja nicht kennen.... da sind beide gaaanz schnell bei aileen! ;-))

Wir sind glücklich mit Aileen und hoffen, dass durch Eure Hilfe, noch viele Fellnasen ein glückliches Zuhause finden und ihre neuen Besitzer erfreuen!

---
Für Nikki und Lina tut es mir so unsagbar leid! Viel zu viele Hunde/Tiere müssen sterben! Warum ??? , kann man sich da nur immer wieder fragen!
Mich erfüllt es immer wieder mit blanker wut!!
Dieser Furchtbare Fund.... Gott sei Dank hat Evi den armen "Kerl" gefunden!!! So ein Schicksal... man darf garnicht weiter denken, welche Qualen
er hätte durchstehen müssen..... Er hatte Glück... doch wieviele müssen ohne dieses Glück elendig leiden!? Alles erdenklich Gute, für den Süßen!
---

Wir wünschen ein frohes Osterfest
LG Fam. B.
Bilder im Anhang!

_____________________________________________________________________________

Hallo,

anbei ein paar neue Fotos von Lola! Sie wird jeden Tag selbstbewusster und hat ihre erste Läufigkeit gut überstanden. Ich konnte mir jeden Tag mit ansehen wie die beiden Hunde-Damen (!) sich gegenseitig "besprungen" sind. Zoe hat dabei die Rolle des Rüden "übernommen" und Lola hat es genossen ;-)

Auf ein paar Bildern habe ich das Spielchen mal festgehalten.

Lola hat nun fast gar keine Angst mehr vor Menschen. Auf der Straße geht Sie einfach selbstbewusst daran vorbei. Nur wenn jemand direkt hinter uns läuft fühlt sie sich unsicher. Lola ist eine sanftmütige, witzige, süße Hündin. Sie genießt es, genauso wie Zoe, in unserem Bett zu schlafen :-) und ist dankbar für jede Zuwendung. Zoe und Lola verstehen sich super. Wenn es ums Futter geht kann Lola nicht genug bekommen. Ja, sie ist leider auch ein wenig futterneidisch, schließlich hat Sie in der Vergangenheit immer um Ihr Futter kämpfen müssen...Dafür haben wir Verständnis und vielleicht lernt sie noch, das sie bei uns nicht verhungern muss. Lola hat mittlerweile auch schon ein wenig zugenommen. Nächsten Montag stellen wir sie das erste Mal dem Tierarzt vor. Mit dem Mittelmeercheck warten wir aber noch einige Wochen. Bald haben wir den zweiten Termin in der Hundeschule. Wir machen zunächst gezieltes Einzeltraining, damit sie selbstbewusster wird und auch keine Angst mehr vor anderen Hunden mehr haben muss. Auch Zoe ist beim Training dabei.

Gestern Abend habe ich mir die beiden Hunde angeschaut, als Sie satt und müde vom spielen zusammen geschlafen haben (Lola mit Ihrem Köpfchen auf Zoe´s Hintern). Sie haben beide zufrieden geschnarcht und da habe ich mal wieder so bei mir gedacht, wie schön es ist, dass Lola endlich in Ihrem zu Hause angekommen ist. Wir möchten Sie nie mehr hergeben! :-))

Liebe Pfötchengrüße von Lola!!!

Alles Liebe und bis bald!!!

_____________________________________________________________________________

LHallo,
hier drei Fotos, die heute in meinem Garten entstanden sind.
Sie sehen Kokko, der mit seinem neuen Freund um ein Spielzeug rauft. Er fühlt sich offensichtlich wohl und hat sich sehr gut bei mir eingelebt.
Ich bin glücklich, daß er bei uns ist.
Die beiden Kleinen sind nicht auf den Bildern, da es sehr schwer ist,alle auf einmal abzulichten. (sind immer in Bewegung)
Ich wünsche Ihnen ein schönes Osterfest!!!

Ganz herzliche Grüße
Therese T.

______________________________________________________________________________

Hallo,
nachdem mein Laptop wieder läuft, schicke ich Ihnen die versprochenen Bilder von den beiden Fellnasen.

Sie entwickeln sich nach wie vor einfach supertoll und sind beide vollkommen hier angekommen. Cassie strotzt vor Selbstbewußtsein und Leila hat ihre Angst auch mehr und mehr abgelegt - was bleibt ihr bei Cassie auch anderes übrig - hahaha.
Die 2 toben sowohl drinnen wie draussen wie die Irren und freuen sich ihres Hundelebens. Gehorchen klappt immer besser, zumal natürlich dabei jedes Mal ein Leckerli herausspringt. Cassie hat mittlerweile auch kapiert, daß es nur mit sauberen Pfoten in die Wohnung geht. Die anfängliche Rumzickerei hat sie aufgegeben, denn sie möchte viiiieeeel lieber sofort mit Leila durch die Wohnung rasen, damit auch ja kein einziger Teppich so liegen bleibt wie er liegen soll. Handtücher oder Decken aus den Körben werden mit Begeisterung mit sich rumgezogen bzw sich um die Ohren gehauen.

Im Namen von Leila und Cassie sagen wir Ihnen allen ein ganz ganz großes DANKE für Ihrer aller unermüdlichen Einsatz. Die Nasen danken es Ihnen in jedem Fall. Sie alle haben schon sehr viel erreicht und werden noch viel viel mehr erreichen.

Liebe Grüße
Elke G.

_______________________________________________________________________________

Hallo!

Hier nochmal ein paar Neuigkeiten oder zumindest Grüße von uns und Krümel.
Uns geht es eigentlich sehr gut, haben uns super eingelebt und den Hunden gefällt es auch sehr gut.
Um uns herum nur Wald und Wiesen und es ist hier noch dörflicher als vorher.
Das einzige Problem ist nur, dass der kleine Krümel einen ganz stark ausgeprägten Jagdtrieb zum Vorschein gebracht hat,
so dass wir ihn hier im Wald gar nicht frei laufen lassen können.
Er hat nur das Näschen auf dem Boden und folgt jeder Wildspur.
Ich denke Sie würden ihn auch kaum wiedererkennen.
Er ist so selbstbewusst geworden, man könnte sagen richtig frech.
Er ist nach wie vor zu allen Hunden super freundlich und freut sich so sehr wenn wir andere Hunde treffen.
Aber sobald er merkt, dass die anderen Hunde nicht sehr dominant sind, hat er auch schon das Sagen.
Auch über andere Menschen freut er sich. Bei uns zuhause freut er sich mittlerweile auch richtig über Besuch, auch wenn er die Leute noch nicht kennt.
Ich kann gar nicht sagen wie froh ich über diese Entscheidung bin, den Krümel geholt zu haben.
Er ist so toll.
Wenn es jetzt wärmer bleibt, bekommt er eine Sommerfrisur verpasst, sein Fell ist nämlich leider sehr schwer
zu pflegen. Er verfilzt schneller als man gucken kann und die Haare wachsen auch so schnell.
Gestern und vorgestern mussten wir leider mit ihm zum Tierarzt und leider kommen wir nun doch nicht um eine Kastration herum.
Er hat das Problem, dass er sehr schnell ``ausschachtet`` (ich kannte den Ausdruck gar nicht, da wir ja immer nur Hündinnen hatten)
und er seinen Penis dann auch nicht mehr einziehen kann. Er hatte jetzt mehrmals starke Entzündungen, so dass der Tierarzt meinte eine Kastration wäre das Beste. Im schlimmsten Fall könnte dies nämlich wohl zu einem dauerhaften Problem werden, welches dann ohne OP nicht mehr zu beheben ist.
Tut mir sehr leid für den kleinen Kerl, aber ich denke das wird dann das Beste für ihn sein.
Ich hoffe Ihnen und den Hunden geht es gut.
Wir wünschen Ihnen ein schönes Osterfest und sonnige Feiertage,
liebe Grüße von
Krümel, Sookie, Daniela und Arno

P.S.: Haben das mit dem Video über Krümel nicht vergessen, ist noch in Arbeit.

_________________________________________________________________________________

Hallo,
nach Duisburg aus dem sonnigen München viele Grüße
die 3 Wilden!

_______________________________________________________________________________

Liebes Team,

Wir möchten Ihnen und allen anderen Helfern ein frohes Osterfest wünschen!
Wir hoffen sehr, dass es allen Fellnasen, welche in Ihrer Obhut sind, einigermaßen gut geht
und dass die Feiertage nicht mit noch mehr grausigen "Funden"
verdunkelt wird, so dass man zumindest ansatzweise die Sonne einwenig genießen kann!

Aileen genießt ihr neues Leben nun in vollen Zügen und die Fortschritte sind enorm!
Wir senden Ihnen die neusten Bilder mit und möchten damit einwenig Freude, welche wir haben, an Sie weiter geben!
Mitlerweile tobt sie richtig durch den Garten... leider hatten wir mal wieder die Cam nicht dabei... Damit hatten wir ja nun mal auch garnicht gerechnet!

Viele Liebe Grüße sendet Fam. B. und Aileen mit Casper und die Langohren!

P.s.
Bei Bild 4, finde ich, sieht sie einfach nur edel aus! Dieser kleine Fellkragen... Ist sie nicht eine Bildschöne!? *schwärm*
Bild 8: Aileen ist mitlerweile so locker und relaxed, dass sie sich mal eben in den Garten legt und tief und fest einschläft... :-)))

_______________________________________________________________________________

Hallo ,

viele Ostergrüße von Familie N.!

_____________________________________________________________________________

Hallo  !

Frohe Ostern, wünscht Ihnen Familie Kaufmann und Luna (Enia).

Die kleine Luna hat sich prächtig entwickelt. Sie ist eine sportliche und elegante Hündin geworden. Sie hat einen mächtigen Jadtrieb. Ob kleine oder große Vögel, nichts ist vor ihr sicher.Aber Gott sei Dank, fliegen kann Luna ja nicht. Es ist immer ein Erlebnis mit ihr ins Freie zu gehen. Sie entdeckt immer wieder etwas neues. Sie spielt auch gerne mit den Kindern. Hinter unserem Garten ist ein kleiner Berg, den liebt sie heiß und innig. Wenn sie ganz oben steht und herrunter schaut, sieht sie ganz stolz aus. Höhren tut sie sehr gut. Sie ist sehr lernfähig und kann deshalb auch ohne Leine gehen. Sie verträgt sich auch gut mit andern Hunden. Nur unsere Schuhe lässt sie nicht in ruhe, die schmecken ihr besonders gut, hi.. hi.. . Im ganzen haben wir einen tollen Hund bekommen, Danke nochmal.

Bianca K.

Anbei noch ein paar Bilder von Luna.

_______________________________________________________________________________

LHallo,

schöne Ostergrüße von Familie W. mit Alfi.

____________________________________________________________________________

Hallo ,

Frohe Ostern - kalo pasxa - kali anastasi!

Tino (Ice) ist nun schon ein halbes Jahr bei mir, und die Trauer und die Angst sind völlig aus seinem Gesicht verschwunden. Er ist ein liebenswerter Dickkopf, der mit allen Hunden und Menschen klarkommt. Jetzt über Ostern waren wir 5 Tage in Holland am Meer - er hat es sehr genossen und sich nach den Strandspaziergängen genüßlich im Garten im Gras gewälzt. Ein wunderbarer Hund! Ich hänge ein paar Bilder an.

Viele Grüße,

Ihr

Holger A.

____________________________________________________________________________

Hallo ,

Foxi ist bestens bei uns angekommen. Sie fühlt sich pudelwohl und mit unserer Katze hatten wir auch einen guten Start.

Foxi hat die erste Nacht komplett in ihrem neuen Körbchen durchgeschlafen und integriert sich bestens in unser Familienleben. Sie ist nur lieb und brav. Sie frisst und trinkt und scheint glücklich zu sein.

Sie hat wohl ihr neues zu Hause gefunden ...

Viele Grüße

Familie K. mit Foxi

____________________________________________________________________________

Hallo,

wie versprochen kommen nun mit diesem und weiteren Mails einige Fotos von Sunshine ( Aspa) und ihren neuen Freunden.

Sunshine ist tatsächlich ein wahrer Sonnenschein. Immer gut gelaunt, spielwütig bis geht nicht mehr und verschmust wie eine Katze. Die kleine Maus tobt mit all unseren Hunden voller Begeisterung, kuschelt mit ihren zwei und vierbeinigen Hausgenossen auf den Sofas und fährt leidenschaftlich gerne Auto. Aufgrund ihrer geringen Körpergrösse hat sie sich natürlich, gesichert mit einem speziellen Geschirr, den Platz auf dem Beifahrersitz gesichert. Wir sind alle total vernarrt in Sunshine und würden sie um keinen Preis der Welt mehr hergeben.

Herzlichen Dank, dass Sie uns bei der Adoption der süssen Mau so tatkräftig unterstützt haben.

Birgit H.

____________________________________________________________________________

Hallo ,

anbei ein paar Fotos von Loulou wie versprochen. Demnächst kommen noch mehr.

Herzliche Grüße

vom "Team L."

____________________________________________________________________________

hallo Team!
Pina (vorher Doro) hat sich bei uns gut eingelebt uns nach fast 4 wochen kann man sagen, dass von Tag zu Tag die Bindung enger wird. mit ihrem freundlichen Wesen erobert sie die Herzen aller im Sturm und wäre aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken!
Nach ganz kurzer Zeit war sie stubenrein und schlief von der ersten Nacht an durch. Sie ist sehr wachsam und temperamentvoll, aber auch sehr anpassungsfähig und sehr verschmust.
Von Anfang an begleitet sie mich morgens mit ins Büro, wo sie sich nach der täglichen Begrüßung der mitarbeiter sofoert in ihr Körbchen zurückzieht und sich sehr brav verhält. Unseren Garten hat sie gleich erkundet und zeigt sehr dominant den Nachbarskatzen wer jetzt hier das Sagen hat! Sie kann sehr stur sein,wenn ihr etwas nicht passt. Pina ist aber auf der anderen Seite auch sehr lernfreudig. An der Leine laufen klappt immer besser und auch der Besuch in der Hundeschule tut ihr gut. Sie genießt ihre Streicheleinheiten und das Toben im Park mit anderen Hunden.
Lederschuhe haben es ihr angetan =) ! Die schnappt sie sich bei jeder Gelegenheit, um sie auf der Terrasse genüsslich zu vernagen. (ein gutes Alibi für Frauchen, sich neue Schuhe kaufen zu müssen ).
Autofahren ist nicht so ihr Ding, aber wir versuchen sie langsam an die Situation heranzuführen und eigentlich klappt es von Tag zu Tag besser!
Anbei ein paar Bilder von Pina, man kann gut erkennen,was für eine Hübsche sie ist und wie gut sie sich entwickelt hat!

Nochmals besten Dank für die unbürokratische Abwicklung der Vermittlung und weiterhin viel Erfolg und Ausdauer bei Ihrer Arbeit!
Liebe Grüße an das gesamte Team
von Familie S. aus Worms

____________________________________________________________________________

Hallo ,

ich wollte Ihnen mal neue Fotos und Infos von Marla (Juritsa) zukommen lassen.

Marla taut immer mehr auf und es macht riesen Spaß mit ihr. Sie ist immer noch sehr zurückhaltend bei fremden Leuten und läßt sich nicht gerne anfassen, aber wenn man ihr Zeit lässt kommt sie irgendwann doch an, da sie so gerne gestreichelt werden will. Beim Spaziergang klappt es auch schon besser und wir sind nicht nur irgend welche Menschen die die Leine festhalten, sondern sie achtet inzwischen auf uns. Noch haben wir sie an der Schleppleine, aber die lasse wir immer öfter nur auf den Boden mitschleifen. Im Wald ist sie am Liebsten, da kann man nach Herzenslust rumbuddeln und da gibt es so viel zu schnuppern. Mit Baloo gibt es gar keine Probleme mehr, die beiden spielen oft im Garten, wobei Marla noch nicht die richtige Kurventechnik hat und oft die Blumen nieder trampelt, aber es ist so witzig anzusehen wie sie rum läuft.

So viele Grüße von der Familie M. aus Kiel

______________________________________________________________________________

LHallo,

über Ostern haben wir den ersten Urlaub mit Mitsos an der Ostsee verbracht.

Er hat es genossen, am Strand zu toben und man hatte den Eindruck, er würde sich ein bisschen an seine alte Heimat erinnern.

Mitsos besticht nach wie vor durch seine liebenswürdige, zurückhaltende Art, aber er strotzt inzwischen vor Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit.

5 Monate ist er nun schon bei uns. Er kommt mit allen Hunden, Menschen und Katzen klar und er gibt uns das Gefühl, als wäre er von Geburt an bei uns aufgewachsen, auch wenn er seine Autarkie nie ganz aufgeben wird – genau das macht ihn ja so liebenswert.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft für ihre Bemühungen, all die anderen armen Hunde zu retten.

Liebe Grüße aus Berlin

Ihre Beate H.

______________________________________________________________________________

Hallo,

hier sind ein paar Fotos mit kleinen Textkommentaren über Friedas erstaunliche Entwicklung in der kurzen Zeit.

Ich bin jeden Tag neu glücklich mit ihr! Sie ist ein großer Schatz. Sie überwindet Ängste unglaublich schnell. Vor dem Longierband z.B. hatte sie richtig Angst beim 1. Mal und beim zweiten Mal, als ich sie anders ranführte, machte sie das schon, wie andere Hunde nach einem ganzen Kurs. 

Sie ist bereits der Liebling im Viertel, weil sie sich so lustig freuen kann, über Menschen, die sie öfter trifft. Sie hoppelt wie ein Hase und läuft wie ein Wolf. Einen sehr schönen Gang hat sie, seit sie aufrecht läuft und nicht mehr geduckt. Vor drei Tagen hat sie sogar begonnen, ab und zu eine Marke zu setzen. Das Selbstbewusstsein ist auf einem guten Weg. Ihr größtes Hobby bleibt jedoch das Stehlen. Bälle interessieren sie überhaupt nicht. Bälle, die ein anderer Hund kurz aus dem Auge lässt schon. Sie werden geklaut, woanders hingebracht und liegen gelassen. Es geht nur um den Vorgang des Klauens. Frieda die Diebin, es ist zum Piepen. Sicher hat sie diese Kunstfertigleit unter den vielen Hunden in Griechenland entwickelt, um auch einmal zu etwas zu kommen.

Alles Liebe auch für Sie und Ihre Lieben
Ihre Maja, Frieda und Viktor

http://fotoalbum.web.de/gast/majotschka/Friedas_Entwicklung/ 

______________________________________________________________________________

Hallo ,

schön, dass Sie sich bei uns gemeldet haben. Unserer Larissa geht es sehr gut. Sie hat in der ganzen Zeit, in der sie bei uns ist noch nie einen Futterrest in ihrer Schüssel gelassen.
Sie ist eine liebe, ganz anhängliche Hündin, die immer und überall dabei sein möchte. Autofahren liebt sie über alles und wartet ganz brav bis wir z. B. unsere Einkäufe erledigt haben (aus Larissas Sicht: Besser im Auto warten, als allein zu Hause).
Von Mitte Februar bis Ende März hat Larissa erfolgreich die Hundeschule besucht. Bei einigen Übungen zeigte sie sich so, als ob sie nie etwa anderes gemacht hätte. Sogar der Übungsleiter war von ihren Leistungen sehr angetan und überrascht.
Zurzeit genießen wir natürlich das herrliche Wetter und sind viel an der frischen Luft. Zu Ostern hat uns „Berti“ besucht. Er ist ein ca. vierjähriger Rüde aus Ata (Mallorca) der seit fast drei Jahren in Deutschland lebt. Die beiden haben sich prima verstanden (s. Fotos).
Letzten Freitag hatte Larissa ihren ersten Friseurtermin. Sie trägt jetzt ihr „Sommerfell“ und fühlt sich sichtlich wohl und erleichtert. Auf einigen Fotos sieht es fast so aus, als ob sie nicht nur besser rennen sondern sogar „fliegen“ kann.

Leider hat Larissa einen faulen Backenzahn und an zwei Zitzen erbsengroße Knoten die sobald wie möglich operativ entfernt werden müssen. Wir hoffen, dass alles gut verläuft und sie alles gut übersteht.


Liebe Grüße aus Ibbenbüren
Angelika u. Günther U. mit Larissa

_____________________________________________________________________________

Hallo ,
gerne schicken wir von Maritsa ein paar Fotos. Maritsa hat sich super gut eingelebt, wie man auf den Fotos sieht. Sie liebt Löcher buddeln und Ball spielen, lange Spaziergänge am Rhein entlang und schlafen. Die ganze Familie liebt Maritsa :)sie ist genau der richtige Hund für uns.

Ganz herzliche Grüße
Familie S. :)

_____________________________________________________________________________

Hallo !

Unser kleiner Schatz ist gut in seinem neuen Zuhause angekommen.
Wir hätten nicht gedacht, dass Buffy sich so schnell an uns gewöhnt hat. Nachdem er heute morgen noch sehr ängstlich war, waren wir erstaunt, wie schön er heute abend mit uns spazieren gegangen ist.
Er ist sehr verspielt und anhänglich, wie man auf den ersten Fotos ja sehen kann :-)

Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir uns für Buffy entschieden haben.

Liebe Grüße,
Bärbel und Jennifer P.

_____________________________________________________________________________

LHallo,

endlich eine kleine Nachricht von Mitsi.

Sie sollen schon sehen, dass es Ihrem kleinen Schützling recht gut geht. Mitsi hat sich toll eingelebt, ist gesund und sehr aufgeweckt. Sie passt sich toll in die Familie ein und bringt richtig „Leben in die Bude“.

Wie auf den Fotos zu sehen ist, versteht sie sich super mit Mitsos….ob sich die beiden doch schon gekannt haben, oder verwandt sind???

Auf jeden Fall toben sie glücklich durch den Wald ( auch Mitsos tobt! ) – ich glaube es geht ihnen ganz gut.

Wir sind jedenfalls sehr froh mit unserem „Superdog“ – Ihnen allen vielen Dank noch mal für alles –

Mit herzlichen Grüßen

P. Z.

_____________________________________________________________________________

Hallo ,
Wie geht es dir? Was machen Max, Pina und die Babys? Wir hoffen es geht euch allen gut!
Wir möchten dir gerne ein paar neue Bilder von unserem Wachhund Suzy schicken, Sie verteidigt ihr Revier mit vollem Einsatz!;)
Bei siesem Wetter ist ihr Lieblingsplatz der Hof, in Wechselschicht zwischen Sonne und Schatten...:)Sie ist einfach zu drollig!
Viele Liebe Grüße aus Fuhrberg!

_______________________________________________________________________________

Hallo ,

die ganze Zeit nehme ich mir schon vor, Ihnen wenigstens kurz einmal zu schreiben - Zaira ist eine echte Zaubermaus!

Sie hat sich gut eingelebt, ab und an versucht sie noch unsere beiden Zwerghasen zum Spielen aufzufordern und kann es garnicht begreifen, dass die zwei nicht mitspielen wollen. Die Annäherung an die Katzen klappt schon auf 2 Meter Abstand, die beiden Stubentiger weichen aber gerne noch aus - und spielen auch nicht mit, doof. Mit den beiden Nachbarshunden hat sich Zaira dafür schon anfreunden können, das klappt gut. Inzwischen waren wir auch schon 2 x in der Welpenschule - und da gibt's auch Spielkameraden, hurra! Zuhause hat sie natürlich auch jede Menge Kuscheltiere, Bälle & Co., unterwegs holt sie auch schon gerne mal Stöckchen.
In der Hundeschule hat sie sich sogar schon furchtlos an die ersten Agility-Geräte gewagt - sie wird wohl eine Sportlerin werden ;)

Zaira schreddert gerne Holz und Papier (entsprechend schaut's im Wohnzimmer grad immer aus). Sie liebt Wasser (springt in jede Pfütze und in jeden Bach, den sie finden kann), so lange es nicht von oben kommt, liegt gerne in der Sonne (klar, Griechin) und entdeckt neugierig ihre Welt. An der Leine läuft sie ganz gut und auch ohne ist sie super abrufbar. 'Sitz' kann sie schon und mittlerweile üben wir 'Platz'. Autofahren klappt gut und auch ihre neue Tierärztin hat sie schon kennen und mögen gelernt - es gab nämlich gleich erstmal Leckerlis *hmmm*

Ja, also alles in allem sind wir wirklich happy mit ihr! Dem tut ein Streich hier und ein Malheurchen da (fast nicht vorgekommen, super!) auch gar keinen Abbruch. Zaira gewinnt sowieso einfach jeden mit ihrem Charme!
Bleibt mir fürs erste nur, Ihnen noch ein paar Fotos anzuhängen - mit dem Versprechen, dass wir uns bald wieder melden und berichten!!

Liebe Grüße nach Griechenland.
Birgit H. & Familie

_____________________________________________________________________________

Hallo !

Ich habe dir auch mal die 1. Bilder von den beiden Hübschen angehängt. Gestern kurz nach unserer Ankunft zu Hause sind gleich Snoopys Freude zu Besuch gekommen. Hat alles gut funktioniert. Die Nacht war auch sehr ruhig. Snoopy schläft weiterhin neben meinem Bett und Jessi schläft neben Christians Bett. Sie war auch sehr zufrieden mit ihrem weichen Körbchen. Christian hat sie in den Schlaf gekrault und alles war ok :-)! Sie hat mit uns durchgeschlafen bis heute moren um 10 Uhr!!!!!
Wir hatten die Körbchen erst beide auf meiner Seite stehen. Das war allerdings für Snoopy nicht so toll. Die Prinzessin hat sich breit gemacht und Snoopy hat sich nicht in sein Körbchen getraut :-). Wir lassen es jetzt erstmal so. Snoopy ist es ja gewohnt neben mir zu schlafen. Jetzt liegen sie gerade hier bei mir im Büro unter dem Schreibtisch!

Vielen Dank für die schönen Bilder. Im Vergleich zu den anderen Hunden kann man wirklich gut sehen wie winzig Jessi war!

Wir wollten uns auch für den herzlichen Empfang gestern bedanken! Es war ein ganz toller 1. Mai!!!!

Jessi und Snoopy schlafen gerade wie die Engelchen :-)!

Liebe Grüße,

Isabell, Christian, Snoopy und Jessi

_____________________________________________________________________________

Guten Abend !

Wollte Ihnen davon erzählen, dass Aileen nun am Montag eine Zahnoperation über sich ergehen lassen muss! Die Maus hat so kaputte Zähne,
dass sie ganz furchtbaren Mundgeruch hat und an einer Stelle hat sie bereits eine kleine Eitertasche! Dementsprechend frisst sie natürlich auch
nur ungern mal Trockenfutter! Sie wird zwar auch gebarft, doch für den Abrieb des Zahnbelages wäre es ja doch gut!
Naja, uns ist einfach wichtig, dass sie keine Schmerzen hat und die Zähne gemacht werden! Wir gehen davon aus, das wohl auch der Eine oder
Andere gezogen werden muss, da sie z.B. die unteren Frontzähne nur noch als Stumpfen hat!

Werde Ihnen berichten, wie es gelaufen ist!

Ansonsten ist die Maus super drauf und macht auch weiterhin riesen Fortschritte!! Wir sind hier alle furchtbar stolz auf die Maus!!!
Als kleines Trostpflaster hat sie heute schon mal wieder ein neues Geschirr bekommen! Diesmal ein K9 in rot! Steht ihr gut, oder!?

Bilder im Anhang!

Liebe Grüße senden Aileen mit Casper und Langohren und Fam. B.

_______________________________________________________________________________

Hallo,

Naylo (Benny) entwickelt sich prächtig und frisst uns bald die Haare vom Kopf. Er
wird ein schöner, stolzer Rüde. Er ist ein lieber Schatz der zwar viel
Unsinn im Kopf hat aber uns nur Freude bereitet.

Liebe Grüße
Peter u. Diana C.

_____________________________________________________________________________

Hallo ,
ich habe im Moment Bandit hier bei mir, er macht Urlaub bei uns, er hat sich super entwickelt und ist ein ganz toller Kerl geworden:-)

Gruß
Dagmar

Hallo !

Wollten mal wieder was von uns hören lassen...

Unserem Robby geht es prima. Er hat sich super gemacht. Ist mittlerweile schon 54 cm groß und wiegt 15 kg.

Er rennt unwahrscheinlich gerne. Den ersten Schnee fand er super, hatte totalen Spaß.

In der Hundeschule haben Robby und ich schon sehr viel gelernt. Und auch so hat Robby riesen Spaß daran, Tricks einzuüben und lernt dabei super schnell. Unser neuster Trick "Schäm dich" und "Jubeln". :-)

Wo wir im moment noch dran arbeiten ist, dass Robby nach wie vor Kindern gegenüber ängstlich ist und diese aus Unsicherheit heraus, anbellt. Unseren morgentlichen Spaziergang machen wir deshalb entlang am Schulhof, ein bißchen hat es schon geholfen.

Im Anhang sind noch Fotos vom lieben Robby!!

Viele liebe Grüße

Sarah T. & Robby

______________________________________________________________________________

Hallo ,

Luke soll nun bei uns bleiben, wir haben uns entschieden.

Athena und er spielen und kuscheln nun immer mehr und auch unsere Katzen trauen sich wieder nach unten.....

Weiter hat er viel Power und ist sehr verspielt, kann aber mitlerweile auch mal länger schlafen, so dass man auch mal ne kleinePause bekommt.

Auch Athena wird sich freuen, der kleine hält sie ganz schön auf trapp, und man sieht wieviel Spass die beiden Racker zusammen haben.........

Wir freuen uns das auch diesmal wieder alles so gut geklappt hat.........

Grüsse Justus + Katharina + Luke + Athena

___________________________________________________________________________

Hallo ,

wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal herzlich bedanken für die schnelle und unkomplizierte Abwicklung der Vermittlung von Larissa. Sie ist nun schon fünf Wochen bei uns und hat sich wunderbar eingelebt. Wie Sie uns gesagt haben ist Larissa völlig unkompliziert. Sie versteht sich mit allen Hunden. Auch im Umgang mit unserem zweijährigen Enkel sowie mit allen anderen Menschen hat Larissa keine Probleme. Sie ist sehr lieb und anhänglich. Schon nach kurzer Zeit konnten wir, wo es möglich war, ohne Leine spazieren gehen. Das Autofahren macht Larissa großen Spaß und sie ist meistens die erste, die eingestiegen ist. Seit dem 8.2.09 besuchen wir mit ihr die Hundeschule.

Larissa macht uns sehr viel Freude und ist ein Teil unserer Familie geworden. Anbei einige Fotos. Weitere Infos und Fotos demnächst.

Liebe Grüße aus Ibbenbüren

Angelika u. Günther U. mit Larissa

_______________________________________________________________________________

Hallo ,

nun finde ich endlich Zeit und Gelegenheit, Ihnen die angekündigten Bilder
von Mimmi (ehemals Whity) zuzusenden.

Sie hat sich großartig entwickelt, alle Scheu verloren, fährt gut Auto,
spielt, tobt und ist hervorragend integriert.
Die 4-er-Truppe liebt sich wirklich sehr, jeder spielt mit jedem und sie
kuscheln sich zu Viert immer in ihrem Megakörbchen ein, das ich deswegen
extra in XXL gekauft habe.
Also echter Rudelfrieden...

Letzte Woche war ich beruflich unterwegs und da durften meine vier
Streunerfreunde in die Hundepension einziehen, die sie wirklich gern mögen.
Die Betreiberin hat dann auch gleich die Gunst der Stunde genutzt und auch
noch ein paar Impressionen eingefangen.

Ich hoffe sehr, dieses Jahr trotz Krise noch meine Wohnsituation verändern
zu können, damit ich mich dann als Pflegestelle für Sie anbieten kann.

Aus unserem letzten Urlaub haben wir aber auch noch zwei Hunde mitgebracht
von denen der eine zu meinem Freund ziehen wird und der andere (der weiße
mit dem Tricolor-Auge) vorübergehend zu mir kommt.
Dann ist erst Recht Leben in der Bude ;-)

Momentan sind die Hunde allerdings noch vor Ort in Quarantäne, da dies die
Vorschriften erfordern.
Ich sende Ihnen von Trubel - so heisst der kleine Freund - auch ein Bild
mit, da er optisch sicherlich hervorragend Mimmi passen wird.

Ich freue mich so sehr über Mimmi und habe trotz der etwas erschwerten
Anfangsphase nicht eine Minute diesen Schritt bereut.

Vielen vielen Dank nochmals, dass Sie Ihren Transport ermöglicht haben und
dass Sie auch so viele entzückende Hunde unter Ihre Fittiche nehmen.

Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute für Ihre Organisation und die
weitere Tierschutzarbeit.

Viele Grüße aus Hamburg,

Anne S.

_____________________________________________________________________________

Guten Morgen ,

sie hatten völlig recht. Seit gestern mittag taut die Kleine immer mehr
auf. Gestern abend hat sie sogar unsere Große angebellt und heute morgen
hat sie sich einen Kampf mit dem Staubsauger-Fuß geleistet (das macht
noch nicht einmal die Große :-)).
Heute nach dem spazierengehen, hat Trischa sich einfach zur Notchi ins
Körbchen gelegt, da hab ich gleich den Fotoapparat geholt, das Bild
schick ich mal im Anhang.
Naja, Notchi hat zwar keine Luftsprünge gemacht, da sie in der Wohnung
von unserem Familienzuwachs noch nicht so begeistert ist, aber das wird.
Draußen hüpfen die Beiden schon ein bißchen um die Wette :-))).
Ich melde mich bald nochmal .

Grüße
Nicole M.

_____________________________________________________________________________



Hallo ihr Alle,

wir wollten mal berichten, wie gut sich Malia eingelebt hat. Sie ist wirklich ein Schatz.
Sie sieht aus wie ein dicker Teddy mit ganz dicken Tatzen. Sie kann alles gebrauchen was sie findet ( Socken, Flaschen, Schüsseln) alles trägt sie durch die Gegend. Manchmal versucht sie hier Chef zu sein aber bei unserem Max klappt das (noch) nicht. Sie ist sehr verspielt und hat viel Unsinn im Kopf aber meißtens lachen wir darüber. Abends springt sie immer auf das Hochbett von unserem Sohn und will zuhören wie ich ihm eine Geschichte vorlese. Stubenrein ist sie meißtens. Wir sind sehr froh das wir sie haben!!!

Liebe Grüße

Nadja, Michael, Noah, Max, Apollo, Malia und im Moment noch Gerdi

_______________________________________________________________________________

Hallo ,

Emma und uns geht´s prima!!! Obwohl - eigentlich war ich mit Emma in der letzten Woche mal beim Tierarzt - nichts Schlimmes, nur keine Sorge. Sie hatte unterm Auge und oben auf dem Kopf Warzen bekommen, und die Ärztin hat auch noch eine im Mund entdeckt. Emma bekommt nun so kleine Kügelchen (Globuli) und eine Tablette und ich muß gestehen, das ich bei den Heilpraktikern nicht immer so vertrauensvoll bin aber diese Kügelchen halfen wirklich spontan.

Na ja, ansonsten ist Emma top fitt. So lange sie an der Leine ist, hört sie auch super, reagiert auf viele Kommandos und macht alles auch in der Hundeschule mit Spass mit. Aber so bald sie los ist, will sie nur Gas geben. Im Wald springt sie dann wie ein Reh durch die Bäume und wenn wir in den Rheinwiesen sind haut sie so weit ab bis ich sie echt nicht mehr sehen kann - da hab ich schon ganz schön Angstschweiß gelassen, aber irgendwann kommt sie dann wieder. Zweimal bin ich schon total verzweifelt zurück gelaufen und da hat sie ganz süß und schwanzwedelnd bei mir am Auto gesessen. Ach ja - es ist alles ganz schön aufregend.

Die folgenden Bilder sind noch nicht so klasse aber schon mal ein Anfang, bessere Bilder werden folgen!!!

Wünsche ihnen ein schönes Wochenende, bis bald und viele liebe Grüße von uns allen.

______________________________________________________________________________

Hallo ,
Nick hat die Fäden gezogen und der blöde Verband ist auch ab. Inzwischen läuft er schon recht ordentlich draußen auf 4 Beinen. Nur wenn es schnell gehen soll, schont er es noch. Der Arzt meint aber, dass es normal ist, dass er 2-3 Wochen noch humpelt. In 14 Tagen soll ich ihn anrufen und berichten. Ab Samstag darf Nick wieder von der Leine - endlich - und mit seinen Hundefreunden toben.
Das Wochenende war unser Enkelkind bei uns(2Jahre) und es lief super mit Nick! Auch der Kater von der Tochter war Sonntag kein Thema für Nick eher für den Kater, der Nick erst mal bös angefaucht hat.
Ist schon etwas ganz Besonderes, unser Nick!
Liebe Grüße von Gerda B.

____________________________________________________________________________

Hallo ,

danke der Nachfrage!
Ich denke, es klappt alles wirklich sehr gut!

Kira heißt übrigens jetzt Luna! Wir mussten sie leider „umtaufen“ denn Kira ist eigentlich ein sehr schöner Name für den Hund und passte auch sehr gut zu ihr. Allerdings heißt ein äußerst aggressiver und gefährlicher Dobermann hier in der Straße leider auch Kira und ich wollte mir das nicht weiter ausmalen, was passiert wenn die Kinder irgendwann „Kira“ rufen und der zähnefletschende Dobermann vor ihnen steht ;-(

Luna ist aber wirklich eine ganz süße Maus, die nun langsam richtig auftaut und jeden aus unserer Familie stürmisch in Empfang nimmt, wenn er nachhause kommt!

Sie läuft auch nicht mehr ständig hinter uns her. Wenn wir in der Küche essen oder die Kinder Hausaufgaben machen und sie merkt, dass gerade nichts los ist für sie, dann geht sie einfach aus dem Raum und legt sich in ihr Körbchen. Wirklich prima!

Fremde Besucher (leider auch Besucher-Kinder) knurrt sie neuerdings manchmal an, aber wir arbeiten daran! Wir denken, dass das auch weniger mit Revier verteidigen zu tun hat, sondern Angst ist. Vielleicht rechnet sie damit, dass wieder jemand kommen könnte und sie einfach mitnimmt.

Wir sagen dann „Aus“ und man sieht richtig, dass sie vor dem Besuch Angst hat und erstmal zurückweicht wenn dann jemand ins Haus reinkommt.

Wenn sie dann aber merkt, dass alles ganz „normal“ ist, entspannt sie sich wieder, liegt in ihrem Körbchen und kommt auch manchmal zu den Besuchern, um sich streicheln zu lassen. Wir hoffen daher, dass wir richtig reagieren. Was meinen Sie?

Wir waren letzte Woche sogar schon einmal in der Hundeschule, würden dass aber gerne noch mal verschieben wollen. Die Hundeschule (zu der im Übrigen auch Simon und Sammy gehen) liegt etwas außerhalb. D.h. wir müssen mit dem Auto hinfahren. Luna verträgt zwar das Autofahren aber sie zittert währenddessen wie verrückt und ihr kleiner Körper vibriert nur so. Dann erreichen wir die Hundeschule mit einem schon völlig gestressten Hund auf den sich dann noch alle anderen Hunde stürzen, da die Hundeschule mit sozialem Freispiel beginnt.

Wir haben deshalb überlegt, ob es daher nicht sinnvoller ist noch etwas zu warten, bis sie richtig „angekommen“ ist und auch das Autofahren gelassener nimmt.

Beim Gassi gehen ist sie übrigens auch schon viel entspannter geworden. Sie hatte anfangs vor vielen Hunden Angst und ist einfach schnurstracks an ihnen vorbeigelaufen. Das hat sich nun auch immer mehr verbessert.

Es hat uns sehr gefreut, dass der Tierschützer aus Griechenland noch so an ihr hängt! Deshalb haben wir ihr es auch gleich erzählt, dass noch jemand an sie denkt!
Und natürlich schicken wir gerne ein paar Fotos mit!

Sie sehen also, wir sind eigentlich rundherum zufrieden und wir glauben Luna ist es auch!

Grüßen Sie bitte den Kostas ganz herzlich von uns, er hat da wirklich einen tollen Hund versorgt und auf den Weg nach Deutschland gebracht!!!

Und beim nächsten Mal schicke ich Ihnen dann auch gerne noch mal einen Bericht und neue Fotos für die Homepage!

Viele liebe Grüße,
Familie N. und Luna

____________________________________________________________________________

Vom Straßenhund zum Sofasetter

Hallo, ihr da draußen – Hier ist Eure LARA (vorher AMBER) !
Es ist noch gar nicht so lange her, da fand man mich in den Straßen von Patras – Ich hatte irgendwas gefressen, was mir überhaupt nicht gut getan hat. Man hatte versucht mich zu vergiften. Warum, weiß ich nicht ?!

Doch dann haben liebe Menschen mich gefunden und mein Foto ins Internet gestellt und siehe da – Nun lebe ich hier in Deutschland !

In den letzten 5 Wochen habe ich richtig viel erlebt:
Erst zum Tierarzt – Impfen nennen die Menschen das und dann ging es eines Nachmittags los:
Ich saß in einer Transportkiste und wurde ganz schön durchgeschaukelt. Gut versorgt kam ich an einem Sonntag Nachmittag in Deutschland an. Dort waren ganz viele Menschen, die alle auf uns Hunde warteten. Dann ging die Türe auf und ich hatte weißen kalten Boden unter den Füssen – Darauf hätte ich gut verzichten können !!!
Dann sah ich SIE – Meine Menschen !!! Ich freute mich riesig und hüpfte von links nach rechts und hin und her. Meine Menschen hatten auch gleich eine Spielgefährtin für mich mitgebracht – LADY 13 Jahre jung und auch eine Irish Setter Dame. Das war richtig toll !!!



Dann ging es mit Lady und meinen Menschen nach Hause – Was immer das auch ist !?
Als dann die Wohnungstüre auf ging, stürmte ich gleich los und schaute mir alles an. Mit einem Satz war ich auf dem Sessel und keine 5 Minuten später schlief ich selig ein.


Heute, nach fünf Wochen weiß ich, dass ich jetzt meine eigene kleine Familie habe, die für mich sorgt, die mich streichelt und liebkost und die mir wichtige Dinge für mein Leben beibringen.


Schnell habe ich begriffen, dass ich einfach nur schauen muss, was Lady macht.
Setz sie sich hin – Setz ich mich auch hin = Das nennen die Menschen dann SITZ.
Wenn sich Lady hinlegt, lege ich mich auch hin = Das heißt dann PLATZ.
Wenn Frauchen KOMM ruft, sausen Lady und ich im Tiefflug zu Frauchen. Dann gibt`s immer eine Belohnung.
Ich bin mächtig stolz, dass ich schon soooo viel gelernt habe. Nur alleine bleiben, dass kann ich noch nicht so gut. Ich hab noch Angst, dass meine Menschen dann nicht mehr wieder kommen. Ich weine dann und gestalte die Wohnung etwas um.
Aber meine Menschen meinen, dass ich das auch noch lernen werde – Es braucht nur ein bisschen Zeit.


Als ich hier ankam, wog ich gerade mal 13,8 kg – Also ein echtes Fliegengewicht. Doch als wir letzte Woche bei unserer Tierärztin waren, hat die mich gleich noch mal gewogen: Jetzt wiege ich 15.2 kg – Ich habe also schon etwas zugenommen. Das ist aber auch kein Wunder, denn hier bekomme ich jeden Tag leckeres Futter. Wenn es nach mir ginge, bräuchte Frauchen die Futterkiste überhaupt nicht zu machen – Ich verputz das schon !!!
Aber Frauchen meint, dass wäre nicht gut für mich – Lieber langsam zunehmen, als das ich irgendwann Probleme mit den Knochen kriege. Was immer das auch bedeutet ?!

Ich weiß nur eines ganz bestimmt:

Wenn ihr von „Tiere in Not Griechenland“ nicht gewesen wärt, gäbe es mich wahrscheinlich überhaupt nicht mehr !
Ihr wart für mich da, als es mir ganz schlecht ging.
Jetzt habe ich ein eigenes Zuhause mit Menschen die mich lieben und die mir die schöne Seite dieser Welt zeigen. Dafür bin ich Euch unendlich dankbar !

Für meine Hundekumpels in Griechenland wünsche ich mir, dass Ihr auch weiterhin so toll für uns Fellnasen kämpft – Die armen Socken von Patras brauchen Euch !!!

Es grüßt Euch
Eure
Lara mit Setter Freundin Lady



Das Leben kann sooooo schön sein !

___________________________________________________________________________

Liebes Team,
Kimba und Ligo waren die ersten zwei Februarwochen im Winterurlaub in
Südtirol und haben es genossen.
Grüße Petra 



______________________________________________________________________________

Hallo ,

gerne schicken wir von unserer Cody, früher Dropsi ein paar Bilder.
Wir möchten uns auch noch mal auf diesem Weg bei Ihnen und Ihrer Organisation für den tollen Hund bedanken.
Cody fernsteht sich prima mit unserem Kater und ist auch ansonsten ein aufgeweckter, verspielter und sehr wachsamer Hund.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas S.

____________________________________________________________________________


Hallo ,

das nennt wohl Gedankenübertragung. Ich habe den PC eingeschaltet, um Ihnen zu schreiben.

Carrie hat sich gut bei uns eingelebt und in unser "Rudel" eingefügt. Sie hat auch schon Freunde außerhalb gefunden. Ein Irish Setter Rüde hat es ihr besonders angetan, also wenn sie nicht kastriert wäre...

Wir haben eine Hundephsychologin engariert, da es doch einige Probleme mit ihr gab. Sie hat Spaziergänger, Jogger und Radfahrer angegangen und andere Hunde, wenn sie angeleint ist, ohne Leine ging sie fremden Hunden aus Angst aus dem Weg. Die Dame ist eigentlich eher eine Hundeflüsterin, die sich in die Hunde reinversetzt und sie "liest". Wir konnten so ene Menge über Carrie und auch Snoopy erfahren. Carrie hat kaum Selbstbewußtsein und hat Angst, dass sie auch hier wieder weg muss, daher will sie uns beweisen, dass sie ein toller Hund ist und will uns beschützen, daher das Angebelle von Fremden. Wenn sie an der Leine ist, fühlt sie sich stark und bellt andere Hunde an, ohne ist das Selbstbewußtsein wieder hin. Wir sollen viel mit ihr reden, was wir auch schon immer gemacht haben, und ihr immer wieder sagen, dass sie nie wieder weg muss von uns. Ob Sie es glauben, es hilft. Es ist schon viel besser geworden, andere Spaziergänger interessieren sie kaum noch und sie geht auch ohne Leine viel selbstbewußter auf andere Hunde zu und läßt sich nicht mehr soviel gefallen. Wir werden die "Beahndlung" auf jeden Fall fortführen. Sie gehorcht auch schon richtig gut und mausert sich zum "Musterhund". Pia, so heißt die Dame, hat auch gesehen, dass Carrie eine höllische Angst vor Ketten hat und auf gar keinen Fall eine sehen darf, sie hat Panik vor großen schwarzen Vögeln, vermutlich wurde sie als Welpe von einer Krähe o. ä. attakiert. Das alles klingt sehr merkwürdig und man muss sich darauf einlassen. Aber ich glaube daran, da ich schon immer der Meinung war, dass Hunde uns verstehen und es funktioniert. Auch über Snoopy konnte sie uns einiges berichten, was uns sehr geholfen hat. Der Kleine hat zwar nicht so Schlimmes wie Carrie erlebt, aber so ganz ohne ist seine Vergangenheit auch nicht.

Nun zur körperlichen Gesundheit. Leider hat Carrie einen Parasiten, sie hat z. Zt. ein Ekzem auf der Nase, das sehr häßlich aussieht, aber nicht gefährlich ist. Sie bekommt Antibiotika und ein Spray gegen Jukreiz, sie hasst dieses Spray und es ist schwierig, sie damit zu besprühen, aber es hilft ihr sehr. Der Tierarzt ist zuversichtlich, dass das Ganze in 10 Tagen vergessen ist, andernfalls muss eine Byopsi durchgeführt werden, was wir natürlich vermeiden wollen, da damit wieder eine Vollnarkose verbunden ist. Ansonsten ist sie sehr gesund und mopsfidel. Sie frißt gut, zu gut... Wir müssen aufpassen, dass sie nicht dick wird, da sie auf Grund ihres Körperbaus dazu neigt. Aber sie hat soviel Bewegung, dass wir da sehr optimistisch sind, dass das nicht passiert.

Mit Snoopy versteht sie sich immer noch sehr gut, große Liebe und es ist schwer, die beiden mal zu trennen. Die Hundeflüsterin hat dies auch bestätigt, sie sollten zusammenbleiben. Wenn Carrie zum Tierarzt muss, muss einer von uns bei Snoopy bleiben, da er sich sonst total verlassen fühlt. Nur wenn es um Knochen geht, kennt der kleine Mann keine Freunde und startet auch mal zum Angriff, um ihren Knochen auch noch zu bekommen. Aber das müssen die beiden unter sich aus machen.

Carrie zu uns zu holen, war mit das Beste, was wir tun konnten, außer Snoopy mit von Kreta zu bringen. Wir lieben beide Hunde sehr und würden sie nie wieder her geben. Und sie geben diese Liebe tausenfach zurück. Es ist natürlich viel Arbeit, aber es macht auch großen Spaß. Man muss einfach lachen, wenn Carrie voller Freude in eine Pfütze springt - sie ist eine echte Wasserratte und ein kleiner Dreckspatz - während Snoopy mit einem angewiderten Gesichtsausdruck einen großen Bogen um die Pfütze macht. Es ist natürlich nicht witzig ,wenn Carrie mit ihrem dreckigen Fell nach dem Gassi gehen, wie selbstverständlich auf's Sofa springt, aber wir können ihr nicht böse sein, wir sind ja froh, dass sie das nun kann. Vor ein paar Monaten war nicht daran zu denken. Und das bisschen Dreck... Ist es halt nicht mehr so sauber hier, bei diesem Wetter z. Zt. eh nicht machbar. Die Hunde toben auf unserer Schlammwiese im Garten, da kann man nicht ständig mit dem Handtuch hinterher rennen. Wird eben einmal mehr Staub gesaugt.

Das war nun ein "kleiner" Bericht von der Hundefront in Börnsen. Wir haben viel Spaß mit den Beiden und sie offensichtlich auch mit uns. Anbei noch ein paar Fotos.

LG aus Börnsen von
Claus J., Andrea J., Snoopy und Carrie

_____________________________________________________________________________

 
Hallo ,

hier ein paar Bilder von Fino (vielleicht für "angekommen"?)
Ich denke mal, Fino hat sich gut eingelebt, mit Mikesch kommt er auch gut zurecht, wenn er zu ungestüm mit ihm spielen will, bekommt er auch schonmal einen Katzenhieb, dann janken wir etwas und versuchen es kurze Zeit später noch einmal.
Ich habe ihn jetzt doch zur Welpenschule angemeldet, sie beginnt am 07.03.2009, dann hat er auch die 2. Impfung (Voraussetzung). Ab und zu muss man ihn auch in seine Schranken weisen, überhaupt wenn er wie ein kleiner Wildfang tobt und keine Grenzen mehr kennt, wo das Spielzeug aufhört und der Arm anfängt und das tut schon ein bißchen weh ;-(
Wenn wir jetzt mit ihm rausgehen weiß er schon, dass er sein Geschäft erledigen muss, manchmal meldet er sich auch. Nachts können wir gut durchschlafen, sobald wir ins Bett gehen, legt er sich in sein Körbchen und schläft auch.

Wir melden uns wieder und erzählen, wie es uns in der Welpenschule gefällt.

LG
Familie S.

___________________________________________________________________________


Hallo !
Es hat uns auch gefreut, Sie und einige vom Team kennen zu lernen.
Ich kann das, was sie alle tun, nur bewundern.
Taylor hat sich super entwickelt.
Er kennt die Grundkommandos, ist super lieb und genießt das Rudel und auch die Katzen sind seine Freunde.
Es gab von Anfang an keine Probleme, als wäre es immer so gewesen.
Wir genießen jeden Tag mit unseren Babys.
Anbei schicken wir Ihnen einige Fotos.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg bei der Vermittlung und alles Gute.
Gruß, Walter F. und Renate K.
____________________________________________________________________________

Liebe ,
ich hoffe, dass es Ihnen gut geht und Sie ein schönes Wochenende genießen
konnten.
Anbei sende ich Ihnen noch ein paar Winter-Impressionen von der Hundewiese
und einer umtriebigen Ex-Streuner-Truppe ;-)

Ihnen alles Gute und ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Herzliche Grüße,
Anne S.
____________________________________________________________________________

Hallo ,
anbei finden sie ein paar Fotos vom " lieben " Bandit.

Mit liebsten Grüßen vom Bandit
___________________________________________________________________________

Hallo ,

anbei wieder ein paar Bilder von der kleinen Amy.

Ihr gehts sehr gut und sie ist schon eine kleine Lady geworden.

Ich hatte gesehen, dass Fotos vom Bandit eingestellt wurden - hab mich total
gefreut was von Amy's Bruder zu sehen. Die Ähnlichkeit ist auf jeden Fall
sehr gross!

Viele liebe Grüße
____________________________________________________________________________

Hallo ,
ich wollte schon viel früher ein paar Bilder schicken nur leider haben wir Probleme mit der Telekom wegen unserem Internetanschluss. Ich schreibe nämlich gerade von dem Anschluss meiner Eltern, deswegen kann es etwas dauern bis ich immer antworte.
Viele Liebe Grüße
Nadine R.
______________________________________________________________________________

Hallo, uns geht es sehr gut. Frieda hat am Sonntag erstmals mit Hunden gespielt.
Sie hat weiterhin das Lernen gelernt und kann schon Sitz, Platz und ganz zuverlässig "Bleib".
"Warte" an der Straße kann sie auch ganz klasse. Sie läuft bereits im Grünen ohne Leine und bleibt zuverlässig in meiner Nähe. Sie stupst immer mal in meine Hand, um sich ein Lob zu holen.

Vorgestern ist auch der Knoten gerissen, was das Pischi machen und größere Angelegenheiten betrifft. Sie macht jetzt draußen ihr Pfützchen. Nach dem ersten Mal hab ich sie ganz doll gelobt und ihr eine Handvoll Leckerlis ins Maul gestopft. daraufhin rannte sie die 50 m zu Ihrem Pfützchen zurück und setzte sich daneben in der Erwartung, dass vielleicht nochmal sowas tolles passiert, weil ja vielleicht dieser spezielle Ort so toll ist.

Nur vor dem Autofahren hat sie weiter mächtig Angst und speichelt stark, aber auch daran wird sie sich gewöhnen.

Ich lasse gerade für sie ein wunderschönes Halsband anfertigen, weil sie bereits auch super an der Leine läuft und wir garkein Geschirr für Gassigänge mehr brauchen, sondern nur noch zum Anschnallen im Auto.

Worüber ich mich sehr wundere ist, dass sie soviel Angst vor Menschen hat (ist auch schon viel besser), wenn sie doch bereits als Welpe in das Tierheim gekommen ist. Woher soll das kommen?

Herzliche Grüße von Frieda, Viktor und Maja N.
___________________________________________________________________________

Hallo ,

wollte mich mal nach fast 3 Wochen melden. Es läuft alles prima. Die
beiden Hunde sind mittlerweile ein Herz und eine Seele (wie Sie auf den
angehängten Bildern sehen können).
Trischa hat am Dienstag ihre erste Stunde im Welpenkurs hinter sich
gebracht und hatte sehr viel Spaß mit den anderen.
Fernseh schauen brauchen wir nicht mehr, wenn die beiden Hunde loslegen
bleibt kein Auge trocken. Es könnte nicht schöner laufen. Von wegen die
Kleine ist ängstlich, rotzfrech wäre der passendere Ausdruck :-))))) und
das macht uns allen sehr viel Spaß. Sie hat sich super eingewöhnt und
ist mittlerweile stubenrein, total verfressen (das hat sie bestimmt von
der Großen :-))) und neugirig ohne Ende. Also genau das was wir uns
gewünscht haben.
Nochmal vielen Dank von uns allen.

Grüße aus Rotenburg
Familie M.
____________________________________________________________________________

Hallo hier sind Bilder und ein paar Nachrichten von Scotty :-))

Scotty hat sich sehr schnell und gut eingelebt, inzwischen ist die Tür zum Wohnzimmer offen wo sie jetzt mit den Katzen zusammen in einem Raum die Couch teilt.Das hat Herrchen natürlich nicht erlaubt,aber wir verraten ihm das natürlich nicht :-))
Scotty ist eine super verschmuste Maus,sie legt sich gleich auf den Rücken auch wenn Oma zu Besuch kommt und genießt das kraulen an Brust und Bauch.Sie hat schon "sitz" gelernt und hört so langsam auf ihren Namen.Mit den Katzen klappt es schon ganz gut,ab und zu muß man sie bremsen ,wenn sie stürmisch spielen will.Andere Hunde sind kein Problem,sie unterwirft sich und ist freundlich und will gleich spielen.Aber wenn andere von weiter her lauter bellen hat sie Angst ,und vor der Straßenkehrmaschine.Baden läßt sie sich aber nur wenn Wasser eingelassen ist die Brause mag sie absolut gar nicht.Sie geht Mittwochs mit mir Zeitungen verteilen und hat schnell gelernt mit dem Zeitungswagen klappt es problemlos.Die letzten Tage hat es geklappt,sie hat nicht mehr ins Haus gemacht.

Viel Spaß beim betrachten der Fotos...weitere Bilder folgen.Ich habe eine kleine Spende überwiesen und in den nächsten Tagen folgt noch ein Paket mit Hundefutter.
Scotty hat es sich inzwischen auf der Couch bequem gemacht,sie schläft und wir alle lieben sie...

Liebe Grüße Katja
_____________________________________________________________________________

Hallo,

hier ist mal wieder ein Lebenszeichen von Sammy. Es geht ihm sehr gut, er
ist einfach ein Schatz, ganz lieb zu Menschen und Hunden. Dabei aber auch
hochsensibel, wenn er glaubt, etwas falsch gemacht zu haben. Er kann dann
schauen wie ein "geprügelter Hund". Silvester war für ihn/uns ganz schlimm,
da er vor lauter Angst fast zwei Wochen apathisch war. Nun ist aber alles
wieder gut.
Ich möchte Ihnen auf diesem Wege meine höchste Anerkennung für die Arbeit
von TiNG aussprechen, es ist wirklich bewundernswert, mit welchem Einsatz
die Tierschützer hier und besonders auch in Griechenland dabei sind.
Ein kleines Stück möchte ich deshalb dazu beitragen. Zum einen möchte ich
gern Mitglied bei TiNG werden. Leider können wir keine Pflegestelle
anbieten, aber ich denke, auch im Bereich Hannover ist es möglich, TiNG zu
unterstützen. Kerstin wohnt ja gleich um die Ecke...
Am 4.3. hatte ich 25-jähriges Firmenjubiläum. Ich habe mir von den Kollegen
Geld gewünscht, das ich gern für den Verein spenden möchte. Es sind ? 105,-
zusammengekommen + ? 30,- für den ersten Jahresbeitrag. Bitte verwenden Sie das Geld für ein Notfell Ihrer Wahl. Die ? 105,-- werde ich umgehend
überweisen.
Ich freue mich, dabeizusein!
Mit ganz lieben Grüßen,
Monika W.
_____________________________________________________________________________

Hallo ,

bin gerade (bis Morgen Früh) auf der Arbeit, deshalb kommen die Bilder erst Morgen oder Übermorgen.
Ansonsten bereitet uns Kessy immernoch viel Spass, seit 2 Wochen erlebt Sie und Wir Ihre erste Hitze und das Verhalten ist schon ein wenig verändert gegenüber sonst, ruhiger, träger und auch das Verhalten gegenüber anderen Hündinnen (die man beim Gassi gehen trotzdem noch sieht, obwohl man natürlich andere Wege geht) ist gelangweiligt.

Kessy ist sehr Familienbezogen, mit Max hat Sie ein super Verhältnis er knuddelt Sie, spielt mit Ihr Fußball und zankt Sie gelegentlich natürlich auch, so sind Kinder !

Gegenüber anderen Hunden ist Kessy sehr sozial, durch die Welpenschule und anschießende Hundeschule begengnet sie Hündinnen und Rüden gleichermassen offen und ist natürlich manchemale leicht irritiert wenn z.B. kleine Wadenbeißen zickig sind und oder ältere Hunde nicht mit Ihr spielen möchten.

Kessy einen ausgeprägten Jagdtrieb der sich manchmal noch als schwierig gestaltet, am 1.März 2009 hätten wir einen Kurs (Antijjagdtraining) in unserer Hundeschule besuchen wollen, aber die Hitze kam dazwischen, Kursus wird aber nochmals angeboten laut Hundeschule.

Das soll es erstmal für Heute gewesen sein....

Viele Grüße

Stefan P.
_____________________________________________________________________________

Hallo ,

hier die ersten Bilder von Naylo. Er ist weiterhin sehr lieb und lässt mich nicht aus den Augen. Er folgt mir auf Schritt und Tritt und hatte heute die erste Begegnung mit den Pferden die er cool gemeistert hat.
Naylo frisst und trinkt gut, ist stubenrein und den ganzen Tag unterwegs  um wieder was neues zu entdecken.

LG
Diana C.
_______________________________________________________________________________

Hallo ,
Nun ist Aileen (ehem. dotty) schon seit fast 5 Monaten bei uns und sie ist einfach der Hammer!

Sie ist mitlerweile schon um sehr viel mehr lockerer geworden und beginnt nun endlich nicht immer nur alles abzuchecken, ob man ihr weh tun könnte,
sondern genießt in vollen zügen! Die Homöophatische Behandlung und dass regelmäßige trainieren mit ihr macht sich nun bezahlt! War es zunächst ja
ein richtiger "Kampf" sie zum pullern zu überreden, beginnt sie nun endlich zu markieren und ihren Casper und Freundin Ronja als Rudel anzuerkennen!
Sie ist schon abrufbar und somit kann sie draußen ohne Probleme auch abgeleint werden! Selbst in Stresssituationen läuft sie nun nicht mehr weg,
sondern sucht die Nähe zum Rudel!

Ja, es gibt da auch etwas zu "meckern", was aber wirklich mit einem breitem Grinsen im Gesicht geschieht! Die Maus hat unser Sofa zerlegt, während
wir mal bei Freunden waren und sie mit Casper allein Zuhause! Bisher eigentlich nie ein Problem, doch nun scheint sie einwenig Verlustangst zu entwickeln!
Naja... auch daran arbeiten wir natürlich, dennoch sehe ich es zunächst als sehr positiv an, wo sie anfangs doch eine so große Angst vor allem und jeden hatte!
Wir kennen es bereits von Casper, der am Anfang seines neuen Lebens bei uns so ziemlich alles auseinander genommen hatte, selbst vor Türen hatte er kein
Halt gemacht...was ist da schon ein altes gebrauchtes Sofa ;-) ?!?

Aileen wird nun auch bereits seit etwa 3 Monaten gebarft, was dazu führte, dass wir auch dass Problem des "nicht futtern wollen´s" sehr schnell in den Griff bekamen!

Aileen geht es gut und sendet nun noch viele liebe Schlabber-Grüße mit und bis bald!

P.s. Zu Lazarus und so vielen Mehr: Es ist der Hammer, was Tieren angetan wird und es ist ebenso ein HAMMER, was Ihr alle für diese Tiere macht!!! Ihr habt meinen
vollen Respekt!!

Anbei noch ein paar aktuelle Bilder!

Viele liebe Grüße senden Aileen, Casper und Familie B.

P.s. Immer wieder aktuelles auf unserer Homepage: http://www.repage1.de/member/caspers-leben
______________________________________________________________________________


Hallo ,

ich wollte Ihnen berichten wie es Lola in den ersten 2 Tagen bei uns
ergangen ist. Als wir Freitag nach Hause gekommen sind, hat Lola erst
einmal gefressen :-) Das Wetter war ja nicht so toll und es war schon
dunkel. Dementsprechend kurz ist dann auch unsere letzte Gassi-Runde
ausgefallen. Lola hat am ganzen Körper gezittert und wollte sich einfach
nicht von der Stelle bewegen lassen. Auch durch mehrmaliges "an der Leine
ziehen" hat sie sich nicht beeindrucken lassen. In der Wohnung hat sie
ist einmal ganz vorsichtig alles beschnuppert. Abends im Schlafzimmer hat
sie ein bisschen geweint...Ich denke, dass sie Sie und Ihr Hunderudel
gesucht und vermisst hat. Ich hab sie mir geschnappt und sie beruhigt und
gestreichelt. Im Bett hat sie sich schnell sicher gefühlt und ist auch
schnell eingeschlafen. Sie hat die erste Nacht sogar bis 8:30h
durchgeschlafen. Samstag morgen sind wir auf die Halde gefahren. Die
ersten 100m musste ich sie tragen. Ich habe sie zwischendurch immer mal
wieder runter gesetzt und letztendlich ist Sie dann auch gelaufen :-) Das
Wetter war super und beide Hunde hatten Spaß. Zurück zu Hause gab es erst
einmal Futter und dann einen Mittagsschlaf für alle. Nachmittags ging es
dann in den Garten, wo Zoe und Lola das erste Mal zusammen gespielt haben.
Lola hat Zoe gejagt und ist gehüpft wie ein kleines Häschen Lola sucht
immer die Nähe von Zoe und Zoe ist ganz lieb und rücksichtsvoll. Lola darf
sogar aus Zoe’s Napf fressen (wenn noch etwas übrig ist). Was die
Verträglichkeit der beiden untereinander angeht haben wir überhaupt keine
Bedenken! Allerdings hat Lola beim Gassi gehen Angst vor anderen Hunden.
Sie würde am liebsten weglaufen. Auch wenn Menschen auf uns zu kommen
würde sie am liebsten flüchten und zittert am ganzen Körper. Ich hoffe,
dass wir Ihr diese Angst schnell nehmen können. Sie wissen auch nicht was
ihr in Griechenland widerfahren ist oder? Sie ist so eine süße und liebe
Maus. Im Moment liegt sie am liebsten auf dem Bett oder auf der Couch und
wenn ich dann zu ihr gehe wedelt sie mit der Rute und dreht sich auf den
Rücken. Nur das Gassi gehen müssen wir noch ein bisschen üben. Ich freue
mich über jeden Fortschritt den sie macht. Oh je, jetzt habe ich mehr
geschrieben, als ich eigentlich wollte...Aber Sie freuen sich sicher über
einen ersten Bericht von Lola. Vielen lieben Dank noch einmal für die
nette „Betreuung“! Anbei die ersten Fotos von Lola und Zoe :-))

Bis bald und liebe Grüße,
Anika K.
_____________________________________________________________________________


Hallo

Wie versprochen sende ich dir die Bilder von Nella. Auf einigen ist auch unser Ersthund Frodo dabei.

Auf allen Bildern siehst du Nella bei ihren Lieblingsaktivitäten. Unter Anderem beim Beobachten der Fische. das kann sie stundenlang.

Ich hoffe die Bilder gefallen Euch. gerne darfst Du sie auch an "Tiere in Not" weitergeben.

Wenn es neues Bildmaterial gibt, denke ich an Euch.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und eine schöne Zeit, wenn es hoffentlich bald wieder Sommer wird.

Liebe Grüße
Doris
____________________________________________________________________________

Hallo,

Sie haben Recht, wir hätten längst mal von uns hören lassen sollen.

Jetzt ist "Hektor" schon ein gutes halbes Jahr bei uns und ist ganz "unser Anton" geworden. Keiner in unserer Familie konnte sich überwinden, dieses Kerlchen mit seinem "Arbeitsnamen" anzusprechen; und da er sofort auf seinen neuen Namen gehört hat, sind wir überzeugt, dass er es gut findet, auf der ganzen Linie einen Neuanfang gemacht zu haben.

Es wäre gelogen zu sagen, dass von Anfang an alles nur toll war, aber seit ich in seiner ersten Nacht hier bei uns in seinem Körbchen bei ihm gelegen habe, weil es doch für ihn schwer war, die Umgebung zu wechseln, wusste ich, egal was kommt, wir werden das schaffen.

Das hat sich bis heute nicht geändert, denn auch wenn er seinen Freiheitsdrang nicht immer bezwingen kann ("wenn ich nicht über den 2m-Zaun kann, dann eben drunterher") kommt er doch zurück, wenn er das Katzenfutter aufgefressen hat, das unsere Nachbarin in der übernächsten(!!) Straße für ihre Katzen rausgestellt hat. Glücklicherweise führt sein Weg dorthin durch Gärten......

Toll ist auch, das er und Smilla (unsere J.Russel-Mix-Dame) richtige Wahlgeschwister geworden sind, die nicht nur gemeinsam spielen und Unsinn machen, sondern sich in brenzligen Situationen mit anderen Hunden auch gegenseitig verteidigen. Glücklicherweise verstehen sie sich mit den meisten Hunden der Siedlung hervorragend. Anton größtes Glück jedoch ist Troll, ein Aussie-Mix und sein allerbester Freund, mit dem er so richtig heftig toben kann, bis einer von beiden keine Lust mehr hat (und das kann dauern...........)

Nur gut, dass unser Sofa groß genug ist, denn Familienkuscheln gehört abends zum Pflichtprogramm. Ich habe bis jetzt noch keinen Hund kennengelernt, der so verschmust und zärtlich ist, wie unser Anton ! !

Alles in allem kann ich nur sagen, wenn ich auch in den ersten Wochen an meinem Verstand gezweifelt habe, einen zweiten Hund bei uns aufzunehmen, kann ich mir jetzt nicht mehr vorstellen jemals wieder ohne Anton und Smilla zu sein.

Ein ganz herzliches, wenn auch spätes DANKESCHÖN an alle, die sich für Anton eingesetzt haben und es bis heute für seine Leidensgenossen tun !!!!

Herzliche Grüße U. C. und Familie

P.S. Leider bin ich keine besonders gute Fotografin, aber das letzte Bild (004) ist im Januar entstanden, also sogar einigermaßen aktuell.... :-))
____________________________________________________________________________

















_____________________________________________________________________________


Hallo !
Wollten uns auch mal wieder melden!!:)
Suzy hat sich gaaanz prächtig entwickelt. Immer wenn Ich oder die Kinder nach Hause kommen, freut sie sich wie ein kleiner Schneekönig... Vor Jens hat sie noch ein bisschen Respekt aber das wird sich mit der Zeit auch legen... Ihr Futter nimmt sie gut an und geht 1-2 mal am Tg.ein großes Geschät machen ;)
Sie hat auch schon ein paar Freunde:
ein kleiner Pudel der Denni heißt, ein Beagle der heißt Monti, die beiden toben immer übers Grundstück!! und eine kleine Dame Namens Emmi, aber Emmi hat ein bisschen Angst vor Suzy, verstehen sich aber trotzdem gut...
So das wärs ertmal aus Fuhrberg ein paar Fotos sind auch dabei, Die sind aber vom 2 oder 3. Tag als sie bei und war!
Viele Liebe Grüße an dich und die Hunde:)
Einen schönen Abend Noch wünschen Familie V.
_____________________________________________________________________________


Hallo !

Wir hoffen es geht Ihnen gut, haben ja schon länger nichts mehr
voneinander gehört! Bei uns ist alles prima, der Umzug ist geschafft und
das neue Bumdesland wird nun erkundet:-)Uns allen macht es große Freude.

Torino hat sich super entwickelt. Er probiert sich immer wieder aus und
ist nach wie vor zu allem und jedem lieb und gehorsam. Er läuft wo und
wann immer es möglich ist ohne Leine und ist ein neugieriger und absolut
aufgeschlossener Hund:-)! Das Autofahren ist zwar immer noch nicht seine
Lieblingsbeschäftigung, aber so langsam geht auch das einigermaßen! Er
läuft lieber mit MAya am Mountainbike mit, was für die beiden super viel
Spaß macht!

Habe Ihnen ein Bild von umserem letzten Ausflug angehangen; weitere Bilder
in besserer Qualität werden demnächst folgen,

herzliche Grüße von

Torino, Maya, Markus und Sabine aus Bayern
__________________________________________________________________________


Liebe,

hier schon mal ein paar Bilder von Wolfie. Meine Emailbox lässt nicht mehr
Bilder auf einmal verschicken, also muss ich es häppchenweise machen. Entweder heute oder morgen folgen weitere.
Wolfie (Matz) geht es gut und es macht Spass, immer wieder neue Charakterseiten bei ihm zu beobachten. Viele reagieren sehr positiv auf ihn und halten an, um ihn zu streichen. Er ist zu jedem richtig charmant und freut sich über die Extraaufmerksamkeit und Streicheleinheiten.
Auch scheint er eine männliche Dramaqueen zu sein :), was besonders bei
unserem Nein zu zuvielen Naschereien zu beobachten ist. Sehr amüsant.
Ansonsten ist er ein Extremkuschler mit einem liebenswerten Wesen.

Weitere Bilder folgen noch. Liebe Grüße von uns,
Monika K.
____________________________________________________________________________


Hallo,

noch ein paar Bilder von Terry, ihm geht es gut.

Clarissa W.
___________________________________________________________________________


Hallo,
vielen Dank für Ihre Mail. Sorry, wir hätten uns ja auch einmal melden können. Unserer lieben Foxy geht es gut. Sie lernt schnell und hat sich auch sehr gut eingelebt. Im Januar waren wir mit ihr eine Woche auf der Nordseeinsel Föhr. Die Autofahrt und die Fahrt mit der Fähre hat sie problemlos überstanden .
Der kurze Urlaubsansturm über Silvester war vorüber und wir hatten den Strand fast allein. Sie hat sich im Sand so richtig ausgetobt, gebuddelt, Strandgut aufgelesen und war bis zum Bauch im Wasser. Durch Zufall hat Foxy eine Hunde-Freundin Namens "Sammy" in Wyk gefunden (auch aus Griechenland , von der Tierhilfe vermittelt) . Die Hundebesitzerin lebt dort , hat ein Bistro. Wir waren täglich verabredet und die Hunde haben zusammen am Strand getobt. Foxy hat ja kein Problem mit dem Wetter; ob Regen,Sturm - durch nichts ist sie aufzuhalten.
Seit Rosenmontag geht Foxy einmal wöchentlich für 2-3 Std.nach Breitscheid in die Huta - dort kann sie mit anderen Hundefreunden herumtoben und spielen. Wir möchten Foxy nicht mehr missen und haben sie ganz lieb gewonnen. Sie ist auch eine richtige Schmusekatze geworden. So kommt sie zum Beispiel abends
und drückt ihr Köpfchen ans Bein- d.h.dann Schmusezeit.
Im Sommer nehmen wir sie mit ins Haus nach Griechenland (wir fliegen nicht, fahren ihr zu liebe mit dem Auto und setzen mit der Fähre von Ancona nach Patras über). Am Haus ist extra ein größerer Teil eingezäunt, da kann sie nicht weglaufen und sonst ist sie an der Leine.
Grüssen Sie bitte unbekannter Weise Judy auf Korfu. Ich glaube Foxy würde ihr einen dicken Hundekuss geben - als Dankeschön für das Auflesen auf der Strasse und das Aufpäppeln . Gibt es eventuell alte Fotos von Foxy ??
Wenn das Wetter doch endlich mal besser wird. Im Frühjahr würden wir sie gern zum Kaffee in den Garten einladen. Dann können Sie unsere Foxy im Garten spielen sehen. Sie verteidigt jetzt ihr Zuhause. Bisher hat sie aber noch keinen Besuch angesprungen . In der Wohnung hat sie nauch noch nichts angeknabbert oder zerrissen.
Sie ist einfach super ...

Viele liebe Grüsse von

Hallo !

Demi (Bemba) ist super lieb, total unkompliziert und sie fühlt sich - denke ich - sehr wohl bei uns!!

Ich habe hier noch ein paar Fotos gefunden, die sind aber nicht wirklich gut geworden. Ich schicke sie trotzdem mal mit. Auf dem einen kann man aber sehr gut erkennen, dass Hund & Katze(n) keine Probleme haben!!

Demnächst mache ich noch mehr Fotos - versprochen!!

Dir & Deiner Familie wünsche ich auch schöne Feiertage!!

Lieben Gruß,
Sandra. 

___________________________________________________________________________

Guten Tag ,
hier nun die lang ersehnten Fotos.
Nino hat sich in den letzten Wochen richtig eingelebt und fühlt sich pudelwohl. Ich würde sagen er ist nicht nur körperlich sondern auch seelisch angekommen.
Er bereichert unseren Alltag jeden Tag und es gibt keinen Tag an dem es nichts zu lachen gibt. Viel Blödsinn hat er nämlich auch im Kopf, so müssen wir morgens immer unsere Socken suchen, wenn wir Abends vergessen haben sie vor ihm zu verstecken, aber wer kann ihm bei seinem Blick schon böse sein ?!
Er liebt es in der Wohnung mit uns rumzutoben, aber am Liebsten rennt er natürlich durch den Wald oder übers Feld. Seine neue Leidenschaft ist das toben im Schnee und das Ausreiten mit den Pferden, mit denen er am Liebsten Wettrennen über die Wiese macht !! Leider ist er danach oft so dreckig dass er unter die Dusche muss und das gefällt ihm dann nicht so gut !! Aber dreckig hin oder her hauptsache er hatte seinen Spaß!!!
Bei all dem toben bleibt dann natürlich auch noch Zeit zum Fressen und Schlafen !! :-)
Das schönste ist jedoch einen anstrengenden Tag mit einer Kuschelpartie im Bett ausklingen zu lassen, bevor der kleine dann in sein eigenes Bett muss, aber sein Kissen findet er mindestens genauso schön- er macht sich nämlich sonst im Bett so breit das man keinen Platz mehr hat. Am Liebsten schläft er aber dann mit seinen Kuscheltieren ein -die er unter anderem auch der Yorkshire Terrier Hündin meiner Mutter geklaut hat - der kleiner Lausbube !!
Ich möchte mich auf diesem Wege nochmal für diesen tollen, fröhlichen und lustigen kleinen Kerl bedanken, wir genießen jeden Tag mit ihm. Wir freuen uns ihm ein schönes zu Hause geben zu können und ich denke Nino gefällt sein neues zu Hause auch sehr gut.
Unter anderem möchten wir uns auch bei Ninos liebe Pflegemama Frau Isotov bedanken!
Mit einigen Spezialfotos möchte Nino noch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen!
DANKE
sagen Nino, Sabrina und Marc

_____________________________________________________________________________


Hallo ,

bin einfach noch nicht dazu gekommen Dir ein paar Bilder zu schicken geschweige im Moment viele neue zu machen. Hier vorab schon mal zwei Bilder wie Martzy es hier angetroffen hat.

Lg Andrea

Hallo,
liebe Grüße zur Advents- und Weihnachtszeit von Nick und Gerda
Es geht ihm gut! Er ist dabei, sich gut einzuleben. In den paar Wochen hat er schon ganz viel gelernt.
Wenn er dann so entspannt bei uns im Wohnzimmer liegt, sieht man ihm schon an, wie wohl und sicher er sich doch bei uns jetzt fühlt. Ganz oft kommt er nun an und läßt sich streicheln. Unterwegs an der Schleppleine hört er schon gut (mit Würstchenscheiben :-) ) Er ist ein Schatz!
Im Januar wollen wir dann zusammen zum "Lauenauer Hundetreff" und gemeinsam mit den anderen Hunden ein wenig üben, denn noch wage ich es nicht, ihn frei laufen zu lassen.
Dann werde ich auch mit ihm einen Termin in der Tierklinik in Hannover machen . Die Ärzte dort sollen entscheiden, ob und was mit den Nägeln und dem Bein bzw der Pfote noch geschehen soll, was sinnvoll für Nick ist. Wenn es draußen nasskalt ist, dann lahmt er auf dem Bein ganz leicht, was ihn natürlich nicht davon abhält zu springen und zu rennen. Sehn wir mal, was der Arzt dort sagen wird. Ich melde mich dann wieder bei Ihnen und erzähle.
Frohe Weihnachten
Gerda und Nick#

______________________________________________________________________________

Hallo ,
liebe Weihnachtsgrüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen Alfie und die ganze Familie W.!

___________________________________________________________________________

An das Team Tier-in-Not-Griechenland,

auch ihnen, dem Team und Ihren Tieren in Griechenland und Deutschland
wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest sowie viel Gesundheit im neuen
Jahr, Kraft, Stärke, Durchsteh-Vermögen und viele glückliche Hände bei
der Vermittlung weiterer armer Hunde aus GR. Ganz liebe extra Grüße an
das Team in Karditsa. Wir bewundern heute noch das Engagement unter
diesen schwierigen Bedingungen.

Unser ROCKY (II) - vormals LAKIS hat sich prächtig entwickelt, ist ein
sehr aufgeweckter, anspruchsvoller, temperamentvoller (noch nicht ganz
erzogener) lieber Hund geworden. Natürlich bei allen beliebt mit seinem
rassigen Aussehen. Auf die Frage "was ist das für eine Rasse?"
antworten wir recht unterschiedlich: "Straßenhund" oder "Schäfer-
Hyänen-Mischling". Das schafft manchmal Respekt und Anerkennung. Wir
gaben ihm ein zeitnahes Geburtsdatum, denn beim Tierarzt (deutsche
Gründlichkeit) wurde so nachhaltig danach gefragt, dass wir zuerst
antworteten " leider waren wir nicht dabei", aber dann doch ein Datum
angaben: Rocky II ist ein Glückskind - er wurde am 1. Januar 2008
geboren und das ist so in seinem Gesundheitspass eingetragen. Einige
Krankheiten und seine Kastration hat er kräftig weggesteckt. Wir haben
in Leonberg eine top professionelle Tierarztpraxis mit angeschlossener
Tierklinik gefunden und sind dort super betreut.

Das Foto stammt vom Herbst aus der Hundeschule, wo e viele seiner
Kollegen durcheinanderbringt. Erst nach ausführlichem Toben mit seiner
Freundin einer australischen Sheppard-Hündin, lässt er sich zu
"niedrigen Befehlsannahmen und - vorgaben" herab. Mittlerweile ist er
ein verfressener, aber muskulöser Brocken von mehr als 27 Kilo (!)
geworden, so dass wir ihn nunmehr "einbremsen" müssen beim Essens-
Betteln. Er frisst alles was er vom Herrchen bekommen würde.
KALA CHRISTOUJENA und CHRONIA POLA nach GR, herzlichst ihre Familie
S.

____________________________________________________________________________

Hallo,
schön von Ihnen zu hören. Mavroula (Joy) fühlt sich bei uns sehr wohl. Sie ist immer noch kein Kostverächter und liebt Snacks. Aber wir achten natürlich darauf, daß Sie nicht dick wird. Ihr Fell ist ganz schön dicht geworden. Wir denken mal weil Winter ist.
Vor ein paar Wochen hatte es ja mal geschneit und der Schnee ist liegengeblieben. Mavroula liebte es durch den Schnee wie ein Hase zu hoppeln und mit Ihrer Schnauze wie ein Staubsauger den Schnee zu erschnüffeln.Wir wünschen Ihnen auch frohe Festtage und guten Rutsch ins neue Jahr.
Viele liebe Grüße auch an Evi. Anbei schicke ich ein paar Bilder. Leider haben wir immer noch nicht viele.
Bis bald
Stefan M., Ron M.

_____________________________________________________________________________

Hallo liebes Tiere-in -Not Team,

euch auch alles Gute fürs neue Jahr und ein frohes Weihnachten.
Meine Kinder und ich sind soooo glücklich mit unserem "BLUE", ehemals
Laros genannt. Er ist ein echter Prachtkerl und so lieb.
Danke nochmals für alles.
Hier 2 Fotos von ihm zur Erinnerung.

Liebe Grüße an alle- die F.

_____________________________________________________________________________

Hallo !

Hier noch ein neues aktuelles Foto von der kleinen Amy die sich nach wie vor prima entwickelt.
Wünschen dem ganzen Verein ein frohes Weihnachtsfest und weiterhin viel Glück und Erfolg für das neue Jahr.
Viele liebe Grüße

Eva

____________________________________________________________________________

Guten Tag zusammen,

alle 4 Rummels wünschen Ihnen harmonische Weihnachtstage und besonders viel Kraft und Energie bei der Rettung weiterer kleiner Südländer und Südländerinnen.

Kurzer Zwischenstand aus Tangstedt:

Fee und Pavlo (ein Grieche oder ?;-) haben uns voll im Griff. Wir funktionieren zumeist so wie gewünscht, so dass hier im Haus zumeist große Zufriedenheit und Harmonie herrscht.

Aber ab und zu werden wir überrascht:

- Kleine Exkursionen eines Griechen in nachbarschaftliche Gärten, was mit positiver Bestätigung der Nachbarkinder quittiert wird.
- Ansätze von Eifersucht bei Pavlo, wenn Frauchen „Fremd streichelt“.
- Erziehungsmaßnahmen unserer Großen, wenn der kleine wieder einmal vergessen hat, dass er der Kleine ist.
- Gemeinsame Dosenöffner Ablenkungsmaßnahmen, um irgend einen Blödsinn auszuhecken.

Also alles in allem ein erfülltes Leben, mit einer großen Portion Gesundheit und vielen Erlebnissen.

Wir wünschen auch Ihnen Zufriedenheit und Gesundheit sowie viele tolle Erlebnisse im neuen Jahr. Ausdrücklich bitte noch einmal herzliche Grüsse an Maria nach Griechenland.

Viele Grüsse aus Tangstedt

Fee, Pavlo, Doreen & Thomas R.

P.S.: Pavlo ist mittlerweile auch beim Tiermelderegister ein „R.“

_____________________________________________________________________________

Hallo ,

nachdem Finja nun schon eine ganze Weile hier ist, möchte ich mich doch einmal melden. Finja hat sich gut eingelebt und es geht ihr gut. Sie ist sehr lieb, nur leider hat sie immer noch Angst vor Kindern und Jugendlichen. Aber es wird immer besser. Sie verträgt sich gut mit Lassie und den Katzen und läßt sich von meinen Enkelkindern auch füttern und vorsichtig streicheln. Ich bin sehr glücklich mit ihr und freue mich immer wieder, wenn beide Hunde auf der Hundewiese oder im Wald spielen und toben. Im Haus ist sie angenehm ruhig und kann auch stundenweise alleine bleiben. Ich gehe manchmal nur mit einem Hund in die Stadt, damit der andere auch mal alleine bleiben muß. Wenn sie das nicht gelernt haben, können sie es im Notfall nicht. Aber natürlich sind wir normalerweise zu dritt unterwegs.
Ich füge einige Bilder bei, von der Hundewiese und von zuhause. In der Wohnung schmusen die Beiden richtig nett miteinander, und auch die Katzen lecken den Hunden manchmal die Öhrchen. Leider habe ich meistens den Fotoapperat nicht griffbereit, und wenn ich ihn hole, stehen die dollen Tiere auf und laufen hinter mir her.
Ich wünsche Ihnen und Frau Löttgen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neue Jahr, und vor allen Dingen noch viele erfolgreiche Vermittlungen.
Herzliche Grüße
Friederike A.
__________________________________________________________________________

Liebe ,

vielen Dank für die tolle Weihnachtspost, wir haben uns sehr darüber
gefreut!
Auch wir wünschen ihnen, ihrer Familie & natürlich all ihren Schützlingen
ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2009!
Vielen Dank für ihre tolle Arbeit.

Katharina S., Justus K. & Athena

___________________________________________________________________________

Hallo .

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2009.

Nina hat sich ganz toll gemacht. Sie hat einen ganz, ganz tollen Charakter! Sie ist einfach nur lieb. Anbei ein paar Fotos: das erste Foto ist kurz nach ihrer Ankunft bei uns. Sie guckt noch sehr traurig. Die letzten sind von vor ca. 2 Wochen. Da sprechen die Bilder für sich….! Sie läuft auf Bäumen wie eine Katze!

Viele liebe Grüße,
Corinne

_____________________________________________________________________________

Einen guten Start ins Jahr 2009 wünscht Ihnen Nick mit Gerda. Es geht ihm gut und wir üben gerade das Laufen ohne Leine.
Auch die Töchter sind ganz vernarrt in ihn und hätten ihn am liebsten mitgenommen, aber Nick gebe ich nie mehr her! :-)
Hier Fotos von Tochter und Enkelkind mit Nick.

_______________________________________________________________________

Hallo, an das ganze Team!

Ich schicke hier noch ein paar aktuelle Fotos von mir..! Alle sagen ich hätte sooo zugenommen! Stimmt das? Mir geht es doch einfach nur gut!! Ich bin - wie man so schön sagt - "zuhause angekommen". Mein Frauchen hat null Probleme mit mir und andere Hunde eh nicht! Ich mag alles und jeden. Alle sagen ich wäre ein Traumhund!! Dann ist es wohl auch so!!

Viele Grüße & alles Gute für das Neue Jahr,

wünscht Demi & Familie S.

___________________________________________________________________________

liebes TING Team,

wir wünschen Euch das Allerbeste im neuen Jahr und soviel Erfolg mit der Rettung und Vermittlung der Hunde wie möglich. Bitte leiten Sie die Bilder an Maria in Griechenland weiter mit den allerbesten Grüßen von uns.

Ihren beiden Schützlingen, die ohne sie nicht bei uns wären, geht es prima.

Ligo geht in eine auf neuen Erkenntnissen beruhende Hundeschule ( ohne Gebrüll, Härte und Angst) und lernt super. Daheim setzen wir das Gelernte auch bei KImba um, die zur Zeit eine gewisse "Scherhörigkeit" entwickelt.

Wir haben riesig viel Spaß und Freude an den beiden und immer ist was los.

Liebe Grüße und einen guten Rutsch

Petra+Achim

_____________________________________________________________________________

Hallo,

ich wünsche Ihnen und Ihrem gesamten Team ein frohes und erfolgreiches Jahr 2009 und weiterhin die Kraft, die Sie für Ihre Arbeit benötigen!
Mitsos macht sich wunderbar. Er hat jetzt volles Vertrauen zu uns und wir auch zu ihm, so dass er ohne Probleme ohne Leine laufen kann. Sicherlich ist er, wie wahrscheinlich alle Straßenhunde, sehr autark, aber das zeichnet ihn ja auch aus.
Leider geht er immer noch gerne über die Zäune, und so hat er letztens das Meerschweinchenfreigehege der Nachbarin auseinander genommen, und eines der Tierchen ist an einem Herzschlag gestorben ;-(( Immerhin ist er davor sitzen geblieben……
Das war aber auch der einzige Zwischenfall. Ansonsten ist er einfach nur lieb, total verschmust und sehr gelehrig. Ein toller Kerl, der schon gut hört! Durch die regelmäßige, gesunde Ernährung hat er ein wunderbar weiches Fell bekommen und ist jetzt noch hübscher, als vor 6 Wochen…;-))
Anbei noch drei aktuelle Fotos.

Liebe Grüße und bis bald mal wieder

Beate H.

____________________________________________________________________________

Hallo !

Herzliche Silvester Grüße vom Müller-Wolters-Rudel aus Haaren. Fürs
kommende Jahr wünschen wir Ihnen, Ihrer Familie und allen Schützlingen von
TING alles Gute und das alle Wünsche und Träume in Erfüllung gehen...

Maya und Torino sind schon in Partylaune...:-)

Liebe Grüße, Sabine

____________________________________________________________________________

Hallo ,

anbei ein paar Aufnahmen von Mattis heute morgen im Schnee. Er konnte gar nicht mehr aufhören im Schnee rum zu rennen und zu springen und hatte sichtlich eine Menge Spaß.

LG Sabrina und Marco M.

_____________________________________________________________________________

Hallo,

mal wieder ein Update! Wie ich Ihnen schrieb, war ich über Weihnachten mit Tino in Holland - es war mal wieder wunderschön: fast die ganze Zeit blauer Himmel und Frost. Tino liebt die Kälte sehr und legt sich tagsüber lieber draussen unter die Büsche, als im warmen Haus zu sein. Ich hänge ein paar Bilder an. Er fühlt sich dort total wohl.
Ich hoffe, Sie hatten auch schöne Festtage, und finden 2009 wieder für viele Hunde ein neues Zuhause!

Herzlichen Gruß

Holger A.

_____________________________________________________________________________

Hallo,

anbei einige Fotos von Minelli (Liza). Die Fotos sind von Sylvester, die
Schneefotos sind von gestern. Es geht ihr supergut! Sie ist nach wie vor sehr
verschmust, anhänglich und vespielt. Man merkt, dass sie ihre Kindheit
nachholen muss. Mit ihrer Freundin Shira versteht sie sich prima. Die beiden
haben sich richtig lieb!!!
Minelli hat den ersten Schnee in Deutschland erlebt, und findet ihn total
klasse - sie kann ja nach dem Toben auch zurück ins warme Körbchen...
Wenn ich zwischendurch Sachen von Rena höre, werde ich richtig wütend. Ich
bewunder dich dafür, was du alles auf dich nimmst. Ohne dich wäre meine Minelli bestimmt nicht mehr am Leben. Danke!!!
Falls du irgendwann mal die Gelegenheit dazu hast, kannst du noch mal nach
Minellis Vergangenheit fragen? Und was aus ihren Welpen geworden ist?
Liebe Grüße
Gabi mit (Liza) Minelli und Shira

____________________________________________________________________________

Liebe Grüße von Gina (Zina/Zena)...

und Familie S., die sehr glücklich mit Gina ist.

Anbei die die versprochenen Fotos.

___________________________________________________________________________

Hallo ,

danke für die Unterlagen von Meggie, sie hat sich riesig über den Umschlag
gefreut. Wahrscheinlich doch mehr über die Greenies! Ihr geht es gut. Sie
hat sich sehr gut eingelebt, brummt nur noch selten. Momentan schläft sie
nachts unterm Schaukelstuhl in der Nähe unseres Bettes. Dank unseres
Nachbarns, der eine gute Kamera hat, haben wir endlich gute Bilder von
Meggie bekommen, die wir auch in 3 Mails mitschicken. Bis jetzt läuft sie
noch viel an der Leine, ab und zu auch mal frei, hört aber schon viel
besser. Sie ist ein toller Hund, sie schnappt nur noch selten, wobei sie das
schnappen meist mehr andeutet. Nur der Staubsauger muss noch leiden, danach
schnappt sie, aber er wird es verkraften ;-).
So, das ein kurzer Zwischenbericht, am Wochenende telefonieren wir nochmal.
Viel Spaß mit den Bildern und noch einen schönen Abend
es folgen noch 2 Mails

Schöne Grüße Fam. U. und Meggie

_______________________________________________________________________________

Hallo,

ich bin's euer Willi ( Rokko ).

Super Schneeverhältnisse hier in Mülheim - die Leupen sind klasse.

Für's erste mal bin ich gut durchgekommen (sagt Frauchen)


Tschüss bis bald euer Willi aus Mülheim

____________________________________________________________________________

Hallo ,
ich versuche mal ein paar aktuelle Fotos anzuhängen. Georgi hat direkt
Eindruck bei meinem computerbegeisterten Mann gemacht, als er am ersten
Abend mit dem Kopf auf dem Laptop eingeschlafen ist;-)))
Ansonsten gewöhnt er sich gut ein, ich vergesse manchmal, das wir ihn erst 3 Tage hier haben..
Wir möchten uns nochmal ganz herzlich bei Ihnen für die gute, problemlose Organisation und Vermittlung und für nette Telefongespräche bedanken.
Grüße an Frau Löttgen (unbekannterweise;-)) und Dank für ihr hervorragendes Gespür. Sie hat uns ja quasi zu Georgi gestupst.. Respekt.
Vielleicht können sie auch Frau Hahn einen Dank vermitteln, sie hatte ja Georgi bisher mit einer Patenschaft unterstützt.
Besonders Familie Trescher hat super Arbeit geleistet, Hut ab für die gute Umstellung auf deutsche Verhältnisse.
Wenn Sie Lust und Zeit haben, und Moers nicht zu weit ist, würden wir Sie gern zum Kaffee (oder Tee) einladen, hier kann man auch gute Hundespaziergänge machen;-)
Ich wünsche Ihnen und Ihrem aktuellen Pflegehund (wer ist es denn eigentlich) eine schöne Woche

Viele Grüße
Heike S. und Georgi

___________________________________________________________________________

Hallo,
Terry geht es gut, er ist wirklich einfach nur lieb und lustig. Im Anhang ein
paar Bilder (habe die Bilder auch der Maria nach Griechenland geschickt)

Clarissa W.

_____________________________________________________________________________

Huhu .....

Ich hoffe bei dir und deiner Rasselbande ist alles gut!

Ich dachte mir nach fast fünf Wochen schick ich dir mal einen kleinen Zwischenbericht von Benno ;o)

Er hat sich wirlich super eingelebt! Meine Katzen und unser Hase sind seine besten Freunde geworden und am Stall fühlt er sich auch pudelwohl! Stubenrein war er in ganz kurzer Zeit, weil für Leckerchen tut Benno alles ;o)) Sitz, Platz, Pfötchen, Rolle alles kein Problem (danach gibt es ja auch schließlich immer was zur Belohnung) mittlerweile macht er das sogar alles ohne Aufforderungen und guckt mich dann immer an als wollte er sagen "Hey und wo bleibt mein Lecker" ! Viele sagen er wäre auch schon ein Stück gewachsen, uns fällt das natürlich gar nicht auf, weil wir ihn ja jeden Tag sehen.....Letzte Woche war auch einen Tag mal mit zur Arbeit und selbst hier war er mega lieb, also kurz gesagt, er war ein sehr sehr gute Entscheidung!


Häng die mal Bilder dran, ist keine gute Qualität da mit dem Handy aufgenommen, aber schon mal ein Anfang


Viele liebe Grüße Bianca und Benno 

_______________________________________________________________________________

Hallo ....

Viele Grüsse aus Niedersachsen von uns und Athena.

Wir machen gerade die ersten spaziergehversuche ohne Leine, auf Acker und am dicht bei uns liegendem Kanal.

Athena passt dabei gut auf das wir nicht verloren gehen und kommt meisstens auch schon beim ersten mal rufen zurück.

Weiterhin sind wir mit Ihr sehr glücklich, und hatten mit ihr noch nie Probleme - und unsere Katzen auch nicht.

Anbei 2 Fotos von heute Morgen.

Güsse Justus K. und Katharina S.

___________________________________________________________________________

Hallo ,

vielen Dank noch einmal für Ihre Weihnachtsgrüße, und Ihnen und Ihrem Team alles Gute im neuen Jahr!
Ich habe wieder ein paar neue Bilder von Stacey, die uns jeden Tag auf´s Neue begeistert! Letztes Wochenende hat sie (mit meiner Frau und unserer Tochter) meinen Sohn Sebastian und mich beim Eisangeln besucht. Und sicherlich das erste Mal aus einem zugefrorenen Wasserloch eines Sees getrunken! Wir nehmen Stacey halt überall hin mit. Und sie geniesst es wirklich. Gassigehen ist bei uns streng geregelt (und Stacey fordert das auch so ein): Morgens meine Frau, Mittags (ab 13:30 Uhr) mein Sohn, Nachmittags (ab 16:30 Uhr) meine Tochter, und Abends bin ich dran. Stacey geht schon länger sehr gut ohne Leine (allerdings lassen wir das nicht bei unseren Kindern zu). Sie hört gut, wenn man sagt „Sitz !“.
Wir lassen uns noch mal bei Ihnen blicken, wenn wir in der Nähe sind !

Liebe Grüße,
Frank B.

____________________________________________________________________________

Hallo !

Wir wollten erste Grüße und Impressionen von unserem neuen Zuhause schicken! Wir wünschen, leider verspätet, Ihnen, Ihrer Familie, Ihren Tieren und dem ganzen Team ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Neues Jahr!
Nike hat sich toll eingelebt und findet ihr Zuhause, bin ich mir sehr sicher, einfach spitze. Ich hatte ja schon geschrieben, dass alles ebenerdig ist und fast 7000 qm Garten mit vielen alten Bäumen. Um uns rum sind nur Felder, Wiesen und Wälder. Sie flitzt den halben Tag draußen rum und will immer nur kurz zum Fressen rein. Man muss sie regelrecht bremsen, dann legt sie sich gemütlich aufs Sofa und schläft.
Wir haben ein nettes Ritual entwickelt: sie weckt mich morgens so gegen 5:30 Uhr indem sie mir die Füße schleckt, dann gibt es zu fressen und sie rennt draußen rum und weil es doch noch ein bisschen früh ist legen wir und beide mit Decke und Kissen aufs Sofa und schlafen bis mein Mann aufsteht. Das ist richtig gemütlich, meistens legt sie sich irgendwie an mich oder auf mich.
Sie frisst gut, schläft bei uns im Schlafzimmer jede Nacht tief und fest, spielt gerne mit der Katze und macht nur Freude.
Ich bin gerade dabei mit der Videokamera ein paar Momente im Garten zu filmen, weil man muss einfach gesehen haben wie sie angewetzt kommt wenn ich sie rufe, und wenn ich fertig bin schicke ich es Ihnen.
Ich war mit Nike ja schon vor Wochen mal in München und jetzt auch in Frankfurt und konnte feststellen, dass sie Lärm, Autos, Menschenmengen zutiefst furchtbar findet und Angst hat. Das bestätigt meine Vermutung, dass sie sicher einen Border Collie oder ähnliches in ihrer Verwandtschaft hat, und umso besser ist das Haus in Alleinlage.
Was ich auch beobachtet habe, andere Hunde reagieren häufig ungewöhnlich gereizt auf sie, ich denke weil ihr ein Bein fehlt und sie einfach aus Hundesicht anders aussieht, dabei will sie nur stürmisch spielen.
In Ihrem Rudel gab es doch da keine Probleme!? Im Laufe des Jahres werden wir auch sicher darüber nachdenken, ob nicht für dieses Gelände und zum Spielen für Nike und zum Liebhaben für uns, ein zweiter Hunde nicht toll wäre. Dazu hätte ich gerne Ihre erfahrene Meinung? Meinen Sie für Nike wäre das schön oder würden sie abraten? Es käme eh nur ein Hund von Ihnen und mit Handicap in Frage.
Hat aber alles noch Zeit.

Herzliche Grüße

Simone M.

______________________________________________________________________________

Hallo ,

zuerst mal wünschen wir Ihnen, Ihrer Familie, allen Tieren und allen Mitarbeitern von Tiere in Not Griechenland alles gute für 2009.

Wie immer möchte ich Sie Informieren wie es unseren Hunden geht.
Was soll ich sagen wie immer prima. Eckie hat sich super entwickelt.

Macht jeden Tag mehr Spaß ihm zu zu sehen wir er Erwachsen wird.

Wir waren jetzt wieder über die Feiertage in Spanien und hatten alle vier wieder viel Spaß miteinander.

Liebe grüße aus Bergisch Gladbach
Fam. L.

__________________________________________________________________________

Hallo zusammen,

anbei ein paar aktuelle Fotos von Barbie. Bis auf das alleine bleiben zu Hause (Barbie weiss die Türen zu öffnen, trotz Verstellung der Klinken und wie man auch zwei Holztüren zerlegt) und der Kontakt mit anderen Hunden. Ansonsten verläuft alles prima.

Eine Hundeschule inklusive zwei Trainer hat sie bereits verschlissen. In der neuen Hundeschule verläuft es bis jetzt ganz gut und sie lernt schnell.

Wir lieben Barbie über alles, das wird schon. Wir sind fleißig am Üben ;-)))).
Bei unseren Nachbarn hat Barbie Narrenfreiheit, überall wird Käse abgestaubt ;-), den liebt Barbie über Alles.
Hauptsache Barbie geht es sehr gut, alles andere bekommen wir zusammen auf die Reihe, da glauben wir
Drei ganz fest dran :-)))))). Barbie ist ein aufgwecktes Mädchen und begreift sehr schnell, sie macht uns was vor ;-))))).
Die Türen bleiben so wie sie sind, es ist ja nur ein Sachschaden, den man promblemlos irgendwann einmal beheben kann, Hauptsache unsere Kleine fühlt sich wohl, das ist das Wichtigste !!!!!!!!!!! :-)))))))

Viele Grüße

Susanne und Oliver B.

_____________________________________________________________________________

Hallo,

jetzt kommen endlich die ersten Fotos von unserem "Traumhund". Er lernt total schnell und ist super anhänglich, aber dabei nicht lästig, sondern wenn man ihn streichelt und danach etwas anderes macht, geht er in seinen "Katzenkorb" (siehe Fotos, das Hundesofa kommt natürlich) und schläft. Er ist stubenrein!!! und fährt super gut Auto (am liebsten im Smart, da kann er ganz dicht bei uns sitzen).

Er will einfach nur immer dabei sein und jemanden sehen können und ist fast "unsichtbar", eben ein richtiger Ridgeback ;) aber schöner, sagt mein Mann!!

Sein Bein müsste wieder ok sein, beim Laufen sieht man nichts. Ich bin die ganze Woche sehr viel mit ihm im Wald spazieren gegangen, da hat er nicht so viel Angst. Aber das wird auch schon jeden Tag besser, wir treffen immer so 1-2 Hunde.

Viele Grüße aus Dülmen

Ute H.

___________________________________________________________________________

Hallo ,

hier sind ein paar Bilder von Raffi. Sie hat sich bei uns ohne Probleme in der
ersten Woche sehr gut Eingelebt. Als ob Sie schon immer bei uns gewesen wäre. Sie liebt auch unsere Katzen sehr . Das sieht man auf einem Bild , wo sie unseren Felix ableckt.

Viele Grüße

Familie O. + Raffi

____________________________________________________________________________

Hallo ,
anbei wie versprochen ein paar aktuelle Foto`s von SAM (dem lieben " Zerstörer")
ha ha

LG
Sonja 

___________________________________________________________________________

Hallo Leute,

ich bins, die Sabina. Jaja, ok, ich heiße ja jetzt Phylli und bin meines
Zeichens Personal Trainer der Familie Flemming.
Die haben mich eigens aus Griechenland anreisen lassen um ihre eingefahrenen
Strukturen mal über Nacht aufzumischen.
Also wurde ich mit anderen Kollegen auf einem wahrhaft "ritterlichen" Trip
ins kalte Deutschland gebracht.
Na ich hab vielleicht gestaunt, wie weiß es hier war....!!! Da hab ich glatt
vergessen, zu bibbern.
Die 2 Kids hier wollten ja schon lang einen Hund, aber wenn schon Tierchen
da sind und alle vormittags aus dem Haus, will das gut überlegt sein.
Damit ich kommen kann, wurde mit allerlei Versprechen aufgewartet, von denen
mein Frauchen weiß, dass die wenigsten gehalten werden.
Denn Frauchen hatte früher auch mal einen Hund in ihrer Jugend, dem ich so
ähnlich sehe, dass alle hier glauben,
ich sei irgendwie geklont und kennt sich mit diesen Versprechungen aus. :)

Hey Mann, die erste Woche war vielleicht schwer: Stundenlanges Schmusen und
Kraulen war angesagt, damit habe ich sooooo nicht gerechnet.
Da kann ich mich echt dran gewöhnen und schon mal glatt meinen
Erziehungsauftrag vergessen. So eine Faulenzerei.
Schließlich bin ich nach einer edlen Hundewäsche so was von unwiderstehlich
geworden, da musste ich einfach ein Auge zudrücken.
Die haben mir auch irgendwie eine Gehirnwäsche verpasst, denn anstatt auf
echte Gourmet-Leckerli abzufahren, habe ich es eher mit dem Katzenfutter von
den Frettchen.
Mein Frauchen meint, wenn ich mir zuviel davon stibitze, kriege ich
Bauchweh. Also war ich echt froh, wenn es an die eiskalte Luft ging, damit
ich wieder einen klaren Kopf bekam.
Bin ja schließlich keine Katze. Und draußen wurde ich richtig agil und habe
erst mal gründlich den Schnee aufgepulvert. Wann hat man das schon mal bei
den Griechen!
Auch die Tierärztin ist sofort meinem Schmusecharme erlegen. Ich soll nur
noch ein bisschen was auf die Rippen bekommen - kein Thema, da wird intensiv
dran gearbeitet.

Es geht mir prima. Sogar Herrchen ist neulich am Sonntag auf allen Vieren
durch das Wohnzimmer gekrochen, weil alle meinen, ich muss lernen zu
spielen.
Zumal Herrchen ja nie ein Haustier hatte und nix gegen Tiere hat, aber auch
sonst kein "Geschäft" mit ihnen haben will. Wie ihr seht, habe ich das also
schon mal erledigt.
Hätte keiner gedacht, dass das so schnell geht! Es war hundsgemein, dass
Frauchen sich über Herrchen deshalb total lustig gemacht hat.
Wenn ich manchmal glaube, eine Schmusekatze zu sein, warum soll sich
Herrchen nicht für einen Hund halten? :)

Ich habe auch einen ganz tollen Freund gefunden: den Toffee. Golden
Retriever. Wenn meine Leute mal auf Reisen sind und ich nicht mit kann, darf
ich bei ihm Urlaub machen.
Er ist gegen mich ein Elefant, aber wir flippen jedes Mal, wenn wir uns
sehen, voll aus und toben übers matschige Feld, dass ich danach auf jeden
Fall wieder in der Wanne lande.
Und nach der Wanne bin ich wieder so fein, dass es wieder Schmusi ohne Ende
gibt.
Frauchen trägt mich abends sogar zu meinem Bett, wenn sie schlafen geht.
Dabei sagt sie immer: "Oh mein Baby, mein Knuffelchen, mein Löwe, mein
Eisbärchen, mein Flusi, mein Flöckchen..." ?????? !!!!!!!
Achja: Frauchen geht öfter joggen. Sie dachte immer, sie sei fit, aber ich
habe ihr schon gezeigt, dass sie eine lahme Ente ist...
Das braucht noch ein paar Trainingseinheiten - aber die Akropolis wurde ja
auch nicht an einem Tag erbaut.

Frauchen von Toffee meinte übrigens: "Nee, vergiss es, da wird kein Wachhund
draus! Viel zu schmusig..." Na vielleicht nicht?
Das eine schließt doch das andere nicht aus! Also habe ich mal gezeigt, dass
ich auch wauzen kann.
Wenn ich das mache, ist aber anscheinend niemand vor der Tür. Ich sehe mich
in der Regel selbst in der Glastür und wuffe mich an.
Und keiner nimmt mich ernst. Aber ich arbeite daran.

So Freunde, das war´s fürs Erste, allen sei Dank, die mir den
Trainingsauftrag vermittelt haben.
Es gibt für mich hier sehr viel zu tun, sodass ich für andere Aufträge nicht
zur Verfügung stehen kann.
Mein Integrationskurs ist voll am Laufen und wenn ich damit fertig bin, bin
ich so eingedeutscht, dass ich nicht mehr nach Griechenland zurückgehe!
Aber viele meiner Kumpel warten auf so eine Gelegenheit - darum Danke! Und
macht weiter so!!!
Eure Phylli

____________________________________________________________________________

Nala geht es super-gut! Als wir ankamen, lag sie auf der Couch, neben sich ihre beiden Knubbeltiere und hat es sich gut gehen lassen. Sie fühlt sich dort pudel-wohl, versteht sich bestens mit ihrem 14jährigen Kumpel Charly und ist bei ihrer neuen Familie richtig aufgeblüht. Mann, habe ich mich gefreut "meine" Maus wiederzusehen :-). Ich konnte es kaum glauben, aber sie kann sogar richtig bellen, flitzte wie eine Granate durch den Garten - einfach herrlich!!!

___________________________________________________________________________

Hei Hei, !

Auch Sie sollen mal wieder ein paar aktuelle Bilder von unserem Flummi LARA bekommen !

Ein schönes Wochenende wünschen Ihnen
Barbara - Peter & Die Settermeuse

_____________________________________________________________________________

hallo

hier schon mal einige bilder von unseren schützlingen

es geht beiden sehr gut und sie verstehen sich auch wunderbar

von tag zu tag wird es besser mit den beiden

heute ist lenny zum ersten mal ohne leine gelaufen und das klapte schon sehr gut

die beiden sind ein schönes pärchen und wir freuen uns das der lenny sich schon so schon bei uns eingelebt hat


lg von der ganzen familie

_____________________________________________________________________________

Hallo ,

mal wieder ein paar Neuigkeiten von Mattis.
Er ist immer noch ein ganz lieber Hund, bleibt mittlerweile auch ohne großes Theater alleine, allerdings müssen wir schon schauen, das alle Spielsachen von Luke aus seiner Reichweite sind, denn so einiges hat er dann doch schon zerkaut - deswegen haben wir wieder das Kindergitter in Lukes Zimmer gebaut, dieses funktioniert nun allerdings als Hundegitter :-)
Mit den Katzen ist es aber wie gehabt, so richtig anfreunden wollen sich die große und er nicht und es gab auch schon so einige kleine Kämpfe - aber auch das ist nur halb so schlimm.
Mit Luke und Hund klappt es auch sehr gut, man muss Mattis dann und wann drauf aufmerksam machen das er Luke nicht so wild anknabbern kann aber ich denke, das auch Mattis verstanden hat, das so einige Leckerchen von dem kleinen Knirps kommen.
Anbei noch mal ein paar Fotos


Liebe Grüße

Sabrina, Marco, Luke und Mattis

Guten Abend ,
nun hat Stacey auch den ersten Urlaub hinter sich. An meinem Geburtstag vergangenen Samstag sind wir alle zusammen nach Norddeich gefahren, und Stacey hat zum ersten Mal Salzwasser und das Wattenmeer erlebt!
Na ja, sie war bis zu den Pfoten im Matsch versunken, genauso wie unsere Kinder. Zum Glück konnte sie sich aus eigenen Kräften befreien. Bei Sebastian musste ich nachhelfen. Der blieb mit den Stiefeln stecken. Der halbe Strand hat gelacht …
Stacey geht es jedenfalls bestens, und sie hat mit hier noch einige neue Hundefreunde kennengelernt, mit der sie sich jeden Tag zum Austoben trifft. Jedenfalls ist Stacey sehr ausdauernd. Wenn andere Hunde müde werden, gibt Stacey erst mal richtig Gas. 4-5 x pro Tag Gassi gehen ist das das Mindeste. Stacey ist unserer Franziska besonders an´s Herz gewachsen. Sie spielen, wann immer dafür Zeit da ist.
Und alle beneiden uns für diesen hübschen Hund, was ich, der mich ja sofort in Stacey verliebt habe, immer nur bestätigen kann.

Ihnen noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße
Ihr
Frank B.

___________________________________________________________________________

Hallo ,

hier nun ein paar Fotos von der kleinen Amy.
Amy geht's prima und sie entwickelt sich hervorragend! Sie ist sehr lebhaft,
neugierig und mutig ihr neues Leben zu entdecken.
Sie ist zu jedem aufgeschlossen und freundlich!
Sie liebt es über die Felder zu rennen und mit anderen Hunden zu spielen!
Wird immer mutiger und auch die grossen haben mittlerweile oft keine Ruhe
vor dem kleinen Wirbelwind. Sie läuft auch schon super ohne Leine! Wenn sie
abgelenkt ist überhört die Kleine zwar des öfteren noch ihren Namen - aber
sobald man sich dann entfernt kommt sie doch schnell angeflitzt.
Autofahren klappt auch prima!
Wir haben wirklich viel Freude mit ihr und sind froh so einen aufgeweckten
lieben Hund in der Familie zu haben.

Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße von uns!

______________________________________________________________________________

Hi,
Bilder von heute Nachmittag von Kimba und Ligo, die ein absolutes
Traumleben führen.
Grüßle Petra

___________________________________________________________________________

Hallo ,

aus meiner Sicht war die Vermittlung ein Volltreffer.

Wuff Gruß (B)Willy

P.S.siehe Anhang(Bilder)

___________________________________________________________________________

Hallo ,
anbei übersenden wir Ihnen einige Fotos von Kelly und unserem Pudel.
Auf den Bildern kann man sehen, wie wohl Kelly sich hier fühlt.
Mit unserem Pudel hat sie einen guten Kameraden gefunden und die Beiden
toben und spielen den ganzen Tag, außer sie sind müde und gönnen sich mal wieder eine Auszeit.
Die Entscheidung einen Hund aus dem Ausland zu nehmen, war sowohl bei unserem Pudel, als auch bei Kelly goldrichtig. Dies würden wir jederzeit wieder so machen, denn
beide Hunde lassen uns die Dankbarkeit spüren und sind für jeden Gassigang, Fressen , Zuwendung sowie Schmusen dankbar.
Nochmals vielen Dank für die tolle Vermittlung.
Liebe Grüße
Familie C.

__________________________________________________________________________

Liebe Grüße aus dem Norden!!!
Wir haben schöne Tage zusammen!

Nick macht sich prächtig!
Danke für alles!
Alles Liebe Gerda

____________________________________________________________________________

Herbstimpressionen:-)!
...herzliche Grüße von uns allen!!!

___________________________________________________________________________

Mein Häppie Änd !

Hey, hallo!
Das bin ich. Petros. Und ich möchte Euch ein wenig von meinem Leben berichten. Um allen anderen Artgenossen und armen Würstchen (wie ich eins war) Mut zu machen, so dass sie nicht aufgeben und tapfer sind.
Also Leute: durchhalten!!! Oft lohnt es sich!
Zurück zu mir: Ich kam vor etwa 5 Jahren zur Welt . Leider kann ich mich nicht an meine Geburt erinnern. Ist wohl zu lange her…. 
Wann ich meinen Geburtstag feiern darf, weiß ich daher leider auch nicht.
Jedenfalls bin ich ein echter Grieche. Aber kein „typischer“ Grieche, denn die sind alle sehr laut und hektisch und zum Teil auch sehr gemein, was man sowohl von Hund als auch Mensch sagen kann. Ich hingegen bin eher der Ruhige, nehme alles sehr gelassen und bewege mich nur dann, wenn es denn sein muss. Ich freue mich sehr, wenn ich auf einer Decke oder Sofa liegen kann, anstatt durch die Straßen zu ziehen. Mein Fell ist schwarz und ist mit braunen Teilen veredelt. Meine Eltern sind unterschiedlicher Herkunft. Ein Elternteil ist eine Bracke. Was der andere Elternteil ist, weiß ich nicht so genau. Ich bin jedenfalls eine gelungene Mischung von beiden!
Ich kam bei einer netten Frau (so dachte ich) unter. Sie gab mir Essen und Trinken und ich durfte im Haus schlafen. Ich lebte dort mit einigen anderen Artgenossen, die sie von der Straße weg holte.
Das Leben auf der Straße dort ist hart: etwas Eßbares findet man so gut wie gar nicht. Und wenn man doch etwas gefunden hat, sollte man schnell sein, denn die „Konkurrenz“ ist groß.
Ab und zu lohnt es sich, in den großen, runden Eimern nachzuschauen. Dort hinein werfen die Menschen oft gute Sachen. Ich glaube sie nennen es Mülleimer. Richtig satt wird man davon allerdings nicht.
Ähm, wo war ich?? Ach ja, bei der Frau, bei der ich unter kam….
Meine Artgenossen dort waren mir leider nicht so gut gesonnen, wie ich ihnen. Sie fingen an, mich zu „mobben“. Sie erfanden einen Streich nach dem anderen, so dass immer ich derjenige war, der die rote Karte von unserer Zieh-Mama bekam. Schließlich bissen sie mich sogar sehr heftig und ich war verletzt.
Was ich dann falsch gemacht habe, das weiß ich nicht genau. Ich habe mich doch noch nicht einmal gewehrt. Jedenfalls kam dann meine Zieh-Mama und hat mich mit nach draußen genommen, wo ich fortan jeden Tag und jede Nacht war. An einer Stahlkette hatte sie mich festgebunden, was ein Entkommen für mich schier unmöglich machte.
Doch damit nicht genug: Immer, wenn unsere Zieh-Mama an mir vorbei ging, schlug sie mir kräftig mit einem Knüppel auf den Kopf.
Puh, ich konnte schon kaum noch etwas hören, kaum noch klar denken und mein Kopf tat mir sehr weh. Ist das normal?? Wird das mit jedem Hund so gemacht?? Ich glaube schon. Denn warum sollte ich der einzige sein? Was habe ich denn nur so schlimmes getan?? Die anderen sind sicher auch irgendwo draußen, angebunden. Irgendwo, nur nicht hier, weil wohl hier sicher mein Platz ist.
Es ist kalt in den Nächten und ich wünsche mir, mal wieder eine Nacht im Haus zu schlafen. Auf dem Sofa, oder auf meiner Decke. Oder wenigstens mal wieder frei laufen, oder zumindest keine Schläge mehr auf den Kopf.
Doch ich bekomme gerade mal ausreichend Wasser und Nahrung nur soviel, dass ich vor Hunger nicht umfalle.
Was nur habe ich getan, dass unsere Zieh-Mama so gehandelt hat?? Habe ich mal zu laut gebellt?? Ist mein Fell nicht hübsch genug?? Oder habe ich etwas anderes falsch gemacht??
Schneuf….Ich weiß es nicht. Aber ich vermisse meine Eltern. Warum sind sie nicht hier?? Und wo sind sie?? Und was soll ich hier den ganzen Tag machen?? Gibt es noch etwas anderes, da draußen, auf der Welt??
An manchen Tagen bin ich fast soweit, aufzugeben. Ich möchte mich hinlegen und auf mein Schicksal warten. Warten, bis ich abgeholt werde, um gen Himmel zu reisen. Doch dann denke ich wieder an meine Neugierde. Die Neugierde, ob es das wirklich schon war, mein Leben, oder ob es sich lohnt, durchzuhalten und stark zu sein.

Dann kam eine Frau, die sehr nett schien. Sie streichelte mich und sie holte mich dann eines Tages hier raus. Man, war ich glücklich.
Ich bekam zu fressen und zu trinken und konnte endlich wieder ein paar mehr Kilos auf die Waage bringen. Schließlich kam ein Mann zu uns, der einen weißen Kittel trug und betatschte mich überall. Dann gab er mir sogar Spritzen, das pikste etwas, aber nichts war so schlimm, wie bei meiner „alten“ Zieh-Mama und ihren Schlägen.
Hinterher sagte der Mann, dass ich gesund sei und dass ich etwas Medizin bekomme und mit viel Glück sogar bald wieder hören kann.
Vor ca. 5 Monaten
Dann durfte ich mit der Frau nach Hause. Dazu mussten wir in so ein grooooosses Teil, die Menschen nennen es Flugzeug. Ich war schon sehr aufgeregt und wir gingen auf große Fahrt. Es gab so viel zu sehen und bestaunen und mit ganz vielen anderen Menschen und Koffern durfte ich mit an Bord. Es war sehr laut. So laut, dass selbst ich es hören konnte. Aber auch schön. Schade nur, dass ich nicht aus dem Fenster schauen konnte.
Dann, in Deutschland angekommen und nach einigen weiteren Kontrollen durfte ich dann endlich wieder zu der „neuen“ Frau, die mich wie durch ein Wunder aus der Hölle holte.
Sie fuhr mit mir in einem Auto, das war super spaßig. Es machte lustige Geräusche und es schaukelte. Das Schaukeln machte mich so müde, dass ich einschlief, bis wir an ihrem Haus waren.
Dort brachte sie mich in ihre Wohnung. „…Aber hallo…. Wer seid ihr denn????“
Zwei hübsche Hundedamen und eine kleine Mietzekatze standen mir gegenüber. Ich habe mich natürlich sofort mit allen angefreundet. Sie sind schon meine Freunde und wir streiten uns nie. 

So verbringe ich nun meinen Alltag. Wir gehen oft spazieren und es geht mir auch sonst sehr gut: ich darf auf dem Sofa liegen, wann immer ich möchte und ich bekomme ganz viele leckere Dinge zu essen. Wenn ich hin und wieder dann doch mal spielen möchte, kann ich das jederzeit mit meinen Lebensgefährten.
Um mir den Start ins neue Leben zu vereinfachen und die schreckliche Hölle in Griechenland zu vergessen, wurde ich dann umgetauft und heiße von nun an Pedro. Abgesehen davon gefällt dieser Name all unseren Bekannten besser. Ich finde ihn (glaube ich) auch schön. Wenn ich bald wieder richtig hören kann, dann sage ich Euch noch einmal Bescheid! ;-)

Ab und an bekommt mein neues Frauchen Besuch. Ich glaube, dass sie dann auch über mich reden, sie schauen mich oft an.
Dann gehen sie wieder und wir sind wieder „unter uns“.
03. November 2008
Doch dann, eines Tages, genauer gesagt am 03.November 2008, bekam mein Frauchen Besuch. Und dieser Besuch war irgendwie anders. Anders, als alle anderen Besucher vorher. Der Grund: von der ersten Sekunde an hatte ich das Gefühl, als würde ich sie schon eeeeeewig kennen. Beide waren sehr nett und haben mich gestreichelt und geknuddelt. Aber der Mann am meisten. Ich habe ihn gesehen und dachte: „Wow, schade das er kein Hund ist. Aber so ist auch okay!“ :O)
Mein Frauchen und der Besuch unterhielten sich dann lange. Irgendwann wollten sie dann gehen, aber ich wollte das nicht. Kurzzeitig, in der Schrecksekunde, dachte ich nach: was kann ich tun?? Sie wollen gehen. Was mache ich jetzt?? Wie halte ich sie auf?? Ein Häufchen vor der Türe machen?? Nein, das wäre ein Eigentor. Männchen machen, so dass sie mich bestaunen und nicht weg wollen?? Zieht wohl auch nicht recht. Sie anspringen, so dass sie nicht heraus gehen können? Nein, dann würde ich ihnen weh tun. Doch dann kam mir die Lösung: Ich stelle mich einfach stur in den Weg. Gesagt, getan. ….doch das hat leider nicht geholfen. Sie gingen.
Kann es sein, dass es irgendwo noch paradiesischer, als paradiesisch ist? Noch mehr Streicheln, als viel Streicheln, wie hier bei meinem Frauchen??
04. November 2008
Am nächsten Tag fuhr mein Frauchen mit mir im Auto zum Gassi gehen.
Irgendwie war sie anders. Der Weg war anders. Alles war anders. Sie erschien mir traurig, doch auch wieder normal. Ich bekam das gleiche Futter, ich durfte immer noch auf´s Sofa… aber …. was war denn nur anders??
Wir fuhren ganz weit weg. Dann telefonierte sie. Nein, sie versuchte es, doch der Angerufene nahm ihr Gespräch nicht entgegen.
So gingen wir spazieren und entdeckten einen Deich ganz in der Nähe. Dort konnte man ganz weit schauen und viel laufen und es waren einige Besucher mit ihren Hunden dort. In der Mitte ist Wasser. Ich glaube, dass das der Rhein ist.
Dann gingen wir zurück in die Straße. Dort betätigte sie eine Klingel an einer Haustüre, doch leider konnte ich das Türschild nicht lesen. Die Türe wurde geöffnet und was soll ich euch sagen?????? Dort waren der Mann und die Frau, die uns gestern besuchten. Ich habe mich ja soooooo sehr gefreut. Wir gingen herein. Sie haben eine schöne Wohnung und einige Käfige, in denen Vögel sitzen. Ich liebe es, mich davor zu setzen und sie zu beobachten. Einen von den Vögeln wollte ich gerne beschnuppern und „Hallo“ sagen. Aber leider fand er es gar nicht schön und flog hin und her. Schade, daß man mit ihnen nicht Schmusen oder wenigstens Spielen kann. Ich habe sie aber trotzdem gern und beobachte sie halt einfach weiter.
Dann ging der Mann mit mir heraus. Raus, in einen kleinen, schönen Garten. Auch dort war es toll. Viele Dinge zum Schnuppern und Gucken.
Ich habe dann auch gleich meine Duftmarke gesetzt. Danach gingen wir wieder herein. Doch wo ist mein Frauchen???
Ich lief durch die ganze Wohnung und schnupperte, ob ich sie finden kann. Doch sie war nicht mehr da!
„Ooooh“, da fiel mir der Groschen Pfennigweise.
Da…Das…Das heißt ja: DAS IST NUN MEIN NEUES ZU HAUSE!!!! Hurra! Ich darf hier bleiben!
Das heißt auch, dass ich jetzt jeden Tag zum Rhein gehen würde und dort den Schiffen zu sehen und rennen und toben…!
Und dass ich jeden Tag mit dem Mann und der Frau zusammen sein könnte!
Ja! Ihr habt richtig gehört! Dies hier ist jetzt mein zu Hause!
Doch ab und zu sitze ich hier, in meiner neuen Familie, und ich denke über mein Frauchen nach. Ich vermisse sie. Doch dann baut meine neue Familie mich immer wieder auf.
So auch heute. Ich saß da ganz traurig rum und träumte von meinem Frauchen, als meine neuen „Eltern“ mir versprachen, dass wir heute noch ein neues Körbchen für mich kaufen und Futter, welches ich von meinem „alten“ Frauchen gewohnt war.
Ich vermisse mein Frauchen ganz doll, aber ich glaube trotzdem, dass ich mich schon bald richtig gut eingelebt habe.
Der erste Ausflug zum Einkauf:
Nach einiger Eingewöhnungszeit sind mein neues Frauchen und Herrchen mit mir wie versprochen einkaufen gefahren.
Das war ein Erlebnis!!! Es hat einen heidenspaß gebracht.
Mein Frauchen wollte eine Stange Ochsenziemer kaufen und hat sie schon in der Hand, die sie zuvor aus einer runden Tonne zog, wo alle großen und kleinen Stangen aufbewahrt werden. Daher dachte ich, könnte es ja nicht schaden, wenn ich es ebenso mache und nahm mir ebenfalls eine, womit ich dann stolz durch den Laden lief. Doch vor der Kasse nahm mir mein Herrchen die Stange wieder ab. „Wir müssen sie doch noch bezahlen!!“
Einen neuen Korb habe ich auch bekommen, denn das Körbchen von meiner kleinen Vorgängerin Nicky habe ich zwar schon ebenfalls in Beschlag genommen, ich bin aber leider definitiv zu groß dafür.
Als wir dann alles für mich hatten, gingen wir zurück zum Auto.
Das war der absolute Wahnsinn! Ich .. mit meinen neuen Eltern… in einem Geschäft, welches von vorne bis hinten soooooo lecker roch, wie es wohl für Menschen auf Weihnachtsmärkten riechen muss… und an jeder Ecke etwas anderes zu Schnuppen… und alle Hunde dürfen mit rein.
Es war super und ich freue mich schon auf den nächsten Einkauf.
Der erste Besuch bei der Tochter meiner „Eltern“ und ihrer Familie
Nach dem Einkauf fuhren wir wieder Auto. Wir fuhren ein ganzes Stück Autobahn. Und dann nur noch Land. So weit man sehen kann - nur Felder und teilweise Wälder. Leider war es aber auch sehr nebelig und man konnte sich die Gegend gar nicht so gut ansehen. Irgendwann kamen wir dann an einem schönen Haus an. Dort schellten wir und eine ganz nette Frau öffnete die Türe. Ich kam herein und wurde direkt umarmt, beschmust und geknutscht. Das war schön und ich hatte sie ebenfalls sofort in mein Herz geschlossen.
Nachdem ich dann das Wohnzimmer und die Küche inspizierte und natürlich auch nachgesehen habe, was sie so in ihrem Mülleimer haben, ich aber leider nichts fand, da sie irgendjemand vorgewarnt haben muss, denn er war leer, ging ich mit dieser Frau und meinem Herrchen eine Etage höher. Dort kamen wir in ein Zimmer, in dem ein kleines süßes Baby in einem Gitterbettchen lag. Ich habe es natürlich sofort begrüßt und wollte es zur Begrüßung ablecken. Doch leider waren die Stäbe zu eng, so dass ich nicht richtig ran kam. Aber das Baby ist sehr süß und ganz lieb und ich freue mich schon jetzt darauf, mit dem Baby mal zu Schmusen und später vielleicht mit dem Baby zu spielen.
Dann gingen wir wieder herunter und dort bekam ich einige Überraschungen:
Diese Frau dort, die von allen Bea genannt wird, gab mir Leckerli zur Begrüßung. Und dann ein Spielzeug. Es ist ein Stück Seil, mit vielen bunten Fäden, zusammengeflochten und an beiden Enden ein Knoten. Es ist wirklich ein schönes Stück und die Farben hat sie richtig toll ausgewählt. Es sollte NUR für mich sein. Doch leider mag ich es gar nicht, mit solchem Spielzeug zu spielen. Sie sollte lieber NOCH mehr mit mir Schmusen!!! ;-)
Zum krönenden Abschluss legte sie mir eine wunderschöne und kuschelige Decke in die Küche, wo alle gemeinsam zum Kaffee und Kuchen saßen. Sie erklärte mir, dass die Decke nun schon 31 Jahre alt sei und mal ihr selbst gehörte, als sie Baby war. Dann hat sie diese Decke Nicky überlassen und hatte sie immer hier für sie. Nun darf ich sie nutzen und darf darauf schlafen und auch fressen. Damit ich dann auch etwas zum Beißen hatte, während sie den Kuchen verspeisten, gab sie mir einen schönen, großen Kauknochen. Das war der erste in dieser Familie und: sie haben absolut meinen Geschmack getroffen. 

(hier in der Küche auf meiner neuen Decke mit Spielzeug und Kauknochen)
Für die nächste Stunde etwa war ich dann voll in meinem Element und habe mich so verausgabt, dass ich, als großer Hund, sogar ein Özchen lassen musste, was ich gar nicht gewohnt bin. Es war soooo lecker, aber beim besten Willen…mehr habe ich einfach nicht geschafft!!!
Ach ja: eine eigene Wasserschüssel in blau stand auch schon für mich bereit, als ich dort ankam.
Und schon die nächste Überraschung: Tripp trapp, ich hörte etwas auf der Treppe und ihr Mann kam herunter, der bis dahin wohl oben im Hause arbeiten musste. Er begrüßte mich sehr herzig. Ich glaube, dass man mit ihm richtig toll spielen kann und er schmust auch ganz kräftig mit mir. Auch er gab mir ein Leckerli und hat dann auch Kaffee getrunken und Kuchen gegessen. Aber da war ich leider schon mit meinem Knochen beschäftigt, so dass ich ihn leider ein wenig links liegen lassen musste. Aber ich denke, dass er mir das nicht übel nimmt und ich hoffe, dass wenn ich das nächste mal dort bin, er trotzdem noch mit mir richtig Schmusen und Spielen möchte. Ich fand ihn nämlich auch seeeeehr nett! Er heißt Christian!
Ich hoffe, dass wir uns noch ganz oft sehen, denn der Besuch dort war richtig toll.
Ach, das Tollste habe ich Euch ja noch gar nicht erzählt:
Im Wohnzimmer stehen zwei riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeesige Sofas. Sooooo groß, dass man sich gar nicht entscheiden kann, wo man sich hinlegen soll. Sie sind so groß, dass 2 von mir hintereinander, nicht nebeneinander, nein hintereinander hinpassen würden.
Und sie sagen nichts dagegen, das heißt: ein ganzes Sofa-Reich nur für mich, denn alle waren ja in der Küche!!!
Vielleicht fahren wir ja schon bald wieder hier hin.
Hier ein Foto: 

Die erste Nacht
Die erste Nacht mit meiner neuen Familie war super.
Sie haben mir ein eigenes Bett hingestellt. Sogar im Schlafzimmer. Dort durfte ich dann schlafen. Es war schön und kuschelig.
Am nächsten morgen habe ich sie dann ganz früh geweckt. Als dann mein Frauchen von mir wach wurde, bin ich ganz eilig ins Badezimmer gelaufen. So dachte sie, ich müsse ganz schnell raus, um mein Geschäft zu erledigen. Doch denkste!!!. … Wie man ein wenig trickst, weiß ich schon, also wusste ich da schon: dieser Platz ist meiner!
Ich wartete also, bis sie sich erhob, ins Bad ging und ihren Bademantel überzog. Dann wollte sie mich aus dem Schlafzimmer holen, da sie ja nun fertig war und mit mir in den Garten gehen wollte. Aber: mal ganz ehrlich: um diese Zeit und dann bei der Kälte in den Garten?? Neeeeee. Derweil habe ich mich dann ins Bett geschlichen und mich in die Ritze der beiden Matratzen gelegt.
Mein Frauchen hat es dann auch verstanden und kam auch ins Bett zurück. Erziehung ist alles! Sie lernen es bestimmt noch. ;O)
Ich wurde dann von beiden Seiten gestreichelt und ich fühlte mich wie ein König im Paradies. Toll hier! Meine neue Familie gebe ich nie wieder her!
So etwas hätte ich mir nie erträumen lassen! 

Also Jungs und Mädels in Griechenland:
Haltet die Ohren steif! Seid tapfer! Mein „altes“ Frauchen ist wirklich toll und sie ist stets sehr bemüht, Euch allen zu helfen! Und wie man sieht, funktioniert dies auch oft. Also gebt nicht auf! Vielleicht seid auch Ihr bald einer der Glücklichen, die von ihr gerettet werden!
Ich grüße Euch herzlich, drücke Euch alle Pfoten und sende Euch ein dickes, zufriedenes „Wuff“ aus Deutschland!
Euer
Pedro (Petros).
Ach ja: meinen Geburtstag feiern wir jetzt am 04. November, weil das der Tag war, an dem ich zu meiner neuen Familie kam.
Hoffentlich wird mein Geburtstag genau so schön gefeiert, wie der von der kleinen Nicky, die vor mir hier lebte.
Sie bekam immer ein „Festtagsessen“ und einen Bonus-Knochen und kleine Besonderheiten und wurde extra beschmust. An manchen Geburtstagen gingen Herrchen und Frauchen dann sogar zu besonderen Plätzen.
Da ich gehört habe, dass mein Brief an mein „altes“ Frauchen gesendet wird, so möchte ich hier die Gunst nutzen, einige Worte an sie zu richten:
Liebes Ex-Frauchen, Du hast mich aus der Hölle geholt und mich in den Himmel auf Erden gebracht! Dafür möchte ich Dir ganz herzlich danken! Mir geht es hier sehr gut und ich bin hier sehr glücklich. Bitte fühle Dich an dieser Stelle einmal virtuell durchs Gesicht geschleckt! Ich werde Dich nie vergessen und drücke Dir alle Pfoten, die ich habe, so dass Du noch ganz vielen Kumpels von mir aus Griechenland helfen kannst!
Dein Pedro. 

___________________________________________________________________________

Hallo !

Unserem kleinen süßen Robby geht es super! Er ist einfach klasse!
In den letzten Wochen hat er einfach soo viel gelernt. Er hat nun richtig Spaß beim Spazieren gehen, liebt andere Hunde und will mit allem und jedem Spielen.
Er liebt es über Felder zu jagen und bringt einfach jedes Stöckchenen wieder. Robby hört schon so super, dass er ohne Probleme ohne Leine laufen kann, natürlich weit weg von Autos. In der Hundeschule haben wir uns auch schon angemeldet. Zweimal waren wir schon da. Letztes Mal haben wir einen Hund kennengelernt, der auch aus Griechenland kommt und genau so, Robby wirklich zum Verwechseln ähnlich sieht. Total witzig...
Wissen sie eigentlich wo Robby genau herkommt, aus welchem Teil Griechenlands?
Und was ist aus Robbys Schwester geworden?
Viele liebe Grüße und bis bald
Sarah T. & Robby

PS: Im Anhang sind nochmal ein paar Fotos vom kleinen Racker! ;-)

____________________________________________________________________________

Hallo ,

vielen Dank für Fionas Pass und den lieben Brief. Fiona hat sich direkt über die Leckerchen hergemacht. Sie hat auch mit Hannas Hilfe einen Brief geschrieben, der nur noch abgeschickt werden muss. Wir hoffen, ihn bis zum Wochenende versandfertig gemacht zu haben!;-))

Da Du aber Fotos für Eure Homepage haben möchtest, und ich nicht weiß, wie ich die in eine Mail verpacke, dachte ich, ich schreibe schon mal, dann kann Richard die Fotos anhängen. Wir hoffen, Dir geht's gut und Du kannst mal eine kleine Hundepause einlegen.

Bis bald

Katja G. & Co

p.s. Sorry, dass das mit den Fotos etwas gedauert hat, aber knuddeln und spazieren mit Fiona macht doch mehr Spaß als am Rechner zu sitzen. Viel Spaß damit.

Richard

___________________________________________________________________________

Hallo ,

erst einmal möchte ich mich entschuldigen, dass ich bislang noch nichts von mir habe hören lassen. Daher war Ihre mail der richtige" Weckruf"...
Hella (Alice) hat sich in den drei Monaten bei uns (uns kommt es viel länger vor..) super eingelebt. Sie versteht sich prima mit Ihrem "Bruder" Elias. Es macht viel Spass den beiden zuzusehen, wie sie begeistert durch Felder und Weinberge streifen. Hella ist kerngesund (die sofortige Behandlung gegen Ohrmilben hat schnell angeschlagen und auch die Schuppen sind rasch weggegangen) und fühlt sich einfach nur wohl. Ihr Fell ist ganz weich und glänzend geworden. Sie liebt es auf der Couch zu liegen, wie die beiden Bilder zeigen. Nur beim Fressen müssen wir sie ein wenig zügeln, weil die Kinder sie gerne mit Hundeleckerchen verwöhnen uns sie eigentlich immer fressen könnte.

Viele liebe Grüße an Frau R.
Herzliche Grüße
Volker T.

__________________________________________________________________________

Hallo ,

Arco trägt bei uns den Namen Lenny worauf er auch schon sehr gut hört. Naja das mit Lenny ist so ne Sache, zum Anfang war er sehr lieb und anständig bis auf das was Welpen halt anstellen sowie Blumen rupfen oder mal sein Geschäft im Haus machen.
Mittlerweile macht er nur noch Unfug wo er nur kann. Er zwickt und beisst unsere kleinste jedesmal wenn ich mal nicht da bin.Mein Garten sieht aus wie frisch umgegraben aber ich denke das bekommt man auch noch auf die Reihe. Ansonsten lernt er gerade Grundgehorsam und geht sogar schon bei Fuß. Ohne Leine läuft er nicht mal fort und wenn er mal weg ist und wir pfeifen ist er sofort wieder da.
Also eigentlich ein sehr toller Hund, der auch immer schwerer wird. Seitdem er hier ist hat er schon 8 KG zugenommen.

liebe Grüße und eine feuchte Nase
von Familie E. und Lenny

Im Anhang noch ein paar Bilder von Lenny

Ramona E.

___________________________________________________________________________

hallo ,
wir sind gestern gut angekommen. athena hat während der ganzen fahrt
geschlafen und alles lief problemlos.
die erste nacht im neuen zuhause war friedlich und heute morgen haben wir
schon den ersten waldspaziergang gemacht.
liebe grüße
katharina s.
p.s. anbei das erste foto! ;-)

___________________________________________________________________________

Hallo ,

hier also die Fotos von Bailey. Hab nur zwei, war nicht so ganz einfach das Energiebündel zu zügeln :o)

Lieben Gruß
Tanja

___________________________________________________________________________


Hallo Ihr Lieben,

letzte Woche Donnerstag habe ich Foxie einen Besuch abgestattet :-). Die kleine Maus ist richtig groß (+ ca. 5 cm) und erwachsen geworden! Ihr geht es super-gut, sie fühlt sich bei Familie Loest pudel-wohl und bewacht in guter Schäfi-Manier ihr Grundstück... Todesmutig habe ich ihr den kleinen Finger hingehalten, aber Gott-sei-Dank hat sie mich ziemlich rasch erkannt. Nicht mehr zu spüren von der anfänglichen Unsicherheit, aus dem Bündelchen Angst ist ein selbstbewußtes Mädchen geworden. Sie läuft im Wald ohne Leine, liebt nach wie vor Wasser über alles und wohl schon eine Menge vierbeiniger Freunde gefunden, mit der sie den Höseler Wald "abrocken" kann. Ein paar Bilder habe ich beigefügt, nach dem Besuch habe ich gleich mal mal meine alten Bilder durchstöbert und eines gefunden, welches in an ihrem ersten Abend in Deutschland gemacht habe - der Blick "damals" und drei Monate später spricht Bände, oder? :-). Judy schreibe ich gleich im Anschluss.

Viele Grüße,

- Anja
___________________________________________________________________________

Hallo ,
nachdem ich gerade eben die Fotos von meiner Digitalkamera auf den Laptop übertragen habe, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, um Ihnen die akutellsten Fotos von Cassie zu senden.

Sie hat heute mal wieder einen ihrer Clowntage - wie ein Stück aus dem Dollhaus. Sie springt albern durch die Gegend, schmeißt sich ihre bzw Leilas Spielsachen um die Ohren und hat irgendwie ständig ein Grinsen im Gesicht. Überschäumende Lebensfreude.

Ihnen wünsche ich noch einen schönen Sonntagabend.

herzliche Grüße
Elke G.

____________________________________________________________________________

Hallo ,

Minnie geht es gut. Ich war mit Ihr noch nicht wieder beim Tierarzt,
ich muß ehrlich sagen ich bringe es fast nicht übers Herz denn sie hat solche
Angst. Bin zur Zeit dabei sie etwas an Auto fahren zu gewöhnen.
Leider erbricht sie sobald man einige Minuten gefahren ist, sie zittert
am ganzen Körper.
Aber mit dem Auge ist alles ok sehr gut geheilt und ich denke sie hat immer weniger Probleme damit.
Mit dem Kot ablassen ist es noch etwas schwierig, sie setzt sich immer noch nicht sondern
läuft und läßt dann hier und da mal kleine Knittel fallen.
Treppen steigen geht auch noch nicht, sie muß halt geröngt werden und dazu
muß sie wieder in Narkose gelegt werden. Schmerzen hat sie keine.
Mein Yorki Caillou und Minnie vertragen sich gut, wir haben Ihr vor die Couch ein Kissen und eine Decke gelgt damit sie
von der Couch springen kann, leider kommt sie ja nicht von alleine hoch und dann legt sie sich eben vor die Couch bis einer kommt und sie hoch nimmt. Caillou der hoch kommt legt sich aber manchmal aus solidarität mit ihr vor die Couch ( siehe Anhang)
Abends ab 20:30 Uhr ist Sendepause bei Minnie, dann legt sie sich hin und schläft egal ober noch Besuch da ist oder nicht, sie schnarcht richtig laut wie ein Mensch. Einfach süß unser Minnie Mäuschen.

Viele Liebe Minni-Grüße
Susanne A.

__________________________________________________________________________

Hallo,

anbei mal ein paar aktuelle Fotos von Benji! Sieht er nicht jetzt schon ganz anders aus???
Er hat zugenommen und hat ein ganz anderes weicheres und glänzenderes Fell jetzt. Was sagt ihr zu unserem Prachtstück???

LG Susanne

_____________________________________________________________________________

Hallo

Wir möchten uns dann auch mal melden. Kiwi kam Anfang September zu uns und wir entschlossen uns nach einer Woche sie für immer behalten zu wollen.
Am Anfang war sie ziemlich ängstlich doch das ist Vergangenheit. Heute geht sie auf fremde Menschen die wir beim Spazieren gehen treffen einfach zu!! Das wäre am Anfang nie der Fall gewesen. Kiwi und ich gehen auch fleißig zur Hundeschule und haben dort viele Erfolge. Mit Caspa unserem Opa versteht sie sich auch. Sie ist eine sehr sehr liebe Hündin. Wir sind alle froh dass sie bei uns ist.

Vielen Dank

Anke S.
__________________________________________________________________________

hallo ,

hier nun endlich ein paar fotos und ein kleiner bericht von haggis. er ist der absolut coolste hund, den ich und alle haggis-fans je kennengelernt haben. mittlerweile leben wir mit vier hunden in einem haushalt! die jungs und mädels bilden ein eingeschworenes team. wehe dem, der es wagt, in die nähe des grundstücks zu kommen ;-). dabei ist haggis der stille part, er bellt kaum.
essen ist eines seiner grössten hobbies, da springt er schon mal bis zu meiner nasenhöhe (immerhin knapp 1,55 hoch). er ist ein sehr sportlicher hund, er trainiert täglich beim nachlaufen bis zum umfallen mit soma(malinois) und falco(malinois/ münsterländer). besi(schäferhundmix aus ungarn) ist dann eher für die abendlichen kuschelstunden zuständig. haggis schläft entweder im/unter dem bett oder auf der couch im zimmer unseres sohnes. er ist ein anerkanntes, geschätztes grossfamilienmitglied. der hund ist der hammer!!!

gruss von haggis, besi, soma, falco und den menschen ;-)))

____________________________________________________________________________

Hallo ,
der Odysseus hat sich hier schon richtig gut eingelebt.
Morgens gehe ich mit ihm und unserem Hund spazieren. Und es klappt wunderbar. Odysseus stört sich im Grunde an gar nichts. Außer Vögel, Fasane, da erwacht sein Jägerherz. :) Ansonsten ist das wirklich ein sehr souveräner Hund.
Ich habe auf die schnelle 2 Fotos in der Küche von Elfriede gemacht. Für schöne Außenaufnahmen muß man zu zweit unterwegs sein, das habe ich aus Zeitgründen noch nicht geschafft. Werde das aber noch nachholen.
Ach ja, Elfriede ist total begeistert.
Liebe Grüße
Ihre Monika S.

___________________________________________________________________________

Hallo !
Bei uns läuft alles prima! Athena hat sich schon gut eingelebt und sämtliche
Verwandte & Freunde + deren Hunde beschnuppert! Sie ist super freundlich zu
jedem und allem! Auch mit unseren Katzen gab es keine Probleme, mittlerweile
liegen sie sogar schon zusammen! Nur an der Straße zeigt sie deutliche Angst
vor den vorbeifahrenden PKWs, aber das werden wir mit Hilfe eines
Tiertrainers sicherlich auch bald gut in den Griff bekommen. Am Montag steht
der erste Besuch beim Tierarzt an, für die Nachimpfung!
Lieben Gruß
Katharina S.

P.S. Anbei ein weiteres Foto! Athena findet Schnee echt super! ;-)

_____________________________________________________________________________

Hallo !

Unmittelbar nach den Herbstimpressionen folgenden winterliche Eindrücke
vom letzten Wochenende. Mit Hundefreundin Leni gings richtig ab und alle
drei hatten Spaß für ein ganzes Rudel:-)! Anbei ebenfalls ein Photo von
einem selbstgenähten Pad für Maya und Torino, welches meine Mutter gemacht
hat. Uns allen geht es sehr gut, Torino passt nach wie vor zu uns wie die
Faust aufs Auge...

Herzliche Grüße aus Haaren sendet Sabine inkl. Anhang

____________________________________________________________________________

Hallo ,

ich hoffe Sie sind gut nach Hause gekommen?

Anbei auch noch ein paar Bilder von Mattis. Hat sich tapfer gehalten bis jetzt. Kein Gemecker und keinen Unsinn getrieben und hört auf’s Wort ;-) Mit den Katzen läuft bisher ebenfalls alles wunderbar. Lediglich der „böse“ Flur ist noch ein kleines Problem. Aber ich denke das werden wir in den nächsten Tagen sicherlich in den Griff bekommen.

--rgds marcO p.

___________________________________________________________________________

guten abend ,

nach nunmehr sechs wochen mit unserer neuen, tollen gefährtin wollen wir uns mal wieder melden und ihnen ein paar bilder schicken.
hannah macht sich super. sie geht klasse an der leine, mit schleppleine können wir sie sogar in übersichtlichem gelände schon frei laufen lassen und sie bleibt in unserer nähe - ausnahmen bestätigen die regel: so ab und zu versucht sie dann doch ihre kreise etwas größer zu ziehen. einmal ist sie uns des nachts aus dem garten sogar ausgebüchst, aber angelika hat sie ein paar straßen weiter wieder aufgefunden.
deshalb lassen wir sie jetzt im garten nicht mehr frei laufen, bis wir die unser grundstück rundum "dicht" gemacht haben.
jedenfalls haben wir das gefühl, daß hannah sich super wohl fühlt. sie ist so vertraut und kuschelig, wie wir es in so kurzer zeit nicht für möglich gehalten hätten. wir denken, das sieht man auch auf den bildern.

wir hoffen bei ihnen ist auch alles in ordnung und es geht ihnen gut!

herzliche grüße und bis demnächst

angelika m. und heinz k.

_____________________________________________________________________________

Hallo ,

Tino geht es gut, er hat sich genauso gut an mich gewöhnt, wie ich mich an
ihn! Letztes Wochenende waren wir wieder in Holland. Er liebt es dort sehr -
rollt im Garten im Gras rum, und tobt am Strand lang. Ich hänge zwei Bilder
vom letzten Wochenende an!

Herzlichen Gruß

Holger A.

___________________________________________________________________________

Hallo

uns geht es super, Bommer hat sich gut eingelebt.

mfg Anja u Theo 

____________________________________________________________________________


Hallo ,

hier nun ein paar Fotos von Marla (Juritsa).

Sie ist nun richtig bei uns angekommen. Marla ist eine ruhige und sehr souveräne Hündin. Sie ist absolut verschmust, sodaß man aufpassen muß das Baloo auch genug Streicheleinheiten bekommt, denn die kleine Maus quetscht sich einfach dazwischen und schwupp streichelt man sie und nicht Baloo. Am Anfang ging sie die Treppen nur rauf und kam nicht mehr runter, sodaß wir sie tragen mußten, was ihr aber auch nicht gefiel, also haben wir sie oben liegen gelassen und sie nicht mehr beachtet und auf einmal klappte es. Spazieren gehen ist immer noch sehr aufregend, da hat man Mühe ihr das Geschhirr anzulegen, weil sie so zappelt. Baloo hat manchmal noch Momente wo er eifersüchtig ist, aber sie spielen immer öfter zusammen, es wird also. Ihre Bewegungen werden nun auch koordinierter und es sieht nun richtig gut aus wie sie so rum läuft. Wir haben sie auch durchchecken lassen und es ist alles ok. Es ist wirklich ein Glück das wir sie gefunden haben.

Viele Grüße von der Familie M. aus Kiel

__________________________________________________________________________

Hallo liebes Team,

jetzt sind schon 10 Tage vergangen, seit ich in Nürnberg abgeholt wurde und bei Schnee und Eis nach Berlin gefahren bin.

Ich habe auf der Autofahrt ganz schön lange geweint, aber zum Glück war Vincent, der Sohn meiner neuen Familie dabei, und hat sich die ganze Zeit super lieb um mich gekümmert.

Zu Hause angekommen, sind wir gleich eine lange Runde durch den Wald gelaufen und ich muss zugeben, es hat mir gut gefallen. Danach konnte ich mein neues Heim inspizieren. Ein eigener Garten mit relativ hohen Zäunen, über die ich locker drüber springen kann ;-)) und ein schönes Haus. Sogar ein Körbchen und eine Kiste mit Spielzeug standen schon für mich bereit. Alles viel zu schön, um es schmutzig zu machen. Deshalb erledige ich mein Geschäft auch immer erst draußen im Grünen.

Ich habe gemerkt, dass ich hier regelmäßig etwas zum Futtern bekomme, also muss ich auch nichts mehr vom Tisch stehlen – das kam bei Frauchen sowieso nicht so gut an. Ja, und Bewegung habe ich auch reichlich. Morgens gehen wir immer für 1 ½ Std. mit ganz vielen anderen Hunden durch den Wald ( sie haben mich alle nett aufgenommen ) und mittags gehen wir joggen, oder ich begleite Frauchen am Fahrrad. Das macht mir viel Spaß und danach bin ich immer schön müde. Dann hole ich mir meine nötigen Streicheleinheiten. Irgendeiner lässt sich immer dazu überreden, wenn ich meine Schauspielkünste einsetze. Ich lege mich auf den Rücken, alle Viere nach oben und warte einfach ab. Oder aber ich schiebe meinen Kopf einfach unter den Arm, der mich streicheln soll – das klappt immer!!!!

Zwischendurch gehen wir immer mit einer 15m langen Schleppleine raus. Hier sind überall Reitwege, und auf diesem tollen Sand tobe ich besonders gerne. Ich gebe mir ganz viel Mühe, alles richtig zu machen und ich weiß, dass ich schon bald ganz ohne Leine laufen darf.

Nachts schlafe ich ganz brav in meinem Körbchen, oder auf einem meiner Kissen, während der Rest der Familie oben schläft, aber manchmal suche ich mir auch ein bequemes Plätzchen auf dem Sofa. Ich weiß, dass ich das eigentlich nicht soll, deshalb schleiche ich morgens, bevor der Erste aufsteht, zurück ins Körbchen.

Ich fühle mich hier richtig wohl und merke, dass ich nach meiner langen Reise endlich angekommen bin und geliebt werde.

Ein großes Dankeschön an das Team und an meine Pflegemami, die mir den Neueinstieg so leicht, wie möglich gemacht hat und einen großen Dank von meinem Frauchen an Frau Lange, die ihr vorab geduldig alle Fragen beantwortet hat.

Bis bald mal wieder

Euer Mitsos

_____________________________________________________________________________


Hallo ,

schon mal ein paar Fotos, damit Sie überhaupt schon mal welche von Elsa von mir haben.

Uns geht es sonst prima, Elsa hat sich gut eingelebt. Also in Elsa steckt eine Große Portion Podenco, optisch sowie

Verhaltenstechnisch, sie rennt unheimlich gern.

Viele Grüße
Petra O.

___________________________________________________________________________

Hallo !

da nun sehr viele Monate vergangen sind und wir auch erst vor 3 Wochen aus Mallorca zurück sind, möchte ich Ihnen wie versprochen doch kurz mitteilen, wie es dem kleinen Mecki geht. Also er heißt nicht mehr Miko, sondern Mecki! Der kleine Mann hat sich so toll entwickelt, daß er nicht mehr widerzuerkennen ist. Also erstmal möchte ich sagen, dass er den Flug sehr gut überstanden hat und die Zeit auf Mallorca mit ihm traumhaft schön war. Er ist von seinem Wesen so aufgeblüht, verträglich mit jedem und verhält sich in der Wohnung ganz anständig und irgendwie gut erzogen (so irgendwie von ganz alleine)! Seinen Welpencharakter hat er bis heute nicht verloren und jeder, wirklich jeder draußen, egal wo wir herumstreunern spricht mich auf den süßen Fratz an. Da haben wir uns überlegt sogar bei dem Casting "Deutschlands schönster Hund gesucht" mitzumachen. Mal sehen was passiert!? Ansonsten sind wir überglücklich mit unserem Schatz und ich glaube er ist es auch! Ich habe Ihnen noch ein paar Bilder als Anhang beigefügt und möchte mich in dem Zusammenhang nochmal für die nette Vermittlung bedanken, wünsche Ihnen und Ihrem gesamtem Team schöne Weihnachten und das ganz, ganz viele Hunde auch im nächsten Jahr durch Ihre Organisation ein liebevolles Zuhause finden! Wir lassen sicherlich im neuen Jahr wieder von uns hören,

mit freundlichen Grüssen

der kleine Mecki und Frauchen

_____________________________________________________________________________

 

Hallo,

Sammy(Vas) hat etwas für die Pflegehunde geschickt. Ich hoffe, es kommt bald und
gut an...
Liebe Grüße vom Nikolaus an alle!

Liebe Grüße,
Monika W.

PS : Ein paar Winterimpressionen folgen demnächst 

__________________________________________________________________________

Hallo ,

wir möchten Ihnen gerne mal wieder einen kleinen Zwischenbericht geben. Zuerst einmal…..Pelle geht es super gut!!!

Wir haben ihn jetzt auf die Tabletten eingestellt und er hat sich toll entwickelt. Er hatte vor kurzem zwar wieder leichte Epilepsie-Anfälle, aber mittlerweile kommen wir damit gut zurecht. Seine Tabletten wird er wohl immer nehmen müssen, aber das macht ihm überhaupt nichts aus. Sie sind immer in Fleischwurst oder Käsestücke versteckt und er wartet (was ja klar ist) direkt darauf. Wir haben viel mit ihm geübt und er kann ohne Leine durch Feld und Flur toben. Er hat soviel Spaß dabei und wir auch.

Er ist einfach einmalig und wir möchten ihn nicht mehr missen. Pelle hat sich zu einem selbstbewussten, anhänglicher Hund entwickelt und ist überall gerne gesehen. Übrigens, er ist kein Griffon-Mix sondern ein Tibet-Terrier!!! Er hat jetzt schon eine dicke Wolle bekommen. Das schöne daran ist, dass er trotzdem nicht haart. Deswegen darf er auch immer öfter (eigentlich immer )mit im Bett kuscheln.

Liebe Frau Lange, wir sind total glücklich mit Pelle und er ist das schönste Geschenk, was wir bekommen konnten. Ich glaube, Pelle sieht es mit uns genausoJ

Wir wünschen Ihnen und Ihrem ganze Team einen schönen Nikolaustag und hoffen, dass Sie weiterhin soviel Erfolg haben werden.

Vielen, lieben Dank für alles!

Frank, Pelle und Uschi

____________________________________________________________________________

Hallo Zusammen,
wie gestern gewünscht, die aktuellsten Fotos!

Pflegestelle Gabi meldet zweite "gescheiterte" Vermittlung in Folge. Die
Schätze sind aber auch einfach zu lieb! Ihr seht ja selber
auf den Fotos: meine beiden Mädels Jule und Donna und der große Freund
Carlo haben sich gesucht und gefunden. Sie sind schon
ein ganz besonderes Trio. Die kleine Donna entwickelt sich unter deren
Anleitung prächtig. Sie wird jeden Tag ein kleines Stückchen
selbstbewusster und fröhlicher. Sie spielt und tobt endlich wie es sich
für eine 1jährige gehört. Sie ist ein cleveres und verschmustes
kleines Mädchen und war hier wohl schon - wenn ich ehrlich bin - von der
ersten Minute an nicht mehr wegzudenken!
Ich danke euch - mal wieder - für einen wunderbaren Vierbeiner und eure
fantastische und unermüdliche Arbeit.
Liebe Grüsse aus Bonn, Gabi, Jule, Donna und Carlo

Copyright © 2020 Tiere in Not Griechenland. Alle Rechte vorbehalten.
top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen